Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Bahnstreik: So viel Zuspruch erhält die GDL bei Bahnkunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreichs Bahnen stehen stillSymbolbild für einen TextHändler klagen über WeihnachtsgeschäftSymbolbild für einen TextGrüne: Union hat verstaubtes WeltbildSymbolbild für einen TextDortmund: Panik auf WeihnachtsmarktSymbolbild für einen TextBasler redet sich wegen DFB-Team in RageSymbolbild für einen TextLauter Knall in Oberbayern – zwei ToteSymbolbild für einen TextBaby wird auf McDonald's-Klo geborenSymbolbild für ein VideoGibt es weiße Weihnachten?Symbolbild für einen TextDésirée Nick nackt hinter GlitzervorhangSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Deutschland vs. Spanien liveSymbolbild für einen TextMann greift Passanten mit Eisenstange anSymbolbild für einen Watson TeaserWM 2022: Spieler feiern wilde PartySymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Fast jeder dritte Deutsche hat Verständnis für den Bahnstreik

Von t-online, neb

Aktualisiert am 12.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Lahmgelegt: Eine Reisende steht am Mittwoch an einem Bahnhof, der stark vom Streik betroffen ist. Jeder dritte Deutsche zeigt dennoch Verständnis.
Lahmgelegt: Eine Reisende steht am Mittwoch an einem Bahnhof, der stark vom Streik betroffen ist. Jeder dritte Deutsche zeigt dennoch Verständnis. (Quelle: getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drei Viertel aller Fernverkehrszüge fallen wegen des Streiks der GDL aus

Der Verkehr in Deutschland tröpfelt auf den Schienen nur noch – wer in diesen Tagen auf die Deutsche Bahn angewiesen ist, braucht Glück und Geduld. Denn: Seit Mittwoch, 2 Uhr, bestreikt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) den Personenverkehr, auch den gesamten Donnerstag fallen nach Schätzungen der DB im Fernverkehr drei von vier Zügen aus. Der Osten Deutschlands ist dabei heftiger betroffen als der Westen des Landes.

Als Folge des Streiks sammelten sich am Mittwoch bereits hunderte bis tausende gestrandete Reisende an den Verkehrsachsen in Deutschland – und nicht jeder Deutsche steht dabei hinter den Lokführern.

Wie eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online zeigt, gaben 60 Prozent der Befragten an, kein Verständnis für die Bahnstreiks zu haben. 46 Prozent sind dabei ganz deutlich: Sie haben auf keinen Fall Verständnis. Aber: Mit 31 Prozent stärkt auch fast jeder dritte Befragte den streikenden GDL-Mitgliedern den Rücken. Acht Prozent der Befragten waren noch unentschlossen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Je älter die Befragten, desto negativer standen sie dem Arbeitskampf gegenüber. Während bei den 18- bis 29-Jährigen noch 43 Prozent Verständnis für die Lokführer hatten, waren es bei den über 65-Jährigen nur noch 25 Prozent.

Das fordert die Gewerkschaft

Die Gewerkschaft GDL fordert eine Einkommenserhöhung um 1,4 Prozent in 2021 und 1,8 Prozent in 2022. Der Tarif solle dabei über 28 Monate laufen und die GDL möchte für jedes Mitglied einen Corona-Bonus von 600 Euro. Das jüngste Angebot der Bahn sieht eine Lohnsteigerung von 1,5 Prozent zum 1. Januar 2022 vor und 1,7 Prozent zum 1. März 2023 mit einer Laufzeit von 40 Monaten.

Claus Weselsky, Vorsitzender der GDL, gab gegenüber t-online im Interview an, dass die aktuellen Streiks erst der Anfang sein könnten: "Natürlich kann es weitere und längere Streiks geben. Klar ist: Kommt die Bahn uns nicht entgegen, haben wir kein anderes Instrument als weitere Arbeitskämpfe."

Vertreter der deutschen Wirtschaft warnen vor schwerwiegenden Folgen wegen des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL. "Es ist jetzt nicht die Zeit für Streiks zu Lasten von Betrieben und Bürgern", sagte Markus Jerger, Geschäftsführer des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) dem Redaktionsnetzwerk Deutschland am Donnerstag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Civey-Umfrage im Auftrag von t-online
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Industrie befürchtet abrupte Stromabschaltungen
BahnstreikDeutsche BahnDeutschlandGDLICE
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website