• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Umfragen


Umfragen

Umfragen

AfD h├Ąngt andere Parteien auf Facebook ab
Reaktionen bei Facebook: Parteien k├Ânnen auf dem sozialen Netzwerk ihre Reichweite steigern.

In einer Umfrage zur W├Ąhlergunst muss die AfD stark einb├╝├čen. Die Partei f├Ąllt auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr. Die Gro├če Koalition gewinnt daf├╝r Punkte hinzu.┬á

Alexander Gauland, der Vorsitzende der AfD: Seine Partei verliert laut einer Umfrage in der W├Ąhlergunst.

Die Gr├╝nen sind bei den deutschen W├Ąhlern weiter sehr beliebt. Laut einer Umfrage k├Ânnte sich ├╝ber ein Drittel der Wahlberechtigten vorstellen, die Partei zu w├Ąhlen. Nur im Osten tut sich die Partei schwer.┬á

Annalena Baerbock und Robert Habeck: Ihre Partei Die Gr├╝nen hat in einer Umfrage gut abgeschnitten.

Besorgniserregendes Signal f├╝r CDU und SPD: Die Parteien verlieren unter Sch├╝lern und Studenten immer mehr an R├╝ckhalt. Dies ergibt eine aktuelle Umfrage. In der Altersgruppe dominieren die Gr├╝nen.

SPD-Chefin Andrea Nahles sitzt im Bundestag: Ihre Partei verliert bei jungen Leuten an Zuspruch.

In einer Umfrage hat die Union zwei Prozentpunkte dazugewonnen. Fast ein Drittel der W├Ąhler w├╝rde derzeit f├╝r CDU/CSU stimmen. Die SPD-Werte bleiben derweil unver├Ąndert.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Die Politikerin ist neue CDU-Chefin.

F├╝r die Gr├╝nen geht das Jahr gut los: Laut einer aktuellen Umfrage┬á gewinnen sie weiter an Zustimmung ÔÇô w├Ąhrend die anderen Parteien teilweise verlieren.

Ein Teilnehmerausweis mit dem Logo der Gr├╝nen: Die Partei k├Ąme laut Umfrage auf 21 Prozent, wenn n├Ąchsten Sonntag Bundestagswahl w├Ąre. (Archivbild)

Nach der Wahl der neuen CDU-Chefin gibt es gute Umfrage-Nachrichten f├╝r die Partei: Es geht nach oben ÔÇô obwohl die W├Ąhler sich wenig Illusionen ├╝ber den Zustand der Union machen.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Die neu gew├Ąhlte CDU-Vorsitzende gewann zun├Ąchst nur knapp ÔÇô und bekommt jetzt doch klare Zustimmung. (Archivbild)

Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht. Viele finden das einer Umfrage zufolge überflüssig und fordern die Abschaffung. Bei der Umstellung auf Winterzeit werden immer wieder auch gesundheitliche Probleme genannt. 

Zeitumstellung: Offenbar leiden zahlreiche Menschen unter dem Wechsel von Sommer- und Winterzeit. (Symbolbild)

Die Gr├╝nen scheinen derzeit kaum aufzuhalten zu sein: Nach dem Wahlerfolg in Bayern trennten sie im Bund laut einer Umfragen nur noch wenige Prozent von der Union ÔÇô wenn morgen Wahlen w├Ąren.

Das Spitzenduo Annalena Baerbock und Robert Habeck mit Claudia Roth: In der j├╝ngsten Forsa-Umfrage sind die Gr├╝nen deutlich zweitst├Ąrkste Kraft im Bund.

Knapp ein Drittel der Deutschen w├╝rde laut einer Umfrage bei der jetzigen politischen Lage nicht w├Ąhlen gehen. Fast zwei Drittel finden keine Partei mehr kompetent genug.

Wahlzettel: Das Vertrauen in die deutsche Politik sinkt bei vielen W├Ąhlern.

F├╝nf Wochen vor der bayerischen Landtagswahl h├Ąlt der Abw├Ąrtstrend der CSU an. Die Christsozialen kommen nur noch auf knapp 36 Prozent. Zweitst├Ąrkste Kraft bleiben die Gr├╝nen.

Bayern Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder: Er sich sich mit anhaltend schlechten Umfragewerten konfrontiert.

Sein Konfrontationskurs im Asylstreit hat Horst Seehofer viele Sympathien gekostet. Laut einer Umfrage w├╝nscht sich die Mehrheit seinen R├╝cktritt ÔÇô nur Anh├Ąnger einer Partei halten zu ihm.┬á

Horst Seehofer: Der CSU-Politiker verliert bei den Anh├Ąngern der meisten Parteien an Sympathie.

Die Menschen sprechen viel ├╝bereinander, selten miteinander. Der Ton wird rauer, Deutschland gereizter. Die Aktion "Deutschland spricht" will das ├Ąndern. t-online.de macht mit. Sie auch?

Deutschland spricht: Das Projekt soll die Gespr├Ąchskultur neu beleben.

Der Asylstreit zwischen Union und SPD spiegelt sich in einer aktuellen Umfrage wieder. Die Union b├╝├čt Prozente ein ÔÇô zum Vorteil von AfD┬áund Gr├╝nen.┬á

Angela Merkel und Horst Seehofer: Die CDU-Politikerin und der CSU-Abgeordnete mussten bei einer aktuellen Umfrage mit ihren Parteien zur├╝ckstecken.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist bei vielen Deutscht├╝rken beliebter als der t├╝rkische Pr├Ąsident Erdogan, das hat eine Umfrage ergeben. Anders sieht es bei Deutschrussen aus.

Der t├╝rkische Pr├Ąsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel: In einer Umfrage schnitt die deutsche Regierungschefin deutlich besser ab.

Der Personalumbau an der Parteispitze beschert der CSU keinen R├╝ckenwind. In einer Umfrage kommt die Partei nicht ├╝ber 40 Prozent hinaus. Amtsinhaber Seehofer wird abgestraft.

Amtierender Ministerpr├Ąsident Horst Seehofer und sein Nachfolger Markus S├Âder beim CSU-Parteitag: S├Âder hat bei den BayernTrends mehr zu lachen als Seehofer.

Kurz vor Beginn der Sondierungsgespr├Ąche rutscht die┬áSPD┬áin einer Umfrage weiter ab. Nur noch 19 Prozent w├╝rden demnach aktuell die Sozialdemokraten w├Ąhlen.

Die SPD hatte bei der Bundestagswahl im September mit 20,5 Prozent das schlechteste Ergebnis seit Gr├╝ndung der Bundesrepublik eingefahren.

Die Angst vor einem Atomkrieg wird immer gr├Â├čer. Deutsche Bundesb├╝rger fordern einen Abzug der in Deutschland verbliebenen US-Atombomben.

Mit einer Atombomben-Attrappe forderten maskierte Aktivisten am 13.11.2017 den Stopp der nuklearen Aufr├╝stung und den Abzug der Atomwaffen aus B├╝chel (Rheinland-Pfalz).

Nach der Landtagswahl im Saarland haben die Sozialdemokraten auf Bundesebene weiterhin Aufwind. Ganz anders die AfD.

Alexander Gauland, Frauke Petry und J├Ârg Meuthen. F├╝r die Alternative f├╝r Deutschland (AfD) geht es laut aktuellen Umfragen abw├Ąrts.

Der Aufschwung der SPD mit dem neuen Kanzlerkandidaten Martin Schulz geht weiter. Selbst die Union ist nur noch vier Prozentpunkte voraus.

Martin Schulz auf einer SPD-Veranstaltung am Wochenende in Hessen.

Themen A bis Z

Aktuelles zu den Parteien

Alternative f├╝r DeutschlandB├╝ndnis 90/Die Gr├╝nenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international





t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website