t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesArbeitsmarkt

Gesetzlicher Anspruch: Diese Länder gewähren die meisten Urlaubstage


Gesetzlicher Anspruch
Diese Länder gewähren die meisten Urlaubstage

Von t-online, cch

Aktualisiert am 03.01.2020Lesedauer: 2 Min.
Gesetzlicher Urlaubsanspruch: Arbeitnehmer haben einen unterschiedlich hohen Anspruch auf Urlaubstage – je nachdem, in welchem Land sie arbeiten.Vergrößern des BildesGesetzlicher Urlaubsanspruch: Arbeitnehmer haben einen unterschiedlich hohen Anspruch auf Urlaubstage – je nachdem, in welchem Land sie arbeiten. (Quelle: seb_ra/Getty Images/t-online.de)
Auf WhatsApp teilen

In manchen Ländern haben Angestellte gesetzlich ein Recht auf 30 bezahlte freie Tage im Jahr, in anderen nur auf zehn. Unsere Karte zeigt, wie Urlaubstage weltweit verteilt sind.

Er arbeitet fünf Tage die Woche, aber trotzdem stehen dem Arbeitnehmer keinerlei Urlaubstage zu. Unvorstellbar? In Mexiko ist aber genau das Realität – zumindest im ersten Beschäftigungsjahr bei einem neuen Arbeitgeber. Im zweiten hat er dann per Gesetz immerhin ein Recht auf sechs Urlaubstage.

Urlaubstage: Unterschiedliche Regelungen weltweit

Die Anzahl der Urlaubstage ist auf der ganzen Welt unterschiedlich hoch. Während sich die Brasilianer, Franzosen und Finnen über einen gesetzlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Jahr freuen können, steht Kanadiern (je nach Provinz) gerade einmal ein Drittel davon zu. Auch in Taiwan (15), Hongkong (14), Indien (12) und Singapur (14) müssen Arbeitnehmer mit deutlich weniger als 20 Urlaubstagen auskommen. Kanada und China haben mit jeweils zehn Tagen den beinahe niedrigsten gesetzlichen Anspruch. Nur die USA liegen darunter: Dort besteht kein gesetzlicher Urlaubsanspruch.

Deutschland landet beim gesetzlichen Anspruch im Mittelfeld: Hier haben Arbeitnehmer bei einer Fünf-Tage-Woche mindestens 20 Urlaubstage. Im europäischen Vergleich steht Deutschland damit ganz am Ende der Liste. Polen, Österreich, Finnland und Frankreich etwa haben mindesten fünf Tage mehr laut Gesetz.

Die Zahlen basieren auf einer Studie der Unternehmensberatung Mercer. Sie stellen den Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers dar, der fünf Tage die Woche arbeitet und seit zehn Jahren im Unternehmen tätig ist. Samstage und Sonntage gelten dabei nicht als Arbeitstage.

Top 5: Die Länder mit den meisten gesetzlichen Urlaubstagen

1. Finnland, Frankreich, Brasilien (jeweils 30 Tage)
2. Litauen, Großbritannien, Russland (28 Tage)
3. Polen (26 Tage)
4. Griechenland, Österreich, Dänemark, Schweden, Norwegen, Luxemburg (25 Tage)
5. Malta (24 Tage)

Ungewöhnliche Zusatzregelungen

Eine ähnliche Regelung wie in Mexiko, die sich nach der Beschäftigungsdauer richtet, gibt es etwa auch in China oder der Dominikanischen Republik. In anderen Ländern wie zum Beispiel Ungarn spielt das Alter eines Arbeitnehmers eine Rolle: Ein Mitarbeiter, der 31 Jahre alt ist, hat beispielsweise per Gesetz 23 Tage Urlaubsanspruch. Mitarbeiter, die älter als 45 Jahre sind, erhalten in dem Land hingegen das Maximum von 30 Urlaubstagen.

In Ägypten dürfen Arbeitnehmer zusätzlich zu ihrem Urlaub eine einmonatige bezahlte Auszeit nehmen, um eine religiöse Pilgerreise zu machen – sofern sie bereits seit fünf Jahren angestellt sind.

In den USA hingegen gibt es gar keinen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub – dennoch gewähren die meisten Unternehmen rund zehn bezahlte freie Tage zusätzlich zu den Feiertagen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website