• Home
  • Themen
  • Armin Laschet


Armin Laschet

Armin Laschet

Althusmann lobt CDU-Chef Merz: "Mann der klaren Worte"

Niedersachsens CDU-Landeschef Bernd Althusmann hat Friedrich Merz zu dessen Erfolg im Mitgliederentscheid ĂĽber den Parteivorsitz gratuliert. Merz sei ein "Mann der klaren Worte", ...

Niedersachsens CDU-Landeschef Bernd Althusmann

Die CDU befragt erstmals in ihrer Geschichte die Parteimitglieder zum Vorsitz. Diese wĂĽnschen sich an der Parteispitze mehrheitlich einen alten Bekannten. Bekommt die CDU nun ein konservativeres Profil?

Friedrich Merz zwischen den Mitkandidaten Helge Braun (links) und Norbert Röttgen: Merz soll neuer CDU-Chef werden.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Keine Maske, aber ein Attest, das aus Sicht der Behörden falsch ist: In Hannover ist ein "Querdenker" deshalb zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Bekannt wurde er durch einen Auftritt mit Armin Laschet.

Querdenker Thomas Brauner und Armin Laschet: Der Querdenker sprang bei Laschets Wahlkampfauftritt auf die BĂĽhne.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

"Ein hartes Jahr, das uns allen in den Knochen stecken wird" — dieses Fazit zog Markus Lanz. Doch auch das Jahr 2022 könnte schwierig werden – zumindest nach Karl Lauterbachs Expertise. I Von Markus Brandstätter

Karl Lauterbach: Der Gesundheitsminister muss die ImpfstofflĂĽcken schlieĂźen.
Von Markus Brandstetter

Wer ist Olaf Scholz? Darüber sprach SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert bei "Markus Lanz". Dabei ging er auch auf sein vermeintlich distanziertes Verhältnis zum jetzigen Bundeskanzler ein. I Von Markus Brandstetter

Kevin Kuehnert: Bei "Markus Lanz" sprach der SPD-Generalsekretär über sein Verhältnis zu Olaf Scholz.
Von Markus Brandstetter

Die Freude in den Ampelparteien war groß, als Olaf Scholz sein Kabinett vorstellte. Aber das Bündnis ist labiler, als es scheint. Die Grünen werden das größte Problem bekommen. 

Neue Regierung: "Dieser Staffelstabwechsel war schon schön anzuschauen."
Eine Kolumne von Christoph Schwennicke

16 Jahre regierte die CDU – und verwandelte sich in eine Machtmaschine. An niemandem zeigt sich das stärker als an Staatssekretär Günter Krings. Begleitung eines Mannes, der sich jetzt neu erfinden muss. 

Das waren noch Zeiten: Als die langjährige Kanzlerin Angela Merkel 2017 für den Bundestagswahlkampf kandidierte, war der Rückhalt für die CDU noch groß.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Thomas Kutschaty will Nordrhein-Westfalen für die SPD zurückerobern. Wie blickt er auf die Ampelregierung in Berlin – und die Neuaufstellung der Bundes-SPD am Wochenende?

Thomas Kutschaty: Der SPD-Politiker will in Nordrhein-Westfalen Ministerpräsident werden – und am Wochenende erst mal Bundesvize der SPD.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Sven Böll

Seit wenigen Augenblicken ist es offiziell: Olaf Scholz ist Bundeskanzler. Bei seiner Vereidigung wurde er von seiner Frau Britta Ernst unterstützt. Sie wird ihm auch in Zukunft zur Seite stehen. 

Britta Ernst und Olaf Scholz: Beiden ist ihre politische Laufbahn sehr wichtig.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Am 8. Dezember endet die Ära Angela Merkel. Ihr Nachfolger Olaf Scholz wird gewählt und vereidigt. Doch was macht die Bundeskanzlerin a. D. mit ihrer freien Zeit? Ein VIP hofft, dass er sie mal im Urlaub treffen wird.

Hat bald einen deutlich leereren Terminkalender: Angela Merkel.

Kanzlerwahl im Bundestag: Die neue Regierung aus SPD, GrĂĽnen und FDP ist mit einer riesigen Aufgabe konfrontiert. Doch Olaf Scholz bringt wichtige Eigenschaften fĂĽrs Kanzleramt mit.

Olaf Scholz bringt wichtige Eigenschaften fĂĽrs Kanzleramt mit.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Wegen seiner Blutgrätschen gegen Laschet im Wahlkampf steckt Markus Söder im Umfragetief. Mit radikalen Corona-Forderungen versucht der CSU-Chef sein politisches Comeback. Doch es gibt ein Risiko. 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei einer Rede: immer ein bisschen radikaler als die anderen.
Von Daniel MĂĽtzel

Armin Laschet hat die Indiskretion innerhalb der Union bei Verhandlungen angeprangert. In einem Interview spricht der Noch-CDU-Chef außerdem darüber, wie der Wahlkampf seine Familie belastet hat. 

Armin Laschet: Der Noch-CDU-Chef hat die Indiskretion in der Union angeprangert.

Nach dem Desaster bei der Bundestagswahl soll ein neuer Parteichef die CDU wieder nach vorne bringen. Erstmals können dabei alle Mitglieder mitreden. Wer hat am Ende die Nase vorn?

Helge Braun, Norbert Röttgen und Friedrich Merz (v.l.) bei einer ihrer Vorstellungsrunden.

Die Kanzlerin hat sich offiziell verabschiedet. Viele ihrer Weggefährten haben sich emotional geäußert. Besonders ergreifend: eine Botschaft des ehemals in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel.

Angela Merkel bei ihren Abschied: Viele ihrer Weggefährten bedankten sich für ihre Arbeit.
Symbolbild fĂĽr ein Video

SPD, FDP und Grüne haben ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Was für die einen ein großer Erfolg ist, löst bei anderen Unmut und scharfe Kritik aus. Die Reaktionen im Überblick.

Armin Laschet: Der gescheiterte Kanzlerkandidat der Union gratulierte den Ampel-Koalitionären.

Markus Söder ist der unumstrittene CSU-Chef. Noch. Denn der Schock in der Partei über das Wahldesaster sitzt tief. Und spätestens bei der nächsten Landtagswahl muss er tatsächlich liefern.

Bayerischer Ministerpräsident Markus Söder: Plötzlich nicht mehr unumstritten.
Von Jean-Marie Magro

Die offizielle Vorstellungsphase der Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz hat begonnen. Den Anfang macht Friedrich Merz, der für das historisch schlechte Wahlergebnis der Union eine eindeutige Erklärung hat.

Friedrich Merz: Der frühere Unionsfraktionschef präsentiert sich als Kandidat für den CDU-Parteivorsitz in einem Live-Format den CDU-Mitgliedern.

Friedrich Merz geht mit seiner eigenen Partei ins Gericht: Der Kandidat um den CDU-Vorsitz sieht die Unterstützung bei den Wählern in fast allen Bereichen schwinden. Er will als Vorsitzender auf einen Politikbereich setzen.

Friedrich Merz bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ehemalige Fraktionschef kritisiert die inhaltliche Verfassung der CDU.

Der Profifußball in Deutschland spielt in der Politik eine wichtige Rolle, wie die Forderung nach einer Impfpflicht in der Bundesliga zeigt. Diese erregt die Gemüter – auch in Köln.

Steffen Baumgart bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den 1. FC Mainz 05: Er widersprach den Forderungen der Politik.
Von Marc Merten

Die Corona-Lage ist verheerend – und von vielen Köpfen verschuldet. Nicht nur Kanzlerin und RKI-Chef drängen bei der heutigen Bund-Länder-Runde auf große Schritte.

Leergefegte Innenstadt: Ein neuer Lockdown könnte in manchen Bundesländern Realität werden – nicht nur für Ungeimpfte.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Friedrich Merz wurde vom Vorstand seines CDU-Kreisverbands für die anstehende Mitgliederbefragung zum künftigen Parteivorsitzenden nominiert. Auch Norbert Röttgen bekam das Votum seines Heimatverbandes.

Friedrich Merz (Archivbild): Der CDU-Politiker wird ein drittes Mal um den Parteivorsitz kämpfen.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website