Sie sind hier: Home > Themen >

Donald Trump

Alle News zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten

Donald Trump

Studie: Leugner der Klimakrise kommen öfter zu Wort als Klimaforscher

Studie: Leugner der Klimakrise kommen öfter zu Wort als Klimaforscher

Unter Klimaforschern herrscht weitgehend Konsens, dass die globale Erderwärmung von Treibhausgasemissionen ausgelöst wird – laut einer Studie bekommen Leugner der Klimakrise dennoch mehr Aufmerksamkeit. Skeptiker der Klimakrise kommen in den Medien laut einer Studie ... mehr

"Game Changer Award": Greta Thunberg auf dem Cover der ''GQ''

Die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg bekommt eine neue Auszeichnung. Das britische Männermagazin "GQ" ernannte sie zum "Game Changer of the Year". Den Titel kreierte das Magazin extra für die Schwedin . Souverän steht Greta Thunberg in einem schwarzen Anzug ... mehr
Hongkong: Flughafen erwirkt einstweilige Verfügung gegen Demonstranten

Hongkong: Flughafen erwirkt einstweilige Verfügung gegen Demonstranten

Peking mahnt, es müsse wieder Ordnung hergestellt werden. US-Kriegsschiffe dürfen derweil nicht in Hongkongs Hafen einlaufen. Bringt Chinas Militär Truppen an der Grenze in Stellung, wie US-Präsident Trump andeutet? Nach massiven Störungen des Flugverkehrs durch ... mehr
John Bolton: USA würden No-Deal-Brexit

John Bolton: USA würden No-Deal-Brexit "mit Begeisterung unterstützen"

Donald Trumps Sicherheitsberater hat sich auf die Seite des britischen Premierministers geschlagen: Bei einem Brexit ohne Abkommen würden die USA den Briten unterstützend zur Seite stehen.  Die US-Regierung befürwortet einen EU-Austritt ... mehr
Trump warnt vor Aufmarsch vor Hongkong:

Trump warnt vor Aufmarsch vor Hongkong: "Hoffe, niemand wird getötet"

China verlegt Panzer und Truppen an die Grenze zu Hongkong. In der Stadt wollen Demonstranten die Autonomie verteidigen. US-Präsident Donald Trump warnt vor einer Eskalation. US-Präsident  Donald Trump hat eine gewaltfreie Lösung der Krise in der chinesischen ... mehr

Brexit: USA ermutigen Großbritannien zum harten Ausstieg aus der EU

US-Sicherheitsberater John Bolton hat sich in London mit Premierminister Boris Johnson getroffen. Dabei sprach er den Briten die Rückendeckung der US-Regierung zu – auch im Falle eines harten Brexit. US-Sicherheitsberater John Bolton hat mit Blick ... mehr

Tierschutz: USA schwächen Schutzvorschriften für bedrohte Arten ab

Das Gesetz war 1973 von Richard Nixon unterzeichnet worden. Umweltschützern zufolge verhinderte es das Aussterben etlicher Tierarten. Nun will die Trump-Regierung die Vorschriften lockern. Das ruft scharfe Kritik hervor. Die US-Regierung von Präsident Donald Trump ... mehr

Donald Trump: US-Regierung verschärft Einwanderungsregeln

Die US-Regierung will Millionen Einwanderern den Zugang zur Staatsbürgerschaft erschweren: Antragstellern kann künftig die Greencard verweigert werden, wenn sie auf staatliche Hilfsprogramme angewiesen sind.  Die Regierung von US-Präsident Donald Trump ... mehr

Donald Trump nennt Explosion auf russischer Militärbasis lehrreich

Fünf Menschen starben bei einem atomaren Unfall auf einem russischen Militärstützpunkt. Die USA könnten selbst viel daraus lernen, findet US-Präsident Trump. US-Präsident Donald Trump hat den atomaren Unfall auf einem russischen Militärstützpunkt während der Arbeit ... mehr

Guatemalas neuer Präsident geht auf Konfrontationskurs zu Donald Trump

Erst im Juli hat Trump ein Asylabkommen durchgedrückt, das Guatemala zu einem sicheren Drittstaat und damit zu einem Puffer gegen die Immigration in die USA macht. Dagegen wehrt sich nun der neue Präsident. Guatemalas künftiger Präsident steuert im Einwanderungsstreit ... mehr

Harmony OS: Huawei packt Android-Alternative in smarten Fernseher

Schon seit längerem arbeitet Huawei an einer Alternative zu Android. Nun hat der Konzern das erste Gerät mit dem Betriebssystem vorgestellt – und dabei handelt es sich nicht um ein Smartphone. Das erste Gerät von Huawei mit seiner hauseigenen Android-Alternative Harmony ... mehr

Bill Weld: Gegenkandidat warnt vor Donald Trumps rassistischen Tiraden

Nach den Bluttaten von Dayton und El Paso wird Donald Trump für seine Rhetorik über Migranten scharf kritisiert. Herausforderer Bill Weld sieht einen direkten Zusammenhang zwischen Trump und den Schießereien. Der republikanische Herausforderer von US-Präsident Donald ... mehr

Heißer Herbst: Union und SPD haben viel Konfliktstoff angehäuft.

Die Sommerferien neigen sich dem Ende – und auch in der Politik geht es wieder los. Für die Koalition könnte dieser Herbst turbulent werden. Union und SPD haben viel Konfliktstoff angehäuft. Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel in dieser Woche ihre ersten ... mehr

Nach Massakern in den USA: Universal sagt umstrittenen Film ab

Das Filmstudio Universal hat nach den jüngsten Schusswaffenangriffen mit zahlreichen Toten in den USA den Kinostart von "The Hunt", einer extrem brutalen Sozialsatire, abgesagt.  "Wir verstehen, dass jetzt nicht die richtige Zeit ist, um diesen Film herauszubringen ... mehr

Nordkorea: "Neue Waffe" bei jüngsten Raketentests erprobt – Warnung an USA

Nordkorea fühlt sich von Militärübungen der USA und Südkoreas provoziert und reagiert mit Raketentests – angeblich eines neuen Waffensystems. US-Präsident Donald Trump nimmt die Drohgebärde gelassen.  Nordkorea hat bei seinen jüngsten Raketentests nach eigenen Angaben ... mehr

Nordkorea: Erneut Tests mit Kurzstreckenraketen – Reaktion auf USA?

Kim Jong Un hat offenbar erneut Raketentests in Nordkorea veranlasst. Das südkoreanische Militär rechnet mit weiteren Tests. Derweil kritisiert US-Präsident Trump die eigene Militärübung in der Region. Nordkoreas Militär hat südkoreanischen Angaben zufolge ... mehr

El Paso: Täter wollte gezielt Mexikaner töten

Der Täter von El Paso, der vor einer Woche 22 Menschen getötet hat, hatte es gezielt auf Mexikaner abgesehen. Das sagte er der Polizei. Unterdessen verteidigt Präsident Trump umstrittene Razzien gegen Migranten. Der Schusswaffenangriff in der US-Grenzstadt ... mehr

Frankreich kontert Donald Trumps Macron-Tweet: Brauchen Ihre Erlaubnis nicht

Donald Trump hat sich in einem Tweet über Emmanuel Macrons Iran-Politik empört. Nun antwortet der Gescholtene – und verbittet sich Belehrungen des US-Präsidenten. Frankreich hat Kritik von US-Präsident Donald Trump an den Vermittlungsversuchen von Staatsoberhaupt ... mehr

USA drohen Deutschland mit Truppenabzug – kurz vor Trumps Europa-Reise

Die USA haben erneut ihre Position zu Deutschlands Verteidigungsausgaben deutlich gemacht: Der US-Botschafter in Berlin warnte, es sei an der Zeit, dass der US-Präsident Konsequenzen zieht. Kurz vor den geplanten Europa-Reisen von US-Präsident Donald Trump ... mehr

Nordkorea: US-Verteidigungsminister für weitere Gespräche bereit

Die USA sehen in den jüngsten nordkoreanischen Raketentests kein Hindernis für neue Verhandlungen mit Pjöngjang. Kim Jong Un hatte den Test zuvor als Warnung an Südkorea und die USA bezeichnet. Die USA sind nach Angaben ihres Verteidigungsministers Mark Esper weiter ... mehr

Weniger illegale Grenzübertritte zwischen Mexiko und den USA

Immer weniger Migranten versuchen, illegal von Mexiko in die USA zu gelangen. Die Situation an der Grenze bleibt dennoch angespannt. Die US-Oppositionsführerin Nancy Pelosi nennt die Zustände skandalös. Die Zahl der illegalen Grenzübertritte zwischen Mexiko ... mehr

Trump maßregelt Macron: Nur USA sprechen für USA

Das war der Anlass: Weil Macron Medienberichten zufolge auch Ruhani eingeladen hat, richtete Trump deutliche Worte an Macron. (Quelle: Reuters) mehr

Nachfolger für Dan Coats: Trump ernennt Maguire als vorläufigen US-Geheimdienstkoordinator

Dan Coats vertrat bei vielen Themen deutlich andere Ansichten als der US-Präsident. Im August muss der Geheimdienstchef nun seinen Posten räumen. Seinen Nachfolger lobt Trump schon vor dem Amtsantritt. US-Präsident Donald Trump hat einen neuen Geheimdienstkoordinator ... mehr

Greta Thunberg vor USA-Reise: Treffen mit Trump ist Zeitverschwendung

Greta Thunberg bricht kommende Woche in die USA auf, um dort am UN-Klimagipfel teilzunehmen. In einem Interview erklärte sie nun, sie hätte keine Lust, Donald Trump zu treffen. Ihre Begründung. Klimaaktivistin  Greta Thunberg will bei ihrer US-Reise auf keinen ... mehr

Treffen mit Opfern und Helfern: Proteste und Kritik bei Trumps Besuch in Dayton und El Paso

El Paso/Dayton (dpa) - US-Präsident Donald Trump sieht sich nach den Massakern in El Paso und Dayton mit 31 Todesopfern mit verstärkten Rufen nach einer Verschärfung der Waffengesetze konfrontiert. Bei seinen Besuchen in beiden Städten am Mittwoch (Ortszeit) forderten ... mehr

Amnesty International warnt nach Massakern Touristen vor USA-Reisen

Das ist ungewöhnlich: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt wegen der wiederholten Schusswaffengewalt zu besonderer Vorsicht bei Reisen in die USA – und hält dem Land damit den Spiegel vor.  Nach den jüngsten Bluttaten in den  USA fordert ... mehr

Venezuela: Maduro stoppt nach US-Sanktionen Gespräche mit der Opposition

Die Regierung Trump hat am Montag das gesamte Vermögen der venezolanischen Regierung einfrieren lassen. Nun reagiert Maduro.  Nach der Verhängung neuer US-Sanktionen hat Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro die Gespräche mit der Opposition vorerst gestoppt. Maduro sagte ... mehr

Nach Besuchen: Donald Trump ätzt gegen Bürgermeisterin von Dayton

Der US-Präsident besucht die Tatorte der jüngsten Massaker. Dort sind viele über seine aufstachelnde Rhetorik verärgert – und dass er nichts gegen die Waffengewalt unternimmt. Doch Trump teilt weiter aus.  Nach dem Massaker in El Paso in Texas stößt die aggressive ... mehr

USA schalten sich ein: Kann "Nord Stream 2" noch verhindert werden?

In den USA wächst der Widerstand gegen "Nord Stream 2". Geplante Sanktionen dürften die Beziehungen zwischen Berlin und Washington belasten. Können die USA die umstrittene Ostsee-Gaspipeline verhindern? Die Republikaner von US-Präsident Donald Trump und die Demokraten ... mehr

Massaker in El Paso und Dayton: Trump besucht Tatorte und kontert Kritik an seiner Rhetorik

Washington/El Paso/Dayton (dpa) - Nach dem Massaker in El Paso stößt die aggressive Rhetorik Donald Trumps vielen Kritikern übel auf - der US-Präsident aber lässt die Vorwürfe an sich abprallen. Vor einem Besuch in der Grenzstadt wies Trump die Darstellung zurück, seine ... mehr

Theron, Rogen, Raphael: Amerika braucht auch eine Frau wie Angela Merkel

Im Film "Long Shot" geht es um eine Frau, die an der Spitze der Vereinigten Staaten steht. Was in Hollywood noch Fiktion ist, gehört in Deutschland zur Realität. Warum sich auch die US-Stars eine Präsidentin wünschen, erklären sie im t-online.de-Interview.  Charlize ... mehr

"Haben schlechte Umfragewerte": Trump weist Kritik nach Massakern zurück und bläst zum Gegenangriff

"Haben schlechte Umfragewerte": Trump weist Kritik nach Massakern zurück und bläst zum Gegenangriff. (Quelle: Reuters) mehr

Donald Trump in El Paso und Dayton: Kann, will, schafft er das?

Die USA trauern nach dem Doppelanschlag und Trump steht vor einem heiklen Besuch der Tatorte: In Texas und Ohio toben Zorn und Widerstand gegen den Präsidenten.  Den ganzen Dienstag war Donald Trump abgetaucht. Keinen einzigen öffentlichen Termin verzeichnete ... mehr

Bluttat in Ohio: Schütze von Dayton hatte laut Ermittlern Gewaltfantasien

US-Behörden haben erste Ermittlungsergebnisse über den Täter von Dayton mitgeteilt. Nach Angaben des FBI habe er sich seit Langem für gewaltsame Ideologien und Amokläufe interessiert. Der Todesschütze aus Dayton im US-Bundesstaat Ohio hat sich nach Angaben der Ermittler ... mehr

USA: Pentagon warnt vor IS-Rückkehr in Syrien und Irak

US-Präsident Trump verkündete den Sieg über den IS in Syrien – und zog trotz internationaler Kritik seine Truppen aus dem Land ab. Ein neuer Bericht des Pentagon warnt nun, die Miliz sei wieder erstarkt.  Experten des US-Verteidigungsministeriums haben vor einem ... mehr

Massaker in Texas: Trump will El Paso besuchen – und stößt auf Widerstand

Wegen seiner hetzerischen Rhetorik geben Viele in den USA Präsident Trump eine Mitschuld an Hassverbrechen wie am Samstag in El Paso. Am Mittwoch will er die Stadt in Texas besuchen. Er ist nicht willkommen. Nach dem rassistisch motivierten Massaker in der texanischen ... mehr

OIympia-Legende Carl Lewis kritisiert US-Donald Trump: "Er ist ein Rassist"

Carl Lewis ist einer der größten Sportler aller Zeiten. Sein Wort hat Gewicht. Und wenn es um US-Präsident Donald Trump geht, holt Lewis zu einem schonungslosen Rundumschlag aus. Der frühere Leichtathletik-Star Carl Lewis hat scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump ... mehr

Massaker in El Paso und Dayton: Donald Trump unterläuft peinlicher Fehler

Nach den zwei Bluttaten in den USA kündigte Donald Trump ein härteres Vorgehen gegen Gewalttäter an. Doch bei seiner Rede unterläuft dem US-Präsidenten auch ein peinlicher Lapsus. US-Präsident Donald Trump ist in seiner Ansprache an die Nation zu den Bluttaten ... mehr

El Paso Massaker: Auch Deutscher unter Todesopfern – weitere Details

Nach und nach werden mehr Details zu der rassistisch motivierten Bluttat in El Paso bekannt, bei der 22 Menschen ums Leben gekommen sind. Unter den Opfern befindet sich auch ein deutscher Staatsbürger. Bei der Schusswaffenattacke in der texanischen Stadt ... mehr

Nach Ende für INF-Vertrag: China warnt USA vor Stationierung von Mittelstreckenraketen

China und die USA liegen im Clinch. Nun warnt das Land im fernen Osten das Land im Westen vor der Stationierung von Mittelstreckenraketen in Asien. Auslöser: Das Aus des INF-Abrüstungsvertrags. Nach der Auflösung des wichtigen INF-Abrüstungsvertrags für Atomwaffen ... mehr

Sprint-Ikone - Carl Lewis über Trump: Haben rassistischen Präsidenten

Lima (dpa) - Leichtathletik-Ikone Carl Lewis hat US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Wir haben einen rassistischen Präsidenten, der voreingenommen und frauenfeindlich ist und niemanden schätzt, außer sich selbst", sagte der neunmalige Olympiasieger ... mehr

Ansprache nach Bluttaten: Trump unterläuft peinlicher Fehler

Donald Trump: Nach den Bluttaten von Texas und Ohio unterlief dem US-Präsidenten in einer Ansprache an die Nation ein peinlicher Fehler. (Quelle: t-online.de) mehr

Bluttat von El Paso: Ein Deutscher unter den Opfern

Gefahr durch Waffengewalt: Am Wochenende erschütterten zwei Bluttaten innerhalb von 24 Stunden die USA, auch ein Deutscher war unter den Opfern. (Quelle: Reuters) mehr

Neue Sanktionen: Trump-Regierung friert Venezuelas Vermögen in den USA ein

Venezuela steckt weiterhin tief in der Krise. Nun hat Donald Trump mit neuen Maßnahmen den Druck auf Staatschef Maduro erhöht. Der US-Präsident ist ein starker Befürworter des Oppositionsführers Juan Guaidó. Die US-Regierung hat mögliche Vermögen der venezolanischen ... mehr

Tagesanbruch: Massenmorde in den USA — im Würgegriff der Waffenlobby

Guten Morgen, liebe Tagesanbruch-Freunde, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Irrationalität von Populisten ist ein vielfach beklagtes Übel. Ein eindrückliches Beispiel führt uns der amerikanische Präsident vor. Während Tausende ... mehr

Nach Bluttaten in den USA: Der Hass sitzt tief

Nach den Massakern von El Paso und Dayton steht Amerika unter Schock. Die Gefahr, die von weißen Rechtsextremisten ausgeht, wurde lange ignoriert. In die Kritik gerät besonders US-Präsident Trump.  Erst wenige Tage ist es her, dass US-Präsident Donald Trump ... mehr

Nach Massakern in den USA: Obama verpasst Trump einen Seitenhieb

Nach den Massakern in den USA meldet sich der frühere US-Präsident Barack Obama zu Wort. In einer Stellungnahme kritisiert er dabei auch Donald Trump, ohne seinen Nachfolger beim Namen zu nennen. Nach der offenbar rassistisch motivierten Bluttat in Texas ... mehr

Massaker in El Paso und Dayton: Trump will Todesstrafe für Hassverbrechen mit Massenmord

Washington/El Paso/Dayton (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die verheerenden Bluttaten in El Paso und Dayton mit mehr als 30 Toten als barbarisch verurteilt und Konsequenzen angekündigt - darunter eine härtere Bestrafung bei Hassverbrechen. Trump sagte am Montag ... mehr

Nach Massakern: Trump will Todesstrafe für Hassverbrechen und Massenmord

Nach den Massakern in den USA wird der Ruf nach schärferen Waffengesetzen lauter. Nun reagiert auch US-Präsident Trump, und will derartige Taten härter bestrafen. Nach den Schusswaffenangriffen in Texas und Ohio mit insgesamt 29 Toten ... mehr

Nach Schießerei: Trump will Todesstrafe, verurteilt Rassismus und kritisiert Computerspiele

Nach Schießereien: Wie Trump sich für die Todesstrafe stark macht und was er für die Massaker in den USA in der Verantwortung sieht. (Quelle: Reuters) mehr

Eskalation im Handelskonflikt mit den USA: China wertet Yuan ab

Der Zollkonflikt zwischen den USA und China spitzt sich zu. Strafzölle auf der einen Seite werden mit Einfuhrverboten auf der anderen Seite gekontert. Nun geht China einen Schritt weiter und wertet die Landeswährung ab. Die von US-Präsident  Donald Trump ... mehr

Massaker in den USA: Trump fordert strengere Kontrolle von Schusswaffen

Nach den Massakern in El Paso und Dayton ruft Donald Trump dazu auf, Schusswaffen schärfer zu kontrollieren. Der US-Präsident richtet auf Twitter einen Appell an Republikaner und Demokraten. US-Präsident  Donald Trump hat Abgeordnete dazu aufgerufen, Gesetze ... mehr

USA – Trotz unzähliger Attentate: Warum die Amerikaner ihre Waffen so lieben

Nach jedem Amoklauf wird in den USA über strengere Waffengesetze diskutiert. Die Debatte ist nicht neu, sie hat ihren Ursprung in der amerikanischen Verfassung. Die garantiert ein Grundrecht auf Waffenbesitz. Doch warum eigentlich?  Mit einem Tintenkiller wäre die Sache ... mehr

Bluttat von El Paso: Diese Männer wurden zu Helden

Während ein 21-Jähriger in einem Einkaufszentrum in der US-Stadt El Paso um sich schoss, riskierten mutige Menschen ihr Leben. Sie brachten im Kugelhagel Kinder und Verletzte in Sicherheit. Im Video sprechen sie darüber. Es waren schreckliche Nachrichten, die am Samstag ... mehr

Nach Anschlägen: US-Präsident Trump will sich zu Waffengewalt äußern

Donald Trump sagt, Hass habe keinen Platz in den USA. Mehrere Demokraten geben ihm dagegen eine Mitschuld an dem Massaker in El Paso. Und sie fordern einmal mehr eine Verschärfung der Waffengesetze. Nach der Bluttat im texanischen El Paso mit 20 Toten sieht ... mehr
 


shopping-portal