Sie sind hier: Home > Themen >

Nato

Thema

Nato

Verteidigungsausgaben: Nato-Chef droht Niederlage in Kampf um Abschreckungsbudget

Verteidigungsausgaben: Nato-Chef droht Niederlage in Kampf um Abschreckungsbudget

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg droht mit seinen Bemühungen um eine deutliche Steigerung der Gemeinschaftsausgaben für Abschreckung und Verteidigung zu scheitern. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur haben etliche Alliierte ... mehr
Bundesausgaben: 48,3 Millionen für Aufenthalt verbündeter Truppen

Bundesausgaben: 48,3 Millionen für Aufenthalt verbündeter Truppen

Berlin (dpa) - Die Kosten für den Aufenthalt ausländischer Truppen in Deutschland sind im vergangenen Jahr auf 48,3 Millionen Euro gestiegen. Das sind 8,2 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor, wie aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Schriftliche ... mehr
EU-Gipfel: Merkel will EU-Verteidigung auch mit USA stärken

EU-Gipfel: Merkel will EU-Verteidigung auch mit USA stärken

Wie sehr sollte sich Europa bei der Verteidigung von den USA emanzipieren? Auf  dem EU-Gipfel fand Bundeskanzlerin Angela Merkel eine klare Antwort auf diese Frage. In der Debatte über eine Neuausrichtung der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik ... mehr
Nato-Generalsekretär: Stoltenberg wirbt bei EU-Gipfel für enge Zusammenarbeit

Nato-Generalsekretär: Stoltenberg wirbt bei EU-Gipfel für enge Zusammenarbeit

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat beim EU-Gipfel für eine noch stärkere Zusammenarbeit der EU mit dem Verteidigungsbündnis geworben. "Mehr als 90 Prozent der Menschen, die in der Europäischen Union leben, leben in einem Nato-Land", sagte ... mehr
Sicherheitspolitik: Kabinett beschließt Verlängerung des Afghanistan-Mandats

Sicherheitspolitik: Kabinett beschließt Verlängerung des Afghanistan-Mandats

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat grünes Licht für die Fortsetzung des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan bis zum 31. Januar 2022 gegeben. Die Ministerrunde beschloss in Berlin zudem, dass auch die Obergrenze von 1300 deutschen Soldaten erhalten bleiben ... mehr

Verteidigungspolitik: Irritationen über Baerbock-Aussagen zur Nato

Berlin (dpa) - Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hat Äußerungen von Grünen-Chefin Annalena Baerbock zum deutschen Nato-Beitrag kritisiert. "Die Äußerungen von Annalena Baerbock zeigen sehr deutlich ... mehr

Biden und die US-Verbündeten: Die Trump-Krankheit riss tiefe Wunden

Nach dem Chaos der Trump-Jahre sind die internationalen Erwartungen an US-Präsident Biden groß. Besonders europäische Partner begegnen ihm mit Euphorie, doch einige Hoffnungen sind Luftschlösser. Eigentlich sind Videokonferenzen in der Corona-Zeit oft der Tod jeglicher ... mehr

Münchner Sicherheitskonferenz: Joe Biden redet nichts schön

Ich bin nicht Trump: Joe Biden inszeniert bei seiner Rede vor der Münchner Sicherheitskonferenz den großen Neuanfang des Westens. Bei seiner harten Haltung gegenüber China und Russland wird es allerdings bald mit Europa knirschen. Es sind die Sätze, die alle erwartet ... mehr

USA: Freundlicher Ton und heftiger Streit – Was Joe Biden mit Deutschland vorhat

Joe Biden hofiert Deutschland, nun auch mit einem Auftritt bei der Münchener Sicherheitskonferenz. Hinter dem freundlichen Ton des US-Präsidenten lauern allerdings knallharte Streitpunkte. In Washington erwarten einige gar eine Bestrafung Berlins. Als für Joe Biden ... mehr

Eskalation statt Abzug?: Nato verschiebt Afghanistan-Entscheidung

Brüssel/Kabul (dpa) - Die USA haben den Taliban in Aussicht gestellt, dass am 1. Mai dieses Jahres alle Nato-Truppen aus Afghanistan abgezogen sind. Die Nato hat die Entscheidung über das Ende ihres Ausbildungseinsatzes in Afghanistan nach Beratungen nun aber offiziell ... mehr

Verteidigung: Nato-Staaten diskutieren erstmals Reform

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat ein zufriedenes Fazit der ersten Spitzengesprächen zu seinem Reformprojekt "Nato 2030" gezogen. "Wir haben eine positive und anregende Diskussion geführt", sagte er am Mittwochabend nach einer Videokonferenz ... mehr

Kundus-Angriff 2009: Europäischer Gerichtshof entlastet Deutschland

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat sich noch einmal mit einem umstrittenen Nato-Einsatz beschäftigt, bei dem zahlreiche Zivilisten umkamen. Es war der tödlichste Angriff auf Befehl der Bundeswehr. Die Ermittlungen der deutschen Justiz zu einem ... mehr

Verteidigung: Nato-Generalsekretär will Finanzierung reformieren

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will Deutschland und die anderen Alliierten zu höheren Gemeinschaftsausgaben für Verteidigung und Abschreckung bewegen. Gemeinsam mehr Geld auszugeben, würde das Versprechen zur gegenseitigen Verteidigung untermauern ... mehr

Nato-Einsatz: Bundeswehr soll erstmal in Afghanistan bleiben

Brüssel (dpa) - Die Nato wird ihren Einsatz in Afghanistan vorerst fortsetzen. Nach dpa-Informationen haben sich Deutschland und die anderen Alliierten darauf verständigt, beim Verteidigungsministertreffen ab Mittwoch keine Entscheidung über den Abzug ... mehr

Friedensprozess - Nato-Generalsekretär: Taliban müssen Versprechen halten

Brüssel/Berlin (dpa) - Angesichts stockender Friedensgespräche und immer neuer Gewalt in Afghanistan kritisiert Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg die militant-islamistischen Taliban als unzuverlässig. "Die Taliban müssen sich an ihre Versprechen halten: die Gewalt ... mehr

Deutschland meldet Rekord bei Verteidigungsausgaben

Seit Jahren kritisieren die USA, dass Deutschland zu wenig Geld für die Bundeswehr ausgebe. Jetzt meldet die Bundesregierung einen Rekordbetrag für 2021. Unter dem Nato-Ziel bleibt sie damit dennoch. Deutschland hat der Nato erneut Verteidigungsausgaben ... mehr

53,03 Milliarden Euro: Deutschland meldet Nato Verteidigungsausgaben in Rekordhöhe

Brüssel/Berlin (dpa) - Deutschland hat der Nato erneut Verteidigungsausgaben in Rekordhöhe gemeldet. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur übermittelte die Bundesregierung für das laufende Jahr einen Betrag von 53,03 Milliarden ... mehr

Washington kündigt Püfung an: Biden stoppt Pläne für Truppenabzug aus Deutschland

Washington (dpa) - US-Präsident Joe Biden hat die unter seinem Vorgänger Donald Trump ausgearbeiteten Pläne zum Abzug 12.000 amerikanischer Soldaten aus Deutschland vorerst gestoppt. Bis zum Abschluss einer gründlichen Überprüfung der weltweiten Stationierung ... mehr

Konflikt zwischen China und den USA: Nach Corona droht ein Kalter Krieg

China und die USA ringen um die globale Vorherrschaft, ihr Konflikt wird sich nach der Pandemie verschärfen. Der neue US-Präsident Joe Biden erbt in dem Machtkampf das Scheitern von Donald Trump.  Die Menschheit hat momentan andere Sorgen. Die Corona-Krise ... mehr

Gerhard Schröder im Interview: Trump ging es "allein um Selbstdarstellung"

Krisen erschüttern die Welt, die Politik ist überfordert: Schluss mit dem Chaos, es ist Zeit für eine neue Weltordnung, fordern der Altkanzler Gerhard Schröder und der Historiker Gregor Schöllgen in einem Exklusiv-Interview bei t-online. Die Corona-Pandemie ... mehr

Biden spricht mit Johnson über Klima und Handel

Der neue US-Präsident Joe Biden hat als ersten europäischen Regierungschef den englischen Premier Boris Johnson angerufen. Die Themen: Handelsabkommen, Klima und die NATO. Als erster europäischer Regierungschef hat der britische Premierminister Boris Johnson ... mehr

Ex-Berater Bolton sieht Donald Trump als schlechtesten US-Präsidenten aller Zeiten

John Bolton war Donald Trumps Nationaler Sicherheitsberater, dann kam es zum Zerwürfnis. Im Interview spricht er über die Fehler im Umgang mit dem Präsidenten, dessen Platz in der Geschichte – und über den Streit mit Deutschland, der bleiben wird.  John Bolton ... mehr

Nach den USA: Moskau verlässt Abkommen über militärische Beobachtungsflüge

Moskau/Brüssel/Washington (dpa) - Nach dem Ausstieg der USA aus dem Vertrag über militärische Beobachtungsflüge verlässt nun auch Russland das Abkommen. Das wichtigste internationale Abkommen über militärische Beobachtungsflüge - der Open-Skies-Vertrag - steht damit ... mehr

Kurz vor dem Machtwechsel: US-Außenminister Pompeo sagt Europa-Reise ab

Washington/Taipeh (dpa) - Kurz vor dem Machtwechsel im Weißen Haus hat US-Außenminister Mike Pompeo seine letzte Auslandsreise zu den zunehmend kritisch gestimmten Verbündeten in Europa abgesagt. Außenamtssprecherin Morgan Ortagus teilte mit, im Zuge der laufenden ... mehr

Kiel: Marineschiff " Werra" startet zu Nato-Einsatz

Ein halbes Jahr soll das Marineschiff "Werra" in der Ägäis im Einsatz sein. Dort wird die Besatzung aus 70 Personen den Minenabwerverband der Nato unterstützen. Das Marineschiff "Werra" ist zu einem sechsmonatigen Mittelmeer-Einsatz im Rahmen der Nato ausgelaufen ... mehr

Generalinspekteur - Zorn: Corona-Krise stellt Ziele der Bundeswehr infrage

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr muss nach den Worten ihres ranghöchsten Soldaten damit rechnen, dass ihr wegen der Corona-Belastungen für die Staatskasse künftig weniger Geld als erhofft zur Verfügung steht. "Als Staatsbürger sehe ich, was die Pandemie an Geldern ... mehr

Katastrophale Folgen - Corona-Pandemie: Nato verstärkt die Biowaffenabwehr

Brüssel (dpa) - Angesichts der verheerenden Folgen der Corona-Pandemie verstärkt die Nato ihre Anstrengungen im Bereich der Biowaffenabwehr. Das Coronavirus sei kein im Labor erschaffenes Virus, es zeige aber die Gefahren, die es im Zusammenhang mit dem Einsatz ... mehr

"Air Policing": Nato-Jets mit vielen Alarmstarts wegen russischer Flugzeuge

Brüssel (dpa) - Kampfflugzeuge der Nato haben in diesem Jahr bereits mehr als 400 Alarmstarts absolviert. Wie das Verteidigungsbündnis mitteilte, ging es bei 350 der Einsätze um die Identifizierung und Überwachung russischer Flugzeuge. Russische ... mehr

Stoltenberg schaltet sich ein - Nato: Drohnen-Bewaffnung kann deutsche Soldaten schützen

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg schaltet sich in den deutschen Streit über die Bewaffnung von Bundeswehr-Drohnen ein. "Diese Drohnen können unsere Truppen vor Ort unterstützen und zum Beispiel die Zahl der Piloten reduzieren, die wir in Gefahr ... mehr

Russisches Raketensystem: US-Sanktionen gegen Türkei stoßen auf geteiltes Echo

Istanbul/Washington (dpa) - Die Sanktionen der US-Regierung gegen den Nato-Verbündeten Türkei wegen des Einsatzes eines russischen Raketenabwehrsystems sind international auf ein geteiltes Echo gestoßen. Griechenland etwa begrüßte die Entscheidung "mit Genugtuung ... mehr

Historiker über Donald Trump: "Kein Verständnis für Leid, das er verursacht"

Im kommenden Jahr endet Donald Trumps Amtszeit und das Coronavirus wird besiegt. Warum wir durch die Krise leider trotzdem nicht klüger werden, erklärt Europas führender Historiker Christopher Clark im t-online-Interview. Donald Trump hat Schaden in seiner Amtszeit ... mehr

Verteidigungsbündnis: Stoltenberg will strategisches Konzept der Nato erneuern

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will sich in der aktuellen Debatte über eine bessere politische Zusammenarbeit im Bündnis auch für eine Überarbeitung des derzeitigen strategischen Konzepts einsetzen. Er habe bereits vor einigen Monaten gesagt ... mehr

In Afghanistan - Maas: Sicherheit der Soldaten von Amerikanern abhängig

Berlin (dpa) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hofft auf weitere Unterstützung US-amerikanischer Truppen in Afghanistan. "Ansonsten können wir die Sicherheit deutscher Soldaten in Afghanistan nicht mehr garantieren", sagte Maas im ZDF-"Morgenmagazin ... mehr

Spion für Russland: US-Soldat spitzelte Spezialkräfte in Deutschland aus

Die "Green Berets" gelten in der US-Armee als Elitekämpfer für heikle Missionen. Doch in ihren Reihen ist ein Spion enttarnt worden. Seine Einheit steht in engem Austausch mit der Bundeswehr. Als Peter Debbins 1996 aus Russland in die USA zurückkehrt, hat er einen neuen ... mehr

Nach Ankündigung von Trump - General beruhigt Nato: USA bleiben in Afghanistan

Brüssel (dpa) - Die USA haben den Nato-Partnern zugesichert, vorerst keinen Abbruch des Bündniseinsatzes in Afghanistan zu erzwingen. Die für die Mission "Resolute Support" notwendigen US-Fähigkeiten sollten nach Aussagen des zuständigen Generals Scott Miller ungeachtet ... mehr

Schwierige Reformdebatte - Nach Macrons Kritik: Experten legen Nato Vorschläge vor

Brüssel (dpa) - Die Nato steht rund ein Jahr nach der beißenden "Hirntod"-Kritik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vor dem Beginn einer schwierigen Reformdebatte. Wie aus Mitgliedstaaten am Donnerstag bestätigt wurde ... mehr

Präsident stellt Kabinett vor - Bidens Abkehr von der Ära Trump: "Amerika ist zurück"

Washington (dpa) - Die Weichen für den Bruch mit der Politik und dem Führungsstil von Amtsinhaber Donald Trump sind gestellt: Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat bei der Vorstellung seiner Mannschaft für die Außen- und Sicherheitspolitik ... mehr

Open-Skies-Vertrag: USA verlassen Abkommen über militärische Beobachtungsflüge

Washington/Moskau/Brüssel (dpa) - Das wichtigste internationale Abkommen über militärische Beobachtungsflüge steht nach dem am Sonntag erfolgten Ausstieg der USA vor einer unsicheren Zukunft. Der Fortbestand des Vertrags über den Offenen Himmel (Treaty on Open Skies ... mehr

USA: Was droht Deutschland bei einer Wiederwahl von Donald Trump?

Bei der Präsidentschaftswahl in den USA zeichnet sich ein enges Rennen ab: Donald Trump könnte wiedergewählt werden. Dieses Ergebnis kommt aus deutscher und europäischer Sicht einem Schreckensszenario gleich. Donald Trump hat eine präzise Vorstellung davon ... mehr

Streit Paris-Ankara: Emmanuel Macron wirft Türkei "kriegerisches Verhalten" vor

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat der Türkei "kriegerisches Verhalten" gegenüber ihren Nato-Partnern im Nahen Osten und im Mittelmeerraum vorgeworfen. "Ich stelle fest, dass die Türkei in der Region imperialistische Neigungen hat. Und ich denke ... mehr

Vier Monate nach Ankündigung: Trumps Truppenabzug aus Deutschland kommt nicht in Gang

Berlin (dpa) - Der geplante Abzug von etwa einem Drittel der US-Soldaten aus Deutschland hat auch mehr als vier Monate nach der Ankündigung durch US-Präsident Donald Trump noch nicht begonnen. Die Kommandozentrale für die US-Streitkräfte in Europa (Eucom) in Stuttgart ... mehr

Erdogan verschärft Konflikt mit Frankreich – "hasserfüllte Propaganda"

Das hat es noch nie gegeben, Frankreich zieht seinen Botschafter aus der Türkei ab. Nachdem Präsident Erdogan seinen französischen Amtskollegen Macron beleidigt hat, droht zwischen den Nato-Partnern eine Eiszeit.  Nach einem verbalen Angriff ... mehr

Raketensystem-Streit — Erdogan: "Werden die USA nicht um Erlaubnis fragen"

Der Streit zwischen den USA und der Türkei um russische Militärtechnologie geht weiter. Präsident Erdogan kündigte Tests mit dem S400-Flugabwehrsystem an, das verurteilt die US-Regierung auf Schärfste. Die Türkei hat am Freitag offiziell bestätigt, das von Russland ... mehr

Kampf gegen die Taliban - Stoltenberg: Nato in Afghanistan vor Dilemma

Brüssel (dpa) - Die Nato steht nach Einschätzung von Generalsekretär Jens Stoltenberg in Afghanistan vor einem Dilemma. Das Bündnis könne entweder entscheiden, Afghanistan zu verlassen und damit riskieren, dass das Land wieder ein Rückzugsraum für internationale ... mehr

Verteidigungsausgaben: Deutschland kommt Ausgaben-Ziel der Nato deutlich näher

Brüssel (dpa) - Deutschland und die anderen Nato-Partner der USA haben ihre Verteidigungsausgaben unter dem anhaltenden Druck von Präsident Donald Trump weiter gesteigert. In diesem Jahr werden die Ausgaben der europäischen Bündnispartner und Kanadas nach ersten ... mehr

160 Spezialisten möglich: Berlin sagt Nato Soldaten für mögliche Covid-19-Einsätze zu

Brüssel (dpa) - Deutsche Soldaten könnten während der zweiten Welle der Corona-Pandemie zu Kriseneinsätzen in andere Nato- und Partnerländer geschickt werden. Wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage ... mehr

Ramstein in Rheinland-Pfalz - Verteidigung im All: Nato will Space Center aufbauen

Brüssel (dpa) - Die Nato treibt ihre Vorbereitungen für die Bündnisverteidigung im Weltall voran. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur und der "Süddeutschen Zeitung" wollen die Verteidigungsminister der 30 Mitgliedstaaten an diesem Donnerstag den Aufbau eines ... mehr

Space Center: Nato will Kriege im Weltall aus Deutschland koordinieren

Die Nato bereitet sich darauf vor, dass Kriege künftig auch im Weltraum ausgetragen werden. Im rheinland-pfälzischen Ramstein soll deswegen nun ein Space Center entstehen.  Die Nato treibt ihre Vorbereitungen für die Bündnisverteidigung im Weltall voran ... mehr

Nach möglichem Biden-Sieg: Vier Streitpunkte bleiben

In wenigen Wochen wird in den USA gewählt. In Deutschland hoffen viele auf einen Sieg von Joe Biden. Doch wird mit dem Demokraten die Beziehung zu den USA automatisch besser? Vier Konflikte bleiben.  Die Reisen von US-Präsident Donald Trump sind ein Indikator ... mehr

Proteste in Belarus: Angst durch Gewalt – Lukaschenkos Plan geht nicht auf

Unerschrocken protestieren Zehntausende in Belarus gegen "Europas letzte Diktatur". Es gibt viele Festnahmen, Polizeigewalt und einen besonders schrecklichen Fall von Repression.  Trotz eines Aufmarschs von Soldaten in Kampfmontur und mit Sturmgewehren haben ... mehr

Frankreich: neuer Corona-Rekord – Spanien reagiert mit härteren Regeln

Corona-Hotspots: Frankreich, Großbritannien und Spanien vermelden Rekordzahlen. (Quelle: Euronews) mehr

Zum Schutz vor Russland: Nato startet neues Atlantik-Kommando in USA

Die Nato hat ein neues Streitkräftekommando in den USA aufgestellt. Dieses soll vor allem die Kommunikationswege vor möglichen russischen Kriegsangriffen schützen.  Die Nato wird an diesem Donnerstag ein neues ... mehr

"Sie können auf uns zählen": Biden will bei Wahlsieg US-Beziehungen zur Nato kitten

Washington (dpa) - Der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Joe Biden, will im Fall seines Wahlsiegs im November die angespannten Beziehungen zu den Nato-Verbündeten kitten. "Sie sind verdammt besorgt über unser Versagen, Russland diplomatisch oder auf andere ... mehr

Klare Linie gefordert: Fall Nawalny befeuert Debatte um Sanktionen gegen Russland

Berlin (dpa) - Die Vergiftung des russischen Regierungskritikers Alexej Nawalny hat die Debatte um zusätzliche Sanktionen gegen Russland aufs Neue entfacht. Besonders die umstrittene Erdgas-Leitung Nord Stream 2 steht dabei im Fokus. Die EU drohte Russland offen ... mehr

Trotz Trump: Unionsfraktion will transatlantische Partnerschaft ausbauen

Militär, Parlament und Wissenschaft: CDU und CSU wollen das Bündnis mit den USA intensivieren – unabhängig von US-Präsident Trump. Bei der Nato gehen sie auf Distanz zur SPD. Die Unionsfraktion will die transatlantische Partnerschaft ungeachtet aller Differenzen ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal