• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Diese Real-Filialen will Kaufland bald ĂŒbernehmen – interaktive Karte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextKardinal Marx will weibliche DiakoneSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Interaktive Karte: Diese Real-Filialen will Kaufland bald ĂŒbernehmen

Von t-online, mak

Aktualisiert am 21.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Real-Logo (Symbolbild): Die Kette steht vor der Zerschlagung.
Real-Logo (Symbolbild): Die Kette steht vor der Zerschlagung. (Quelle: Mauersberger/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Umbau hat begonnen: Schon ab Februar öffnen 13 Filialen von Real unter neuer Flagge – Kaufland. Und der LebensmittelhĂ€ndler greift bereits nach mehr GeschĂ€ften.

Jetzt geht es schnell. Ab Februar eröffnen die ersten 13 Real-Filialen unter neuem Namen: Kaufland. Der GroßflĂ€chen-Discounter treibt schon seit Jahresbeginn den Ausverkauf der Real-Produkte voran.

Die alten Real-Filialen sollen neu eingerichtet, teils sogar umgebaut werden, berichtet die "Lebensmittel Zeitung". Die GeschĂ€fte sollen jedoch nur maximal zwei Tage schließen – ein weiterer Umbau könnte also im GeschĂ€ftsbetrieb anstehen.

Bei den Filialen, die ab Februar öffnen, handelt es sich um folgende, wie Kaufland auf t-online-Anfrage bestÀtigte:

  • Aachen
  • Bochum-Wattenscheid
  • Detmold
  • Edingen-Neckarhausen
  • Ettlingen
  • Germersheim
  • Hamm-Heessen
  • Heinsberg
  • Kulmbach
  • Moers (Römerstraße)
  • Neuss (Bataverstraße)
  • Oldenburg
  • Paderborn

Doch Kaufland will offenbar schon bald weitere Filialen, wie die "Lebensmittel Zeitung" unter Berufung auf einen Brief des Kaufland-Einkaufschefs an Lieferanten schreibt. Folgende Real-Filialen könnten bis zum 3. Mai unter Kaufland-Flagge neu eröffnen:

  • Berlin
  • Bremerhaven
  • Garbsen
  • GĂŒtersloh
  • Kassel
  • Lahr
  • Mönchengladbach
  • Nienburg
  • Parchim
  • Rastatt
  • Regensburg
  • Viersen
  • Wildau

Kaufland wollte auf t-online-Anfrage weitere MĂ€rkte ĂŒber den Februar hinaus nicht bestĂ€tigen. "Da wir die MĂ€rkte nach und nach integrieren und dies noch von verschiedenen Faktoren abhĂ€ngig ist, bitten wir Sie um VerstĂ€ndnis, dass wir heute noch keine Angaben zu möglichen weiteren MĂ€rkten und Terminen machen möchten."

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Karte: Diese Real-Filialen will Kaufland

Klicken Sie sich doch durch unsere interaktive Karte. Hier sehen Sie auch, bis wann die einzelnen Filialen von Kaufland ĂŒbernommen werden könnten:

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Das Bundeskartellamt hatte Kaufland im Dezember grĂŒnes Licht fĂŒr die Übernahme von bis zu 92 Real-MĂ€rkten gegeben. Die Supermarktkette Globus bekam die Freigabe fĂŒr den Erwerb von bis zu 24 Real-Standorten, wie die Wettbewerbsbehörde mitteilte.

FĂŒr Kaufland ist es die bisher grĂ¶ĂŸte Übernahme der Firmengeschichte. Das Unternehmen betreibt bisher bundesweit 670 SB-WarenhĂ€user und gehört wie Lidl zur Schwarz-Gruppe, dem grĂ¶ĂŸten LebensmitteleinzelhĂ€ndler Europas.

Bis zu 30 Real-Standorte schließen

UrsprĂŒnglich hatte Kaufland sogar bis zu 101 Real-Filialen ĂŒbernehmen wollen. Doch bei neun MĂ€rkten – Bedburg, Heidenau, Hemer, Heidenheim, Brandenburg, Neubrandenburg, Horb, DĂŒlmen und Falkensee – stellten sich die WettbewerbshĂŒter quer.

Der jetzige Real-EigentĂŒmer, der russische Investor SCP, hatte die angeschlagene SB-Warenhauskette mit ihren rund 270 MĂ€rkten von der Metro im FrĂŒhjahr 2020 erworben, um sie zu zerschlagen und weiterzuverkaufen. In diesem Jahr sollen bis zu 150 MĂ€rkte verkauft werden, die restlichen sollen bis Mitte 2022 abgewickelt sein, schreibt die "Lebensmittel Zeitung" weiter.

Von Anfang an hatte SCP deutlich gemacht, dass voraussichtlich rund 30 Real-Filialen mangels Perspektiven geschlossen werden mĂŒssten. Folgende Standorte sollen zum 31. Januar 2021 geschlossen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
AachenBochumBremerhavenDetmoldDiscounterGermersheimGĂŒterslohHammHeinsbergKasselKauflandLebensmittelMoersMönchengladbachNienburgOldenburgPaderbornParchimRastattViersen
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website