• Home
  • Themen
  • Abu Dhabi


Abu Dhabi

Abu Dhabi

Max Verstappens Sieg in der Formel 1: Unfair oder verdient?

Im letzten Saisonrennen der Formel 1 war Lewis Hamilton Richtung WM-Titel unterwegs. Doch Max Verstappen schnappte ihm den Sieg unter umstrittenen Umständen weg. Was meinen Sie: War das fair?

Max Verstappen ist Formel-1-Weltmeister geworden.

Lewis Hamilton schien schon so gut wie sicher der neue Formel-1-Weltmeister zu sein – doch dann kam die letzte Runde von Abu Dhabi. Es waren Sekunden, die Mercedes-Chef Toto Wolff zur Verzweiflung trieben. 

Toto Wolff: Der Mercedes-Motorsportchef verzweifelte in den letzten Sekunden des Rennens von Abu Dhabi.

Der mutmaßliche Drahtzieher des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz stellt offenbar noch immer eine Gefahr dar. Deutsche Behörden sollen nur halbherzig ermittelt haben.

Schneise der Verwüstung auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz (Archivbild): Attentäter Anis Amri war vor fünf Jahren mit einem Lastwagen über den Platz gerast.

Nach dem kontroversen Formel-1-Finale von Abu Dhabi hat Mercedes Berufung eingelegt – gegenüber der Presse gab es dazu bislang kein Wort. Bei Red Bull dagegen wurde scharf geschossen. 

Verstappen mit Horner und Marko: Red Bull feiert den Sieg und ätzt gegen Mercedes.

Die Proteste von Mercedes gegen die Rennwertung des Saisonfinals werden abgewiesen, doch die Herren der Silberpfeile geben nicht auf – und belügen sich damit selbst. Das ist traurig. 

Teamchef und Geschäftsführer Toto Wolff: Mercedes legte nach dem verlorenen letzten Rennen von Abu Dhabi Protest ein.
  • David Digili
Ein Kommentar von David Digili

Was für ein Thriller! Auf den letzten Kilometern einer unglaublichen Formel-1-Saison fängt Max Verstappen in Abu Dhabi Lewis Hamilton noch ab. Verstappen ist erstmals Weltmeister.

Mit Pokal: Max Verstappen jubelt ausgelassen über seinen 1. Titel.

Nikita Masepin wird nicht am letzten Rennen der diesjährigen Formel-1-Saison teilnehmen können. Der Haas-Konkurrent von Mick Schumacher wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Nikita Masepin: Der Russe wird das letzte Saisonrennen wegen einer Corona-Infektion verpassen.

Lewis Hamilton will in Abu Dhabi seinem achten WM-Titel holen. Er wäre dann alleiniger Rekordtitelträger in der Formel-1-Geschichte. Für seinen Boss bleibt trotzdem ein anderer das Maß aller Dinge.

Die nächste Säule der kommenden Formel-1-Saisons steht: In den kommenden zehn Jahren wird das Finale der Rennstrecke immer in Abu Dhabi ausgerichtet. 

Das Saisonfinale der Formel 1 wird auch weiterhin auf dem Yas Marina Circuit stattfinden.

Spannender könnte es die Formel 1 nicht machen: Der WM-Titelkampf zwischen Hamilton und Verstappen wird im letzten Rennen entschieden. Das kommentiert auch die internationale Presse.

Max Verstappen (l.) und Lewis Hamilton: Die Formel-1-Piloten fahren um den WM-Titel, liegen punktgleich auf.

In Saudi-Arabien spitzte sich der WM-Titelkampf zwischen Hamilton und Verstappen zu. Beide liegen gleich auf. Nun kommt es zum Showdown in Abu Dhabi – und Mercedes-Teamchef Wolff macht eine deutliche Ansage.

Toto Wolff: Der Mercedes-Teamchef wurde in Bezug auf den Formel-1-Titelkampf deutlich.

Weihnachten im Kreis der Familie – für Spaniens Altkönig Juan Carlos dürfte dies wohl ein Wunschtraum bleiben. Zu schwer wiegen offenbar die Vorwürfe der Korruption.

Juan Carlos: Der spanische Altkönig hat mit Korruptionsvorwürfen zu kämpfen.

Der Titelkampf in der Formel 1 geht in die entscheidende Phase. Vor dem vorletzten Saisonrennen in Saudi-Arabien spricht Toto Wolff über die Chancen von Lewis Hamilton – und den Mercedes-Motor.

Lewis Hamilton: Der Formel-1-Pilot fährt seit 2013 für Mercedes.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website