Sie sind hier: Home > Politik >

Griechenland-Krise

...
Griechischer Pilot bei Absturz getötet
Griechischer Pilot bei Absturz getötet

Beim Flug mit seinem Kampfbomber ist ein griechischer Pilot in der Ägäis ums Leben gekommen. Im Landeanflug stürzte der Flieger ins Meer. Der Pilot kam ums Leben. Im Kurznachrichtendienst Twitter... mehr

Beim Flug mit seinem Kampfbomber ist ein griechischer Pilot in der Ägäis ums Leben gekommen. Im Landeanflug stürzte der Flieger ins Meer. Der Pilot kam ums Leben.

Seebeben erschüttert südliche Ägäis - keine Verletzten

Athen (dpa) – Ein Seebeben der Stärke 4,7 hat die Inseln der Kykladen und der Dodekanes erschüttert. Das teilte das geodynamische Institut in Athen mit. Das Zentrum des Bebens lag ersten Messungen zufolge etwa zehn Kilometer unter dem Meeresboden zwischen den Inseln Amorgos und Astypalaia. Gespürt wurde das Beben in fast allen Regionen der südlichen Ägäis und auf der Insel Kreta. Verletzungen oder nennenswerte Schäden wurden der griechischen Polizei nicht gemeldet, berichtete das Staatsradio. mehr

Athen (dpa) – Ein Seebeben der Stärke 4,7 hat die Inseln der Kykladen und der Dodekanes erschüttert.

Türkischer Hubschrauber kreist über Griechenland: Warnschüsse
Türkischer Hubschrauber kreist über Griechenland: Warnschüsse

Griechenland hat Warnschüsse wegen eines türkischen Hubschraubers abgegeben. Dieser war über der griechischen Insel Ro gekreist. Die Staaten diskutieren seit Jahrzehnten um Hoheitsrechte in der Ägäis... mehr

Griechenland hat Warnschüsse wegen eines türkischen Hubschraubers abgegeben. Dieser war über der griechischen Insel Ro gekreist. Die Staaten diskutieren seit Jahrzehnten um Hoheitsrechte in der Ägäis und die Zypernfrage.

Wirtschaft: Schuldennachlass für Griechenland? Bund hält sich bedeckt

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung will vor einer Entscheidung über finanzielle Erleichterungen für das hochverschuldete Griechenland die Überprüfung der bisherigen Reformschritte abwarten. "Ziel ist, dass das Anpassungsprogramm, das derzeit läuft, gut abgeschlossen wird", sagte ein Sprecher von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Mittwoch in Berlin. Griechenland habe "wirklich entscheidende Reformschritte umgesetzt". Die Wirtschaft wachse wieder, die Arbeitslosigkeit sinke. Das dritte Hilfspaket für Griechenland seit 2010 in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro läuft im August aus. ... mehr

Die Bundesregierung will vor einer Entscheidung über finanzielle Erleichterungen für das hochverschuldete Griechenland die Überprüfung der...

Fußball: Besitzer verhängt 400.000 Euro Geldstrafe gegen sein Team
Fußball: Besitzer verhängt 400.000 Euro Geldstrafe gegen sein Team

Athen (dpa) - Der Besitzer des griechischen Fußball-Erstligisten Olympikos Piräus, Evangelos Marinakis, hat aus Wut über ein Unentschieden die Spieler scharf kritisiert und dem gesamten Team eine... mehr

Der Besitzer des griechischen Fußball-Erstligisten Olympikos Piräus, Evangelos Marinakis, hat aus Wut über ein Unentschieden die Spieler...

Olympiakos Piräus-Bosse feuern ganzes Team um Marko Marin
Olympiakos Piräus-Bosse feuern ganzes Team um Marko Marin

Für Olympiakos Piräus zählt nur der Titel und die damit verbundene Qualifikation für die Königsklasse des Fußballs. Das bekamen jetzt auch die Profis zu spüren. Klub-Präsident Evangelos Marinakis hat... mehr

Für Olympiakos Piräus zählt nur der Titel und die damit verbundene Qualifikation für die Königsklasse des Fußballs. Das bekamen jetzt auch die Profis zu spüren.

Tsipras: Griechenland kommt im August aus der Krise

Athen (dpa) - Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras ist zuversichtlich, dass das hoch verschuldete Land ab August finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen kann. «Wir sind auf der Zielgeraden», sagte Tsipras in seinem Ministerrat. In den kommenden Monaten müsse jedoch noch viel Arbeit geleistet werden. Die Griechen dürfen jetzt nicht nachgeben: «Die letzten Meter des Marathons sind die schwierigsten», fügte Tsipras hinzu. In den kommenden wenigen Monaten muss Athen noch zahlreiche Bedingungen erfüllen, vor allem Privatisierungen. mehr

Athen (dpa) - Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras ist zuversichtlich, dass das hoch verschuldete Land ab August finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

Wirtschaft - Tsipras: Griechenland kommt im August aus der Krise

ATHEN (dpa-AFX) - Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras ist zuversichtlich, dass das hoch verschuldete Land ab August finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen kann. "Wir sind auf der Zielgeraden", sagte Tsipras am Montag in seinem Ministerrat. In den kommenden Monaten müsse jedoch noch viel Arbeit geleistet werden. Die Griechen dürfen jetzt nicht nachgeben: "Die letzten Meter des Marathons sind die schwierigsten", fügte Tsipras hinzu. In den kommenden wenigen Monaten muss Athen noch zahlreiche Bedingungen erfüllen, vor allem Privatisierungen. ... mehr

Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras ist zuversichtlich, dass das hoch verschuldete Land ab August finanziell wieder auf eigenen...

EU: Griechenland erhält 180 Millionen Euro für Flüchtlinge

Brüssel (dpa) - Zur besseren Integration von Flüchtlingen in die griechische Gesellschaft stellt die EU-Kommission dem Land weitere 180 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung. Mit dem Geld soll unter anderem das Programm zur Unterbringung von Flüchtlingen im städtischen Raum aufgestockt werden. Das Programm mit der Bezeichnung ESTIA wurde 2017 in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Unter außergewöhnlichen Umständen wie dem gestiegenen Flüchtlingszustrom nach Europa kann die EU-Kommission seit März 2016 Soforthilfe auch innerhalb der EU leisten. mehr

Brüssel (dpa) - Zur besseren Integration von Flüchtlingen in die griechische Gesellschaft stellt die EU-Kommission dem Land weitere 180 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung.

Griechenland erhält 180 Millionen Euro für Flüchtlinge
Griechenland erhält 180 Millionen Euro für Flüchtlinge

Damit die Situation der Flüchtlinge in Griechenland verbessert wird, bekommt das Land rund 180 Millionen Euro von der EU. Es ist nicht die erste Hilfszahlung für das Mittelmeer-Land. Zur besseren... mehr

Damit die Situation der Flüchtlinge in Griechenland verbessert wird, bekommt das Land rund 180 Millionen Euro von der EU. Es ist nicht die erste Hilfszahlung für das Mittelmeer-Land.

Drei-Tages-Wettervorhersage

Tagesanbruch
*Datenschutzhinweis
Florian Harms

Der kostenlose Newsletter der Chefredaktion
am Morgen

Aktuelle Ausgabe lesen

* Sie können den Newsletter über den klickbaren Link „Newsletter abbestellen“ in der empfangenen E-Mail kündigen. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke auch jederzeit widersprechen und/oder diese der Ströer Digital Publishing GmbH (Platz der Einheit 1, 60327 Frankfurt) erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen besondere Kosten entstehen (z.B. per E-Mail an t-online-newsletter@stroeer.de).



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018