Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeit

Thema

Arbeit

Hartz IV: ifo-Chef Sinn fordert regionale Regelsätze

Ifo -Chef Hans-Werner Sinn hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, die Regelsätze für Hartz IV-Empfänger künftig nach den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten regional zu staffeln. Die Regelsätze müssten "regionalisiert und an das Preisniveau vor Ort angepasst ... mehr

Hartz IV: Anspruch bleibt auch bei verspätetem Antrag

Empfänger von Hartz IV haben auch dann noch Anspruch auf ihr Geld, wenn sie sich Monate nicht um ihren Antrag kümmern. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel entschieden und damit einem 48-Jährigen recht gegeben. Der Dresdner hatte sich im Juni 2005 beim Arbeitsamt ... mehr

Kurzarbeiter nehmen Weiterbildungen nicht an

Die insgesamt 1,4 Millionen Kurzarbeiter in Deutschland nehmen einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge staatliche Angebote für Weiterbildungen kaum an. Seit Anfang 2009 hätten nur 85.000 Kurzarbeiter die geförderten Weiterbildungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Tarifliche Jahressonderzahlungen 2009 in Prozent

Tarifbereich West Ost Anspruch in Prozent (abweichend in Euro) Anspruch in Prozent (abweichend in Euro) Landwirtschaft Bayern/Mecklenburg-Vorpommern Arb.: 250 € 256 € 1 Steinkohlenbergbau alle West-Bereiche 2156 € 2 - Energieversorgung NRW (GWE-Bereich ... mehr

Finanzkrise trieb gut 20 Millionen Menschen in die Arbeitslosigkeit

Mindestens 20 Millionen Arbeitsplätze sind einer Studie zufolge weltweit im Verlauf der Finanz- und Wirtschaftskrise seit März 2008 verloren gegangen. Allein in der Europäischen Union seien es 6,1 Millionen gewesen, schreibt die Internationale Arbeitsorganisation ... mehr

Geringverdiener sind Leidtragende der Krise

Geringverdiener, Ältere, Jugendliche sowie Zeitarbeiter sind die Hauptleidtragenden der Wirtschaftskrise. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Zugleich werde auf dem deutschen Arbeitsmarkt die Kluft zwischen niedrigen und mittleren ... mehr

Daimler zapft Bewerbern Blut ab - Arbeitsrechtler sehen das kritisch

Beim Autobauer Daimler müssen Bewerber bereits vor der endgültigen Einstellung Blut abgeben. Das berichtete der Norddeutsche Rundfunk. Dem Radiosender NDR Info liegen eigenen Angaben zufolge entsprechende Unterlagen vor. Arbeitsrechtler sehen die Vorgehensweise ... mehr

Armut beginnt bei 913 Euro: Jeder siebte Deutsche betroffen

Wer weniger als 913 Euro netto im Monat zur Verfügung hat, gilt nach Berechnungen von Statistikern als arm. Betroffen waren 2007 in Deutschland 15 Prozent der Bevölkerung, das ist etwa jeder Siebte. Vor allem Arbeitslose, Alleinerziehende und Singles ... mehr

Lada will ein Viertel der Mitarbeiter entlassen: 5000 Mitarbeiterinnen schwanger

Auf eine drohende Massenentlassung bei Russlands größtem Autobauer Lada haben zahlreiche Arbeiterinnen des Unternehmens auf ihre Weise reagiert: Sie wurden schwanger. Eine Rekordzahl von mehr als 5000 Beschäftigten sei in den vergangenen Wochen in Mutterschaftsurlaub ... mehr

Datenschutz: Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit in der Kritik

Datenschützer haben die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (BA) kritisiert: Deutschlands größtes Stellenportal im Internet lade "zum Datenmissbrauch geradezu ein", sagte der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar der "Süddeutschen Zeitung". Kriminelle ... mehr

Arbeitsmarkt: Beschäftigung sinkt im dritten Quartal erstmals seit 2005

Die Wirtschaftskrise hinterlässt ihre Spuren am Arbeitsmarkt. So ist die Beschäftigung in einem dritten Quartal erstmals seit vier Jahren gesunken, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Jahresvergleich ist die Beschäftigtenzahl demnach um 0,2 Prozent ... mehr

Bewerbungstraining bringt Hartz-IV-Empfängern nichts

Bewerbungstrainings bringen Hartz-IV-Empfängern in der Regel nichts. Das ergibt sich aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. "Im Schnitt haben solche Trainings keinen vorteilhaften Effekt ... mehr

SPD will Rente mit 67 auf den Prüfstand stellen

Der Streit um die Rente mit 67 ist zum SPD-Parteitag in Dresden neu aufgeflammt. Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier will von der schwarz-gelben Regierung eine Überprüfung und eventuell einen Aufschub einfordern. Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Herbert ... mehr

Datenschutzprobleme: Hartz-IV-Skandal bei Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit hat Zeitungsberichten zufolge weit größere Datenschutzprobleme als bekannt. Sie setzt ein Computersystem ein, über das gut 100.000 Mitarbeiter unter anderem Suchtkrankheiten, Verschuldung und Familienprobleme von Hartz-IV-Empfängern abrufen ... mehr

Arbeitsmarkt: Frauen verdienen in Deutschland deutlich weniger

Frauen verdienen in Deutschland rund ein viertel weniger als ihre männlichen Kollegen. Die geht aus einer aktuellen Studie des Statistischen Bundesamts hervor. Demnach haben Frauen 2008 durchschnittlich 4,39 Euro pro Stunde weniger verdient als ihre männlichen Kollegen ... mehr

Deutliche Lohnerhöhung für Gebäudereiniger - Mindestlohn wird angehoben

Die 860.000 Gebäudereiniger in Deutschland erhalten vom kommenden Jahr an deutlich mehr Geld. Die Tarifpartner einigten sich auf eine Lohnerhöhung von 6,3 Prozent im Osten beziehungsweise 4,9 Prozent im Westen. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren ... mehr

Arbeitslosengeld II: Missbrauchsfälle bei Hartz IV nehmen zu

Die Zahl der von Hartz-IV-Empfängern verursachten Leistungsmissbrauchs-Fälle ist einem Bericht zufolge gestiegen. Nach rund 82.000 eingeleiteten Straf- und Bußgeldverfahren im 1. Halbjahr 2008 erhöhte sich die Zahl auf etwa 87.000 im 1. Halbjahr ... mehr

Datenmissbrauch bei Arbeitsagentur: Firma greift Bewerber-Daten ab

In der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat es erneut einen schweren Fall von Datenmissbrauch gegeben. Wie eine Sprecherin der Bundesagentur der "Frankfurter Rundschau" auf Anfrage bestätigte, schaltete eine Berliner Firma in der Online ... mehr

Lohnspiegel: Was verdienen Kfz-Mechaniker?

Das Bruttomonatseinkommen von Kfz-Mechanikerinnen und Kfz-Mechanikern beträgt auf Basis einer 38-Stunden-Woche durchschnittlich 2269 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage des Internetportals www.lohnspiegel.de, das vom WSI-Tarifarchiv ... mehr

FDP will Altersteilzeit durch Rente ab 60 ersetzen

Die FDP will die Ende 2009 auslaufende Altersteilzeitregelung nicht verlängern und stattdessen durch ein neues Angebot ersetzen. Wie der stellvertretende Vorsitzende der FDP- Bundestagsfraktion, Heinrich Kolb, der "Bild"-Zeitung sagte, wollen die Liberalen im Rahmen ... mehr

Daimler: Mitarbeiterbeteiligung - Wie eine gute Idee am Fiskus scheitert

Eigentlich finden es alle toll, wenn Mitarbeiter sich an ihrem Unternehmen beteiligen: In Krisenzeiten kann ein Konzern damit sogar Geld sparen. Daimler hatte genau das vor, scheiterte jedoch an den Gesetzen. Denn der Staat kassiert mit. Video - Finanz- und Steuertipps ... mehr

Arbeitsmarkt: Ältere Arbeitnehmer wieder gefragt

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten über 50 Jahre ist von 2005 bis 2009 deutlich gestiegen. Das geht aus einer aktuellen Statistik der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit hervor, die der "Passauer Neuen Presse" vorliegt. # Video - Weg mit Hartz ... mehr

Managergehälter: Britische Regierung will Banker-Boni besteuern

Banken in Großbritannien sollen für Boni an ihre Angestellten künftig eine Sondersteuer zahlen. Mit dem Geld wolle der Staat den Arbeitsmarkt wieder in Schwung bringen, sagte Finanzminister Alistair Darling in London. Die Steuer solle zunächst bis April gelten ... mehr

Was Rentner hinzuverdienen dürfen

Rentner mit Nebenerwerb müssen bestimmte Hinzuverdienstgrenzen beachten. Erst nach dem 65. Geburtstag dürfen sie unbegrenzt hinzuverdienen, damit ihre monatliche Altersrente nicht gekürzt wird. Darauf weist die Initiative "Altersvorsorge macht Schule" in Berlin ... mehr

Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen hat leicht abgenommen

Der Arbeitsmarkt in Deutschland trotzt den Folgen der Wirtschaftskrise weiterhin überraschend stark. "Die Auswirkungen auf Arbeitslosigkeit und Beschäftigung sind weit weniger dramatisch als zunächst von vielen befürchtet", bewertete der Vorstandschef der Bundesagentur ... mehr

Neuer Job: Deutsche wenig mobil

Wirtschaft und Politik fordern Mobilität von den Deutschen, die aber zeigen sich wenig flexibel. Jeder Zweite lehnt es ab, für einen Arbeitsplatz seinen Wohnort zu wechseln. An der Umzugswilligkeit hat sich in den vergangenen vier Jahren trotz der Wirtschaftskrise ... mehr

Arbeitslosigkeit: Kaum Herbstbelebung am Arbeitsmarkt

Rund ein Jahr nach dem Ausbruch der Finanzkrise gerät nun auch der deutsche Arbeitsmarkt in den Sog der Rezession. Für den Oktober rechnen Experten daher nur noch mit einer ganz leichten Herbstbelebung, bevor der Winter für einen starken Anstieg der Erwerbslosenzahlen ... mehr

Kurzarbeit: Eine Million Menschen arbeiten kurz

Im November sind nach Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) etwa eine Million Menschen in Kurzarbeit tätig gewesen. Das waren etwa genauso viele wie im Vormonat. Neu angemeldet worden sei Kurzarbeit für etwa 100.000 Beschäftigte in 5000 bis 6000 Betrieben ... mehr

Hartz IV: Wirtschaftsexperte gegen regional unterschiedliche Sätze

Gegen regional gestaffelte Hartz-IV-Regelsätze hat sich der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Ulrich Blum, ausgesprochen. Ein derartiges Vorhaben hätte zur Folge, dass Menschen aus Regionen mit geringeren in solche ... mehr

Stress am Arbeitsplatz hat zugenommen

Die Wirtschaftskrise hinterlässt ihre Spuren: Laut einer weltweiten Umfrage von Regus, einem Anbieter von Bürodienstleistungen, hat der Stress am Arbeitsplatz weltweit deutlich zugenommen. Hierzulande gaben rund 48 Prozent der Befragten an, noch gestresster ... mehr

Daimler plant Stellenabbau

Der Autobauer Daimler will wegen der massiven Absatzkrise rund 1000 Arbeitsplätze bis zum Frühjahr 2010 streichen. Dafür werden den Mitarbeitern vom 1. Dezember bis 31. März 2010 verschiedene Angebote gemacht, die einen freiwilligen Abschied erleichtern sollen ... mehr

Wirtschaftskrise lässt Volkseinkommen deutlich einbrechen

Die Rezession hat das deutsche Volkseinkommen deutlich verkleinert und als erstes die zuvor boomenden Vermögens- und Gewinneinkommen gemindert. Dies belegt der neue Verteilungsbericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts ... mehr

Sozialleistungen: Gerichte uneins über Einkommen bei Hartz IV

Was zum Einkommen von Hartz-IV-Empfängern gehört und was nicht, darüber sind sich Deutschlands Sozialgerichte offensichtlich nicht einig. Innerhalb weniger Tage haben zwei Gerichte in ähnlich gelagerten Fällen gegensätzliche Entscheidungen getroffen. In einem Fall wurde ... mehr

Kurzarbeit: Arbeitsminister Franz Josef Jung will verlängern

Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) will die Kurzarbeitergeld-Regelungen um anderthalb Jahre verlängern. Zur Begründung verwies Jung auf die anhaltenden Probleme vieler Betriebe: "Wir sind noch nicht durch das Tal", sagte er bei der Bundesversammlung ... mehr

Bundesagentur für Arbeit weiter in roten Zahlen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) bleibt nach Aussage ihres Chefs Weise bis 2013 in den roten Zahlen. „Den einmaligen, krisenbezogenen Zuschuss vom Bund von 16 Milliarden Euro werden wir 2010 komplett brauchen, die Krise wird sich aber auch in den Folgejahren auswirken ... mehr

Kurzarbeit: Angela Merkel spricht sich für Verlängerung aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine Fortsetzung der verlängerten Kurzarbeit im kommenden Jahr ausgesprochen. Angesichts der Krise solle die Regelung um ein Jahr verlängert werden und Unternehmen Kurzarbeit für maximal 18 Monate ermöglichen, sagte ... mehr

Arbeitsagentur: Arbeitslosenzahl im Oktober gesunken

Der deutsche Arbeitsmarkt stemmt sich gegen die Krise. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) sank die Zahl der Arbeitslosen im Oktober um 118.000 auf 3.229.000. Experten hatten mit der üblichen Herbstbelebung gerechnet, aber in geringerem Umfang. Im Vergleich ... mehr

Post-Mindestlohn ist rechtswidrig

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat den Post- Mindestlohn für rechtswidrig erklärt. Es gab damit den Klagen mehrerer privater Konkurrenten der Deutschen Post wie der PIN Mail AG und eines Arbeitgeberverbandes statt. Nach dem Urteil ... mehr

Tariflöhne in Deutschland 2009 um 2,8 Prozent gestiegen

Die Tariflöhne in Deutschland sind 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent gestiegen. Da einige Tarifabschlüsse jedoch eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit vorsahen, fiel der Anstieg der tariflichen Stundenlöhne mit 2,7 Prozent etwas geringer aus. Das teilte ... mehr

Arbeitsmarkt: Arbeitslosenzahl im Dezember gestiegen

Die Finanzkrise hat auf dem Arbeitsmarkt im Jahr 2009 deutlich geringere Spuren hinterlassen als befürchtet. Im Schnitt waren 3,4 Millionen Menschen ohne Arbeit, teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. Das ist ein Anstieg von 155.000. Vor allem der massive ... mehr

Kurzarbeit: Hundertfacher Missbrauch beim Kurzarbeitergeld

Hundertfach sollen Unternehmen in Deutschland Missbrauch beim Kurzarbeitergeld betrieben haben. Eine Zwischenbilanz der Bundesagentur für Arbeit (BA) habe bislang 846 Verdachtsfälle bei den Regionaldirektionen ergeben, schreibt das Nachrichtenmagazin "Spiegel ... mehr

Regierung erwartet 300.000 zusätzliche Arbeitslose

Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr nach einem Zeitungsbericht mit einem Anstieg der durchschnittlichen Arbeitslosenzahl um 320.000 auf 3,7 Millionen. Dies gehe aus dem Entwurf für den Jahreswirtschaftsbericht 2010 hervor, schreibt die "Süddeutsche Zeitung ... mehr

Straßenkehrer fehlen am häufigsten im Job

Straßenreiniger sind offenbar besonders krankheitsgefährdet: Mit 35 Fehltagen im Jahr liegen sie einer Studie zufolge knapp vor Krankenpflegern und Versicherungsangestellten. Am seltensten fehlen demnach Naturwissenschaftler am Arbeitsplatz ... mehr

Bürger machten eine Milliarde Überstunden

Die Beschäftigten in Deutschland haben laut "Bild"-Zeitung im Krisenjahr 2009 rund eine Milliarde Überstunden gemacht. Klingt viel, ist aber ein Minus-Rekord. Die Zeitung berichtete unter Berufung auf Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ... mehr

Öffentlicher Dienst: Tarifstreit mit Signalwirkung

Den Kommunen steht das Wasser bis zum Hals: Über 110 Milliarden Euro Schulden, wegbrechende Gewerbesteuer-Erlöse infolge der Krise und nun auch noch weitere Steuerausfälle in Milliardenhöhe durch das Wachstums-Beschleunigungsgesetz der schwarz-gelben Koalition. Jetzt ... mehr

Öffentlicher Dienst: Ver.di startet vorerst letzten Warnstreik

In Berlin hat am Dienstag der vorerst letzte Warnstreiktag im Tarifstreit des Öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen begonnen. Seit 3.00 Uhr morgens sind ein Teil der Fahrer der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) von mehreren Gewerkschaften mit Ausnahme ... mehr

Hartz-IV-Empfänger überfluten Jobcenter mit Anträgen

Das Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine Antragsflut beschert. "Wir werden in den Jobcentern nach dem Hartz-IV-Urteil mit Anträgen auf besondere Leistungen überhäuft", sagte BA-Vorstandsmitglied Heinrich ... mehr

Kündigung wegen Schweißgeruchs

Die Zahl der Bagatell- Kündigungen nimmt kein Ende. Ein besonders pikanter Fall ereignete sich nun in Köln. Die Stadt kündigte einem Beschäftigten wegen starken Schweißgeruchs. Der 50-Jährige arbeitete als Architekt in der Denkmalbehörde und befand ... mehr

Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen in Deutschland steigt

Die Zahl der offenen Stellen ist in den letzten Monaten des vergangenen Jahres leicht gestiegen - allerdings nur im Westen des Landes. Im vierten Quartal 2009 gab es in Deutschland insgesamt 942.000 offene Stellen, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ... mehr

Schwarzarbeit erreicht 2010 Rekordniveau

Die Schwarzarbeit in Deutschland wird 2010 laut Experten-Berechnungen ein weiteres Rekordhoch erreichen. "Die Krise hat die Schattenwirtschaft weiter angefeuert. Viele Arbeitnehmer haben insbesondere durch Kurzarbeit spürbare Einkommensverluste erlitten ... mehr

Hartz IV: Mehr als 200.000 falsche Bescheide

Die Arbeitsverwaltung hat im vergangenen Jahr knapp 280.000 Hartz-IV-Bescheide korrigieren müssen. Einen entsprechenden Bericht des ARD-Magazins "Report Mainz" bestätigte die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. Danach wurde in 36,4 Prozent aller ... mehr

Arbeitslosengeld II: Wirtschaftsweiser Franz fordert Senkung von Hartz IV

Der Wind für Hartz-IV-Empfänger weht in Deutschland immer rauer. Nachdem schon das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) in einer Studie zu einer Senkung des Hartz-IV-Regelsatzes unter bestimmten Umständen geraten hatte, schießt nun ein Wirtschaftsweiser scharf gegen ... mehr

Arbeitslosengeld II: Missbrauch bei Hartz IV nimmt zu

Die Zahl der Straf- und Bußgeldverfahren gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) um 1,8 Prozent auf knapp 165.000 Fälle gestiegen. Dies gehe aus der Jahresbilanz der Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Metallindustrie: Tarifeinigung für Metall-Branche

Das neue Tarifpaket für sichere Arbeitsplätze in der krisengeschüttelten Metallbranche steht. Nach 15-stündiger Nachtsitzung einigten sich Arbeitgeber und IG Metall am Donnerstag in der zweiten Verhandlungsrunde auf einen schnellen Abschluss für die Metall ... mehr

Arbeitgeber kritisieren geplante Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Vor den geplanten Warnstreiks im öffentlichen Dienst am morgigen Mittwoch haben die Arbeitgeber die Gewerkschaften scharf kritisiert. Die Aktionen seien schon vor Beginn der zweiten Verhandlungsrunde beschlossen worden, sagte Bundesinnenminister Thomas ... mehr
 


shopping-portal