Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeit

Thema

Arbeit

Familie: Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo

Familie: Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo

Berlin (dpa) - Frauen mit Kindern in Deutschland sind weniger berufstätig als in vielen anderen Ländern und überdurchschnittlich mit Haushalt und Betreuung beschäftigt. Ein Grund dafür ist der hohe Anteil von Teilzeitarbeit, stellt eine Studie der Organisation ... mehr
Verbraucher - Pflegekraft daheim: Privatleute haben Arbeitgeberpflichten

Verbraucher - Pflegekraft daheim: Privatleute haben Arbeitgeberpflichten

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer privat eine Pflegekraft einstellt, hat Arbeitgeberpflichten. "Das bedeutet zum einen, das der Pflegekraft Mindestlohn gezahlt werden muss", erklärt der Rechtsanwalt Martin Schafhausen aus Frankfurt. Der Mindestlohn ... mehr
Tarifstreit Öffentlicher Dienst: Beschäftigte erhalten mehr Geld

Tarifstreit Öffentlicher Dienst: Beschäftigte erhalten mehr Geld

Die rund 2,2 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder sollen in diesem Jahr 2,0 Prozent mehr Gehalt bekommen. Darauf einigten sich die Tarifparteien in Potsdam. 2018 werde es eine weitere Steigerung um 2,35 Prozent, mindestens aber um 75 Euro geben ... mehr
Verbraucher: Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

Verbraucher: Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

Stuttgart/Berlin (dpa/tmn) - Selbstständige sind oft freiwillig in einer Krankenkasse versichert. Der Beitrag bemisst sich nach ihrem Einkommen. Aber auch der Erlös aus dem Verkauf eines Betriebs kann bei einer Betriebsaufgabe einbezogen werden ... mehr
Verbraucher: Eigenes Auto ist kein Beleg für Selbstständigkeit

Verbraucher: Eigenes Auto ist kein Beleg für Selbstständigkeit

Darmstadt (dpa/tmn) - Die Frage, ob jemand selbstständig oder sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, hängt nicht davon ab, ob er für die Arbeit sein eigenes Auto nutzt. Ausschlaggebend ist vielmehr, wie unabhängig ein Beschäftigter in seiner Arbeit ... mehr

"Bossnapping": Erneut Manager in Frankreich gefangengenommen

Die Serie von Geiselnahmen bei Firmenmanagern in Frankreich, inzwischen auch als "Bossnapping" bekannt, reißt nicht ab: Arbeiter des US-Autozulieferers Molex in Südfrankreich nahmen am Abend zwei ihrer Manager gefangen, um gegen die für Juni geplante Schließung ihres ... mehr

Spanien: Arbeitslosigkeit auf Rekordhöhe

Die Zahl der Arbeitslosen in Spanien ist im Zuge der Wirtschaftskrise enorm gestiegen. Im ersten Quartal 2009 waren etwas mehr als vier Millionen Menschen ohne Job, wie das Nationale Statistik-Institut (INE) in Madrid mitteilte. Damit hat sich die Anzahl ... mehr

IG-BAU-Chef rechnet mit Streiks

Die Gewerkschaft IG BAU hält Streiks in der Baubranche trotz der bevorstehenden Schlichterrunde für wahrscheinlich. Bei den Arbeitgebern führe eine an sich nur "kleine Minderheit" eine harte Linie gegenüber den Arbeitnehmern, kritisierte IG-Bau-Chef Klaus ... mehr

Bundesarbeitsgericht erschwert Flucht aus Tarifbindung

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt hat Arbeitgebern die Tarifflucht erschwert. Nach einem am Mittwoch verkündeten Urteil kann der Wechsel eines Unternehmens beim Arbeitgeberverband in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung (OT) unwirksam sein, wenn der Verband ... mehr

Bei Härtefall kein Verkauf von Lebensversicherung

Arbeitslose müssen unter bestimmten Umständen ihre angesparten Lebensversicherungen nicht verkaufen, um Hartz IV erhalten zu können. Wie das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied, müssen Jobcenter künftig genauer überprüfen, ob ein Härtefall vorliegt ... mehr

Schwarzarbeit in Deutschland boomt

Schwarzarbeit wird in diesem Jahr in Deutschland nach Experteneinschätzung aufgrund der Wirtschaftskrise deutlich zunehmen. Der Ökonom Friedrich Schneider von der Universität Linz prognostiziert, dass das Volumen der Schwarzarbeit um fünf Milliarden auf knapp ... mehr

Französische Textilfirma bietet Billigjobs in Indien an

Der französische Textilhersteller Carreman hat mit einem Angebot an gekündigte Mitarbeiter für Empörung gesorgt. Die Firma aus dem südwestfranzösischen Castres schlug den neun Beschäftigten vor, für 69 Euro brutto im Monat in einem Carreman-Werk in Indien zu arbeiten ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Wirtschaftskrise reißt Loch in Kasse

Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Talfahrt haben im ersten Quartal ein Loch von knapp vier Milliarden Euro in die Kasse der Bundesagentur für Arbeit gerissen. Den wegen der Beitragssatz-Senkung deutlich geschrumpften Einnahmen hätten gestiegene Mehrausgaben ... mehr

Arbeitsmarkt: Fünf Millionen Deutsche arbeiten halbtags oder weniger

4,9 Millionen Deutsche arbeiteten 2008 nur halbtags oder noch weniger. 16 Prozent aller abhängig Beschäftigten arbeiteten mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden oder weniger, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die meisten Menschen mit Teilzeitjob ... mehr

Viele Deutsche möchten früh in den Ruhestand

Die Erwartungen an den Lebensabschnitt nach der Arbeit sind hoch. Auch deshalb wünschen sich viele Deutsche, rechtzeitig in den Ruhestand zu gehen. Das Renteneintrittsalter ist zwar zuletzt angestiegen. Doch die teilweise guten Bedingungen für Altersteilzeit ... mehr

Arbeitsmarkt: Frühjahrsaufschwung bleibt aus

Die Wirtschaftskrise hat den Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt ausbleiben lassen. Die Arbeitslosigkeit sei "für einen April ungewöhnlich schwach zurückgegangen", erklärte der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, am Donnerstag ... mehr

Steuern und Sozialabgaben belasten Geringverdiener in Deutschland

Deutschland nimmt bei der Abgabenlast weiter einen Spitzenplatz unter den Industrieländern ein. Das geht aus einer aktuellen Studie der Organisation für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) hervor. Wie kaum in einem anderen Industriestaat belastet ... mehr

Einkommen: Tarifverdienste trotz Wirtschaftskrise gestiegen

Die Löhne und Gehälter in Deutschland sind Anfang 2009 kräftig gestiegen. Insgesamt erhöhten sich die monatlichen Tarifverdienste von Arbeitern und Angestellten im Januar um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte ... mehr

DGB fordert Prämie für Lehrlings-Übernahme von Pleitefirmen

Einen Ausbildungsvertrag zu ergattern ist nicht einfach. Noch Schwieriger wird es, wenn der Arbeitgeber mitten in der Ausbildung pleite geht. Deswegen macht die rasant steigende Zahl von Firmenpleiten in Folge der Wirtschaftskrise dem Deutschen Gewerkschaftsbund ... mehr

Arbeitsmarkt: Wirtschaftskrise führt zum Anstieg der Schwarzarbeit

Die Wirtschaftskrise wird in diesem Jahr nach Ansicht eines Experten die Schwarzarbeit in Deutschland wieder steigen lassen. Das Volumen der Arbeit an Steuern und Sozialabgaben vorbei werde 2009 voraussichtlich um fünf Milliarden auf knapp 352 Milliarden Euro steigen ... mehr

Einkommen: Arbeitgeber können am Urlaubsgeld nur schwer sparen

Stellenstreichungen und Kurzarbeit sind für vielen Betriebe in Deutschland zur traurigen Realität geworden. Viele Arbeitnehmer bangen zur Zeit nicht nur um ihren Arbeitsplatz, sondern fragen sich auch, ob bisherige Sonderzahlungen wie das Urlaubsgeld ... mehr

Arbeitsmarkt: Deutlich weniger offene Stellen

Die Wirtschaftskrise schlägt immer mehr auf den Stellenmarkt durch. Im Vergleich zum Vorquartal sank die Zahl der unbesetzten Jobs von Januar bis März 2009 um 221.000 auf 870.000. Das sind 273.000 weniger als vor einem Jahr, teilte das Nürnberger Institut ... mehr

DGB: Jeder vierte Arbeitslose rutscht sofort in Hartz IV

Jeder vierte neue Arbeitslose wird nach DGB-Berechnungen unmittelbar zum Hartz-IV-Empfänger. In den ersten vier Monaten dieses Jahres hätten 440.000 gekündigte Arbeitnehmer kein Arbeitslosengeld I erhalten. Statt dessen seien sie ohne vorherigen Bezug ... mehr

Einkommen: So viel verdienen die Deutschen

Die Bruttoverdienste der Beschäftigten sind im vergangenen Jahr etwas stärker als die Preise gestiegen. Sie erhöhten sich für vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 2008 bundesweit um 2,8 Prozent auf durchschnittlich ... mehr

Netto-Beschäftigte prangern Ausbeutung an

Dutzende Überstunden, Testkäufe, reingelegte Kassiererinnen - "was bei Lidl abgegangen ist, war Kindergeburtstag im Vergleich dazu, was bei Netto abgeht", klagen Filialleiter des Lebensmittel-Discounters. Die Netto Marken Discount AG & Co. KG weist ... mehr

Handwerker leiden bisher kaum unter der Krise

Im Gegensatz zu zahlreichen Branchen scheint das deutsche Handwerk von der Rezession weitgehend verschont zu bleiben. "Für 2009 erwarten wir Umsatzverluste von real rund zwei Prozent", sagte der Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks ... mehr

DGB will Gutverdiener stärker zur Kasse bitten

Als Reaktion auf eine OECD-Studie hat der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB die Bundesregierung aufgefordert, Gutverdiener stärker in die Pflicht zu nehmen. Die am Dienstag vorgelegte Studie belegt eine hohe Steuerlast für Gering- und Durchschnittsverdiener ... mehr

Unterschiedliches Rentenalter unzulässig

Ein unterschiedliches Rentenalter für Männer und Frauen ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) unzulässig. Der Gerichtshof in Luxemburg erklärte ein griechisches Gesetz für nichtig, das für Beamtinnen und weibliche ... mehr

Weniger Geld für US-Manager

Die Chefs US-amerikanischer Konzerne bekommen die Wirtschaftskrise in ihrem Portemonnaie zu spüren. Die Vergütungen von mehr als 300 Vorstandsvorsitzenden der im Standard & Poor's 500 Index geführten Unternehmen gingen 2008 um sieben Prozent auf durchschnittlich ... mehr

Lufthansa und Piloten einigen sich beim Gehalt

Seit langem ringen die Lufthansa und ihre Piloten um einen Tarifvertrag. Nun ist der erste Punkt anscheinend geklärt: 5400 Piloten bekommen mehr Geld. Im Tarifkonflikt mit den Piloten hat die Lufthansa eine Empfehlung des Schlichters Gunter Pleuger angenommen ... mehr

Zahl offener Stellen steigt auf Rekordhoch

Die brummende Konjunktur hat die Zahl offener Stellen auf den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung getrieben. Im vierten Quartal 2016 gab es bundesweit 1,044 Millionen unbesetzte Jobs, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mitteilte ... mehr

Verbraucher: Arbeitslosengeld auch ohne Kündigung möglich

Dortmund (dpa/tmn) - Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld kann auch bestehen, obwohl man nicht gekündigt hat. Entscheidend ist, dass die Person "beschäftigungslos" ist. Eine Justizbeschäftigte bekam Arbeitslosengeld, weil sie sich nicht in der Lage sah, an ihrer bisherigen ... mehr

Abendstudium trotz Krankschreibung: Kündigung ist unwirksam

Arbeitnehmer dürfen unter Umständen auch dann zum Abendstudium gehen, wenn sie krankgeschrieben sind. Das gilt dann, wenn ihre Genesung durch den Besuch des Abendstudiums nicht beeinträchtigt wird. Auf diese Konkretisierung des Arbeitsrechts weist der Deutsche ... mehr

Deutsche Bahn und EVG einigen sich auf Tarifvertrag

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ( EVG) haben sich auf einen Tarifvertrag für 150.000 Beschäftigte geeinigt. "Wir haben ein Ergebnis", sagte EVG-Sprecher Uwe Reitz in Berlin. Details gaben die Deutsche Bahn und die EVG noch nicht bekannt ... mehr

Einigung mit Verdi: Karstadt bezahlt wieder nach Tarif

Der lange Zeit kriselnde Warenhauskonzern Karstadt hat sich mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt. Damit ist eine Rückkehr in die Tarifbindung verknüpft, die Karstadt 2013 verlassen hatte. Zu der Einigung gehöre außerdem eine Standort ... mehr

Geld oder Freizeit? Was den Deutschen wichtiger ist

Seit Jahren wird in  Deutschland über bessere Work-Life-Balance und mehr Flexibilität im Job diskutiert. Doch würden die Deutschen freie Zeit auch gegen Geld eintauschen? Die Bezahlung ist vielen Arbeitnehmern in Deutschland nach wie vor wichtiger ... mehr

Andrea Nahles will Arbeiten in digitaler Ära reformieren

Früher Feierabend machen - dann Homeoffice - und schließlich morgens wieder ins Büro: Wie flexibel darf das Arbeiten sein? Ministerin Andrea Nahles will die Regeln lockern - in der Union geht das nicht allen schnell genug. Die Koalition will den Weg für flexibleres ... mehr

Finanzen: Beschäftigte können ab 2017 mehr betrieblich vorsorgen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) können Arbeitnehmer 2017 mehr Steuern und Sozialabgaben sparen. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen der Fondsgesellschaften" hin. Grund ist die steigende Beitragsbemessungsgrenze: Danach ... mehr

Deutsche Ryanair-Piloten gründen Tarifkommission

Die deutschen Piloten der irischen Fluggesellschaft Ryanair haben sich in der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit organisiert und eine Tarifkommission gegründet. Ziel seien angemessene Arbeitsverträge statt atypischer Beschäftigung, erklärte die Kommission in Frankfurt ... mehr

Affäre um Beamtensold für Rainer Wendt weitet sich aus

Die Affäre um die umstrittene Bezahlung des Polizeigewerkschafters Rainer Wendt aus Steuermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen weitet sich aus. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeigers" bezog Wendt neben seinem Beamtensold als Hauptkommissar ein sechsstelliges ... mehr

Verbraucher - Arbeitslos nach Anerkennungsjahr: Meldepflicht entfällt

Darmstadt (dpa/tmn) - Arbeitnehmer sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor dem Ende ihres Arbeitsverhältnisses persönlich bei der Agentur für Arbeit zu melden, sofern sie Arbeitslosengeld beziehen wollen. Bei einem Verstoß gegen diese Meldepflicht ... mehr

Verbraucher: Jobcenter muss Einstieg in Börsengeschäfte nicht fördern

Celle (dpa/tmn) - Sozialhilfeempfänger können für den Einstieg in die Selbstständigkeit einen Kredit bekommen. Doch das Jobcenter muss nicht jede Existenzgründung bezuschussen. Der Karrierestart als Händler im spekulativen Wertpapierhandel fällt zum Beispiel nicht ... mehr

Lufthansa-Piloten dürfen ab Mitternacht streiken

Der für Dienstag und Mittwoch geplante Streik der Lufthansa-Piloten kann endgültig stattfinden. Die Fluggesellschaft zog am Montagabend eine Beschwerde vor dem Landesarbeitsgericht München gegen die erstinstanzliche Entscheidung des Arbeitsgerichts ... mehr

Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen sollen offengelegt werden

Nach über einem Jahr Streit hat sich die Bundesregierung auf einen Gesetzentwurf für mehr Transparenz bei den Lohnunterschieden von Männern und Frauen verständigt. Der Entwurf von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) sei überarbeitet worden und solle am Mittwoch ... mehr

Verbraucher: Lehrer an Musikschule kann freier Mitarbeiter sein

Heilbronn (dpa/tmn) - Wenn ein Musikschullehrer für eine städtische Musikschule tätig ist, kann er selbstständig sein. Die Stadt muss dann keine Sozialversicherungsbeiträge für ihn abführen. Der Fall: Die Deutsche Rentenversicherung forderte von der Stadt knapp ... mehr

Finanzen: Freiwillig in die Rentenversicherung einzahlen

Berlin (dpa/tmn) - Wer vorzeitig in den Ruhestand geht, kann dennoch etwas für seine spätere Rente tun. Denn seit Januar 2017 können Bezieher einer Altersrente freiwillig in die Rentenversicherung einzahlen - und so ihre spätere Rente ... mehr

Rentenversicherung: Beitragsbemessungsgrenze ist 2017 gestiegen

Berlin (dpa/tmn) - Die Grenze zur Beitragsbemessung in der Rentenversicherung ist zum 1. Januar gestiegen - in den alten Bundesländern auf 6350 Euro und in den neuen Bundesländern auf 5700 Euro. Darauf weist der Deutsche Rentenversicherung ... mehr

Wegen gestiegener Reallöhne: Kaufkraft der Bürger in Deutschland 2016 deutlich höher

Die  Kaufkraft der Bürger in Deutschland ist angesichts steigender Löhne und niedriger Inflation im vergangenen Jahr deutlich angewachsen. Die Reallöhne erhöhten sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.  Nominal legten ... mehr

Jobcenter sollen fast hundert Millionen Euro verpulvert haben

Es ist eine ungewöhnlich scharfe Rüge: Der Bundesrechnungshof wirft den Jobcentern vor, Fördermittel für die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen in zweifelhafte Maßnahmen zu stecken. Die Kosten trägt am Ende der Steuerzahler. Der Bundesrechnungshof hat die Jobcenter ... mehr

Arbeitszeit im Wandel: Angriff auf den Acht-Stunden-Tag

Wie soll die Arbeitszeit künftig über den Tag und die Woche verteilt werden? Diese Frage rückt zunehmend in den Fokus, denn durch die Digitalisierung ändert sich unsere Arbeitswelt schon jetzt radikal. Das eröffnet zum einen neue Möglichkeiten jenseits des klassischen ... mehr

Ein Jahr Mindestlohn: Effekte auf den Jobmarkt sind eher positiv

Zum Jahreswechsel wird das deutsche Mindestlohngesetz ein Jahr alt - ein guter Zeitpunkt, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Ein erstes Fazit: Die Gegner der arbeitnehmerfreundlichen Regelung haben sich getäuscht. Doch Skepsis bleibt. Verheerende Wirkungen ... mehr

Brainstorming: Geistesblitz durch kreatives Querdenken fördern

Manchmal ist es wie verhext: Ein Prozess oder Projekt soll sich weiterentwickeln, aber die nötigen Ideen fehlen. Innovation? Fehlanzeige! Das hilft gegen das Brett vor dem Kopf. Der Chef will neue Ideen auf dem Tisch sehen, doch im Kopf herrscht Flaute. Die gewohnten ... mehr

2,92 Millionen Arbeitslose: Niedrigster Januar-Wert seit 1991

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar zwar um 239.000 auf 2,92 Millionen gestiegen. Das ist aber für Deutschland der niedrigste Januar-Wert seit dem Jahr 1991. Auch alle anderen statistischen Daten sind positiv. Im Vergleich zum Vorjahr sind das für den ersten Monat ... mehr

Wann man arbeitssüchtig ist: Alles dreht sich um den Job

Manche Menschen können nicht ohne ihren Job: Die Arbeit stapelt sich auf dem Schreibtisch, trotzdem muss es noch ein weiteres Projekt sein. Sie sind süchtig nach dem Job. Experten erklären, wann man die Notbremse ziehen sollte. Nicht jeder, der exzessiv arbeitet ... mehr

Verbraucher - Arbeitslose: Bei Pflicht-Bewerbungsgespräch unfallversichert

Konstanz (dpa/tmn) - Bei einem Bewerbungsgespräch infolge eines Vermittlungsvorschlags der Arbeitsagentur sind Arbeitslose auf dem Hin- und Rückweg gesetzlich unfallversichert. Das ergibt sich aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Konstanz ... mehr
 


shopping-portal