Sie sind hier: Home > Themen >

Gesetzliche Krankenversicherung

$self.property('title')

Gesetzliche Krankenversicherung

Streit um Kostenübernahme für Schweinegrippe

Der Verband der Ersatzkassen (VDEK) in Deutschland schließt Zusatzbeiträge seiner Mitglieder zur Finanzierung der Impfung gegen Schweinegrippe nicht aus. Die Kosten für die Impfung seien nicht im Gesundheitsfonds einkalkuliert. "Dadurch entsteht das Risiko ... mehr

Krankenversicherungen drohen elf Milliarden Euro Defizit

Der gesetzlichen Krankenversicherung fehlen nach Einschätzung der DAK im kommenden Jahr bis zu elf Milliarden Euro. Das sagte DAK-Chef Herbert Rebscher gegenüber der "Rheinischen Post". Der Krankenkassenmanager warnt vor Zusatzbeiträgen im kommenden ... mehr

Zahnbehandlung im Ausland: BSG erschwert Kostenübernahme

Die Kosten für eine Zahnbehandlung im Ausland muss die Krankenkasse nicht immer tragen. Das Bundessozialgericht hat jetzt entschieden, dass sich gesetzlich versicherte Patienten die Behandlung zuerst mit einem Kostenvoranschlag von ihrer Krankenkasse genehmigen lassen ... mehr

Krankenkassen müssen höhere Freibeträge für Kinder anrechnen

Familien , die etwa wegen einer chronischen Krankheit hohe Zuzahlungen zu den Leistungen ihrer gesetzlichen Krankenkasse zahlen müssen, bekommen Entlastung. Nach einem am Dienstag, den 30. Juni, verkündeten Grundsatzurteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel ... mehr

Höhere Kassenbeiträge nach der Bundestagswahl?

Die Wirtschaftskrise macht sich immer stärker bei den gesetzlichen Krankenkassen bemerkbar. Weil immer mehr Menschen arbeitslos werden, sinken die Einnahmen der Kassen. Doch noch ist unklar, wie groß die Auswirkungen der Rezession auf die Kassen sind. Geht es nach einem ... mehr

Kassen-Urteil bringt Patienten mehr Wahlchancen

Die Gesundheitsreform ist rechtens: Die privaten Krankenkassen müssen einen Basistarif für alle anbieten, hat das Verfassungsgericht entschieden. Aber was heißt das für die Patienten? # Hintergrund - Basistarif bis Bundeszuschuss Wahltarife 2009 - Gesetzliche ... mehr

Krankenkassen: Private fordern Kürzungen bei gesetzlichen Krankenversicherungen

Die privaten Krankenversicherer wollen mehr Geld mit Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkassen verdienen. Der Verband Private Krankenversicherung (PKV) forderte die Bundesregierung auf, die Leistungen der gesetzlichen Kassen drastisch auszudünnen. Zahnbehandlung ... mehr

Krankenkassen erwarten Dammbruch bei Zusatzbeiträgen

Die gesetzlich Krankenversicherten müssen offenbar schon bald mit weiteren Belastungen rechnen - und zwar durch Zusatzbeiträge ihrer Krankenkasse. Die Vorsitzende des Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Doris Pfeiffer sagte: "Ich gehe davon ... mehr

Krankenversicherung: Kaum Zusatzbeiträge bei Krankenkassen

Millionen Kassenpatienten bleibt der gefürchtete Zusatzbeitrag vorerst erspart. Nach Angaben des Bundesversicherungsamts (BVA) wollen lediglich zwei oder drei kleine Krankenkassen zusätzliche Beiträge von ihren Versicherten einfordern. Bislang gingen die Beamten ... mehr

Praxisgebühr verstößt nicht gegen das Grundgesetz

Die Praxisgebühr verstößt nach Auffassung des Bundessozialgerichts nicht gegen das Grundgesetz. Die bei jedem ersten Arztbesuch im Quartal von gesetzlich Versicherten zu entrichtenden zehn Euro seien mit dem Gleichheitsgrundsatz der Verfassung vereinbar. Geklagt hatte ... mehr

Krankenversicherung: Gesetzliches Krankengeld für Selbstständige

Gesetzlich versicherte Selbstständige werden beim Krankengeld normalen Arbeitnehmern gleichgestellt. Nach einem Bundestagsbeschluss können sie ab der siebten Krankheitswoche anstelle der oftmals teureren "Wahltarife" künftig das gesetzliche Krankengeld beziehen ... mehr

Ulla Schmidt wirft Kassen Maßlosigkeit vor

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hat die Forderung der gesetzlichen Krankenkassen nach einem Krisenzuschuss in Milliardenhöhe zurückgewiesen und den Kassenfunktionären Maßlosigkeit vorgeworfen. "Manche haben offenbar den Bezug zur Realität verloren", sagte ... mehr

Steuerentlastung für Bürger und Unternehmen

Bürger und Unternehmen werden schon bald um weitere Milliarden entlastet. Der Finanzausschuss des Bundestages billigte das sogenannte Bürgerentlastungsgesetz. Es sieht im Kern vor, dass die steuerliche Absetzbarkeit von Kranken- und Pflegekassenbeiträgen deutlich ... mehr

"Finanztest": Kassenwechsel lohnt sich trotz Einheitstarif

Der Wechsel zu einer anderen Krankenkasse für gesetzlich Versicherte kann sich trotz einheitlicher Beitragssätze lohnen. Bei den 113 allgemein geöffneten Krankenkassen unterscheiden sich Mehrleistungen, Service und Wahltarife teils erheblich, berichtet die Stiftung ... mehr

Fünf Euro für jeden Arzt-Besuch?

Geht es nach dem Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Leonhard Hansen, wird der Patient künftig jedes Mal zur Kasse gebeten, wenn er einen Arzt konsultiert. Pro Arztbesuch sollen fünf bis zehn Euro Praxisgebühr fällig werden, fordert er. Und das ist nicht ... mehr

Versicherungstipps: Die richtige Krankenkasse finden

Seit Anfang des Jahres zahlen alle gesetzlich Krankenversicherten einen Einheitsbetrag. Viele ärgern sich immer noch über die satte Erhöhung auf 15,5 Prozent - die meisten zahlen heute mehr als vor dem Jahreswechsel. Und nun haben die ersten Kassen ... mehr

Größere Steuerentlastung bei Kassenbeiträgen?

Die steuerliche Absetzbarkeit von Kranken- und Pflegekassenbeiträgen könnte großzügiger ausfallen als bisher geplant. Nach Kritik aus der SPD und Union sowie von Wirtschaftsverbänden und Steuerexperten sollen von 2010 an weitere Vorsorgeaufwendungen zum Steuerabzug ... mehr

Bundesverwaltungsgericht: Auch Beamte müssen Praxisgebühr bezahlen

Auch Beamte müssen weiterhin die Praxisgebühr bezahlen. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in einem aktuellen Urteil. Zwei Beamte hatten gegen die Zahlung der Gebühr geklagt, weil sie die Fürsorgepflicht des Staates gegenüber seinen Bediensteten ... mehr

Mutter-Kind-Kur: Wie beantrage ich die Kur? Wer übernimmt die Kosten?

Sabine ist eine junge Mutter. Mit 18 bekam sie ihr erstes Kind, mit 20 das zweite. Beate pflegt mit ihrem Mann ihr zweijähriges schwer behindertes Kind. Jürgen ist alleinerziehender Vater und Jutta ist taub und mit der Betreuung ihrer zwei hörenden Kinder an der Grenze ... mehr

Mutter-Kind-Kur: Wie beantrage ich die Kur? Wer übernimmt die Kosten?

Sabine ist eine junge Mutter. Mit 18 bekam sie ihr erstes Kind, mit 20 das zweite. Beate pflegt mit ihrem Mann ihr zweijähriges schwer behindertes Kind. Jürgen ist alleinerziehender Vater und Jutta ist taub und mit der Betreuung ihrer zwei hörenden Kinder an der Grenze ... mehr

Gesundheitsreform: Riesiges Beitragsminus bei Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen wegen der Wirtschaftskrise nach einem Bericht der "Bild" bis 2010 mit Beitragsausfällen von insgesamt 7,34 Milliarden Euro rechnen. Das gehe aus Schätzungen der Krankenkassen hervor, die der Zeitung vorliegen. Danach sorgt ... mehr

Gesundheitsfonds: Rezession hinterlässt auch bei Krankenkassen Spuren

Die Rezession in Deutschland dürfte zu deutlichen Einnahmeausfällen beim Gesundheitsfonds führen. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Freitag), der von Wirtschaftsforschern vorausgesagte stärkere Einbruch ... mehr

Gesundheitsfonds: Erste Krankenkassen wollen Zusatzbeiträge verlangen

Die ersten gesetzlichen Krankenkassen werden laut Bundesversicherungsamt schon zur Jahresmitte Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern verlangen. "Die ersten Zusatzbeiträge erwarte ich zum 1. Juli dieses Jahres", sagte der Präsident des Amtes, Josef Hecken ... mehr

Gesetzliche Krankenversicherung: Familienversicherung auch für Enkel

Über die beitragsfreie Familienversicherung können nicht nur Kinder, sondern auch Enkel des Versicherten den Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch nehmen. Enkel können über Familienversicherung versichert werden Wenn beitragsfrei versicherte Kinder ... mehr

Krankenkassen: Vorstände erhalten teils sechsstellige Bonuszahlungen

Mehrere Vorstände gesetzlicher Krankenkassen haben im vergangenen Jahr nach einem Bericht von "Bild.de" teils fünfstellige Bonuszahlungen und deutliche Gehaltserhöhungen erhalten. Unter Berufung auf eine Auswertung ... mehr

FDP will gesetzliche Krankenversicherung abschaffen

Die FDP will bei einer Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl im Herbst die gesetzliche Krankenversicherungen abschaffen. Stattdessen will die FDP nach einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ) alle Bürger verpflichten, eine private ... mehr

Mehr zum Thema Gesetzliche Krankenversicherung im Web suchen

Gesundheitsfonds: Krankenkassen sollen Jagd auf Kranke einstellen

Die Jagd einiger Krankenkassen nach chronisch Kranken könnte schon bald zu Ende sein. Das Bundesversicherungsamt will gegen den Missbrauch des Milliarden-Ausgleichs zwischen den Kassen vorgehen. "Es gibt eine problematische Entwicklung, die wir kurzfristig abstellen ... mehr

Gesetzliche Krankenversicherung: Neuer Streit um Gesundheitskarte

In der schier endlosen Geschichte der neuen elektronischen Gesundheitskarte gibt es neuen Streit. Eigentlich soll die Karte für weniger Papierkrieg sorgen und mehr Klarheit über die Vorgeschichte von Schwerkranken bringen. Nicht zuletzt sollen so die Kosten gesenkt ... mehr

Krankenversicherung: Nicht-Versicherte müssen sich beeilen

Seit Jahresbeginn müssen alle Bundesbürger krankenversichert sein. Unter Zeitdruck stehen jetzt die rund 100.000 Menschen, die nicht gesetzlich versichert sind und sich privat absichern müssen. Wer erst ab Februar in den neuen Basistarif der Privaten einsteigt ... mehr

Verbraucherschützer warnen vor Angebots-Wirrwarr

Knapp einen Monat nach Start des Gesundheitsfonds haben Verbraucherschützer vor zunehmender Unübersichtlichkeit bei den Angeboten gesetzlicher Krankenkassen gewarnt. "Verbraucher haben Schwierigkeiten, sich einen Überblick zu verschaffen", sagte der Gesundheitsexperte ... mehr

Bundesregierung plant Rettungsschirm für gesetzliche Krankenversicherung

Wegen der Wirtschaftskrise plant die Bundesregierung nun auch einen Rettungsschirm für die gesetzliche Krankenversicherung. Dies kündigte Gesundheitsministerin Ulla Schmidt in Berlin an. Der Bund werde die in diesem Jahr notwendigen Darlehen zur Finanzierung ... mehr

Kassen bezahlen Mediziner für geldbringende Diagnosen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat Krankenkassen vorgeworfen, Mediziner für Diagnosen zu bezahlen, die ihnen mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds garantieren. Es gebe bereits Fälle, in denen gesetzliche Kassen dafür zehn Euro zahlten, sagte KBV-Chef Andreas ... mehr

Krankenversicherung: Zehntausende Kinder ohne vollen Schutz

Zehntausende Kinder in Deutschland haben nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" keinen vollen Krankenversicherungsschutz. Weil viele Geringverdiener mit Kassenbeiträgen in Rückstand sind, verlieren demnach auch deren Familienangehörige ihren Anspruch ... mehr

Krankengeld: Neuregelung für gesetzlich versicherte Selbstständige

Gesetzliche versicherte Selbstständige sollen nun doch zum Einheitsbeitrag von 15,5 Prozent einen Krankengeldanspruch ab der siebten Woche erhalten - wie normale Arbeitnehmer. In diesem Sinne wollen Union und SPD kurz nach dem Start des Gesundheitsfonds die Regelungen ... mehr

Konjunkturpolitik: Gesundheitsministerin will Kassenbeiträge senken

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt regt eine Senkung des Beitrags zur gesetzlichen Krankenversicherung an, um die Konsumnachfrage der Verbraucher zu steigern. Die SPD-Politikerin verlangte im "Tagesspiegel", mehr Steuermittel an die Kassen zu leiten ... mehr

Regierung nimmt Kassensterben in Kauf

Die Bundesregierung geht davon aus, dass der Gesundheitsfonds verstärkt zu Zusammenschlüssen von Krankenkassen und damit zu einem deutlichen Rückgang ihrer Zahl führen wird. "Auf lange Sicht wären auch 50 bis 80 Kassen in Ordnung", sagte ... mehr

Fachärzte in Bayern drohen AOK: Behandlung nur noch gegen Vorkasse

Wenige Tage vor dem Start des Gesundheitsfonds ist der Verteilungskampf zwischen Ärzten und Kassen in Bayern eskaliert. Der bayerische Fachärzte-Verband drohte am Montag, man werde ab dem 1. Januar "AOK-Versicherte nur noch gegen Vorkasse behandeln ... mehr

Es fehlen 440 Millionen Euro

Dem Gesundheitsfonds fehlen als Folge der Finanzkrise 440 Millionen Euro. Der Schätzerkreis der gesetzlichen Krankenversicherung korrigierte die erwartete Einnahmesumme aus den Mitgliedsbeiträgen auf seiner jüngsten Sitzung nach unten. Es solle aber bei den bereits ... mehr

Krankenkassen: Milliardenloch im Gesundheitsfonds

Der gesetzlichen Krankenversicherung droht laut einem Bericht des "Spiegel" ein milliardenschweres Defizit im kommenden Jahr. Das Blatt berichtet unter Hinweis auf eine anstehende Prognose des Schätzerkreises beim Bundesversicherungsamt, es würden bis zu zwei Milliarden ... mehr

Drei von vier Rentnern haben ab Januar netto weniger

Mit dem Start des Gesundheitsfonds 2009 zahlen drei Viertel der Rentner mehr als bisher für die Krankenkasse. Damit sinken zum 1. Januar ihre Nettorenten um einige Euro. Dies meldete die "Bild"-Zeitung. Bislang zahlten 76,2 Prozent der Rentner weniger ... mehr

Krankengeld: Selbstständige müssen handeln

Selbstständige, die freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, haben ab dem kommenden Jahr nicht mehr automatisch Anspruch auf Krankengeld. Nur wenn sie sich bei ihrer Kasse über einen entsprechenden Wahltarif zusätzlich absichern, sind sie weiterhin ... mehr

Komasaufen kostet die Krankenkassen Millionen

Die Kosten für die Behandlung von Jugendlichen mit Alkoholrausch sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Das geht aus einer Umfrage des jungen WDR-Radios " 1LIVE" unter den großen deutschen gesetzlichen Krankenkassen hervor. Demnach kostete die Behandlung von jungen ... mehr

Krankenversicherung: Vorsicht beim Wechsel in die Privatversicherung

Angesichts der steigenden Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung hat der Bund der Versicherten vor einem überstürzten Wechsel in eine Privatversicherung gewarnt. Die Prämien für Privatkassen drohten ab dem kommenden Jahr zu steigen ... mehr

Krankenversicherung: Streit um Absetzbarkeit der KV-Beiträge ab 2009

Die ab Anfang 2009 vorgesehene steuerliche Absetzbarkeit der Krankenversicherungs-Beiträge ist nach den Worten von Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) noch nicht beschlossene Sache. "Beschlossen ist das keineswegs. Alles hängt von der Steuerschätzung im November ... mehr

Arzneimittel: Forscher schlägt 40-Euro-Versicherung vor

Gesetzlich Krankenversicherte sollen sich nach dem Vorschlag eines Gesundheitsökonomen mit 40 Euro zusätzlich pro Monat privat gegen Einschnitte bei neuen Therapien versichern können. Die Krankenkassen würden bei neuen Arzneimitteln künftig oft tausende Euro weniger ... mehr

Gesundheitsfonds - Wahltarife: Geld zurück für Krankenversicherte

Mit der Einführung des Gesundheitsfonds am 1. Januar kommt auch ein einheitlicher Beitragssatz für alle Krankenkassen. Der Wettbewerb zwischen den gesetzlichen Kassen wird dann nicht mehr über die Beitragshöhe ausgetragen. Daher gewinnt all das, was Kassen ... mehr

Gesundheitsfonds: Bündnis warnt vor Einheitsbeitrag der Krankenkassen

Ab 1. Januar startet der neue Gesundheitsfonds. Dann gilt für alle Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung ein einheitlicher Beitragssatz, den die Regierung erst kürzlich auf 15,5 Prozent festgelegt hat. Doch der Gesundheitsfonds und der Einheitsbeitrag ... mehr

Kassenwechsel lohnt derzeit nicht

Zum Jahreswechsel müssen sich gesetzlich Krankenversicherte auf eine weitere Neuerung einstellen: Der Gesundheitsfonds startet. Dann zahlen alle den gleichen Beitragssatz von 15,5 Prozent, egal bei welcher gesetzlichen Krankenkasse sie versichert sind. Bei einigen ... mehr

Krankenkassen: Beitragssatz beträgt 15,5 Prozent

Der Krankenkassenbeitrag steigt vom 1. Januar 2009 an auf 15,5 Prozent. Eine entsprechende Verordnung beschloss das Bundeskabinett am Dienstag. Mitglieder günstiger Kassen müssten spürbar mehr zahlen, räumte Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) ein. Insgesamt ... mehr

Gesundheitsfonds: Weiter Bedenken gegen Einheits-Kassenbeitrag

Der als Folge der Gesundheitsreform absehbare massive Anstieg der Krankenkassenbeiträge bleibt in der Koalition, aber auch bei Kassen und Experten umstritten. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" will die Bundesregierung der Empfehlung ... mehr

Fusionen: TK und IKK werden größte deutsche Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse (TK) und die IKK-Direkt wollen sich zum Start des Gesundheitsfonds zur größten Krankenkasse Deutschlands zusammenschließen. "Wir planen die Fusion zum 1. Januar 2009", sagte eine TK-Sprecherin und bestätigte damit Berichte der "Bild"-Zeitung ... mehr

Kassenbeitrag 2009: Gesetzliche Krankenkassen rechnen mit Erhöhung

Die Stunde der Wahrheit rückt näher: Die 51 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen und ihre Arbeitgeber erfahren diese Woche, was sie ab 2009 an Beitrag zahlen müssen. Für den Großteil wird es wohl mehr sein als heute. Klar wird bald auch, ob die Koalition ... mehr

Milliarden-Steuerentlastung für 2010

Die Bundesregierung plant offenbar eine Steuerentlastung für 2010. Dann sollen die Beiträge zur Krankenversicherung steuerlich voll abgesetzt werden können, was den Staat neun Milliarden Euro kosten würde, dem einzelnen Bürger aber durchschnittlich 320 Euro Entlastung ... mehr

Gesundheitsfonds: Gesetzlichen Krankenkassen drohen Pleiten

Der Erfinder des Gesundheitsfonds, der Dortmunder Wirtschaftswissenschaftler Wolfram Richter, rechnet für 2009 mit den ersten Pleiten von gesetzlichen Krankenkassen. "Schon im Laufe des nächsten Jahres werden wir über erste Insolvenzen sprechen", sagte Richter ... mehr

Gesundheitsfonds: Noch vier Monate bis zum einheitlichen Beitragssatz

Der Gesundheitsfonds nimmt langsam konkrete Form an - und erregt die Gemüter: Ulla Schmidt weist inhaltliche Vorwürfe weit von sich, Wirtschaft und Krankenkassen streiten sich über die Höhe des Beitrages. Die zuständige Behörde wiegelt ab: Obwohl für die Festlegung ... mehr
 


shopping-portal