Anlageideen

Broker - hier ist Ihr Geld gut aufgehoben
Zahlreiche Onlinebroker unterbieten sich derzeit in einem harten Preiswettbewerb.

Die rasant gestiegene Inflation macht das Leben teuer und lÀsst Vermögen schmelzen.

Nicht nur Verbraucher, auch Sparer leiden unter der Inflation.

Die EZB soll nach dem Willen einiger Volkswirte den Weg der amerikanischen Notenbank beschreiten und die Zinsen erhöhen. FĂŒr Sparer wĂ€re dies schön - theoretisch.

Inflation und Niedrigzins lassen viele Sparer den Rotstift anlegen.

FAANG - keine anderen Aktien waren durch ihr starkes Wachstum in den vergangenen Jahren fĂŒr den Aktienmarkt so wichtig wie Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google.

Bisher konnte nur einer die turbulenten Zeiten ĂŒberstehen.

Der Ukraine-Krieg findet kein Ende und jetzt nehmen auch noch die Sorgen um eine Rezession zu, da sich die Lockdowns in China verschÀrft haben.

In diesem Jahr könnte es wieder so weit sein: Das alte Börsensprichwort „Sell in May and go away“ wird möglicherweise in diesem Jahr ein guter Ratschlag an den AktienmĂ€rkten sein.

Anleger haben dieses Jahr nicht viel Spaß und sollten sich deswegen wieder an alte Börsenweisheiten erinnern.

Die Berichtssaison ĂŒber die jĂŒngsten GeschĂ€ftsentwicklungen von börsennotierten Unternehmen steht aktuell an und lenkt den Blick auf die drastisch gestiegene Inflation.

Die Inflationsrate steigt und steigt, wie Sie ihr entgegenwirken können, erfahren Sie hier.

Dieses Jahr ist voller Ereignisse, die vor ein oder zwei Jahren nur wenige vorausgesagt hĂ€tten. Das gilt auch fĂŒr die Entwicklung der Unternehmen auf dem Aktienmarkt, etwa Bayer.

Das Jahr ist ereignisreich - das spiegelt sich auch in den MĂ€rkten wider.

Steigende Renditen fĂŒr festverzinsliche Wertpapiere bei gleichzeitig zunehmender Unsicherheit ĂŒber die Wachstumsaussichten sind derzeit ein gefĂ€hrlicher Cocktail fĂŒr die Börse, ebenso wie der laufende Krieg in der Ukraine.

Das Mainzer Impfstoffunternehmen Biontech hat im vergangenen Jahr krÀftig an der Corona-Krise verdient. Statt eines Millionengewinns wie 2020 haben die Mainzer einen mehrere Milliarden hohen Gewinn mit ihrem Covid-19-Impfstoff eingefahren.

Biontech bietet noch immer attraktive Chancen.

Die EinschrĂ€nkungen im Rahmen der Coronavirus-Krise werden zwar vielerorts zurĂŒckgefahren. Aber steigende Inflationsraten und auch der russische Krieg in der Ukraine belasten nun die Kauflaune der Konsumenten. 

Die Kauflaune sinkt und Appel scheint zu reagieren.

RÀtselnd steht gegenwÀrtig so mancher Anleger am Spielfeldrand. Ukraine-Krieg, Inflation, Rezession und Zinswende liegen auf dem Tisch und die Aktien klettern trotzdem. 

Die Kurse steigen, doch wieso ist das so?

Rekordpreise an den Tankstellen erhöhen seit Wochen den Druck auf die Politik, Maßnahmen gegen die steigenden Kosten einzuleiten. Aber auch andere Rohstoffe sind seit dem Jahreswechsel krĂ€ftig angezogen.

Öl ist nicht der einzige Rohstoff, der seit dem Jahreswechsel krĂ€ftig angezogen hat.

Ein schlechter Ifo-GeschÀftsklimaindex oder ein desaströser ZEW-Indikator lösen bei privaten Anlegern oft miese Laune aus. Dabei wÀre das Gegenteil oft angebracht.

Die schlechten Kurse lösen bei privaten Anlegern zu meist schlechte Laune aus.

Willkommen im BÀrenmarkt. Am Montag beendete der technologielastige Nasdaq 100-Index den Handel erstmals 20 Prozent unter dem Rekord und somit an der Schwelle zum BÀrenmarkt. Welche Papiere lohnen sich nun? 

Der BĂ€r beschert Sparern gerade keine Freude.

Der russische Einmarsch in der Ukraine sorgt für NervositĂ€t an den internationalen MĂ€rkten. UnabhĂ€ngig vom Krieg in der Ukraine befindet sich Asien aber auf einem ganz eigenen Weg. Der Kontinent bietet zahlreiche aussichtsreiche Investitionsmöglichkeiten. 

Die WiderstandsfÀhigkeit der asiatischen AktienmÀrkte bietet Anlegern interessante Chancen.

ZinsÀngste und Ukraine-Krieg haben zuletzt vor allem den US-Technologieaktien krÀftig zugesetzt. Die einstigen Lieblinge sind in Ungnade gefallen, doch gerade jetzt lohnt sich ein zweiter Blick auf die Branche.

Trotz RĂŒcksetzer könnten US-Technologieaktien gerade jetzt Chancen bieten.

Die Luft wird immer dĂŒnner: Wie sollen Anleger in Zeiten von Nullzinsen und hoher Inflation Geld sparen? Wir zeigen mit unserem Sparerdepot Lösungen auf und entgehen damit der Inflationsfalle.

Wer heute Geld vermehren möchte, sollte nicht mehr auf die klassischen Sparmöglichkeiten setzen.

Ukraine-Krise und Zinssorgen schicken den DAX gegenwĂ€rtig in den Schleudergang. Doch beim Aktienkauf sollte man an Bayern MĂŒnchen denken. Auch, wenn es wehtut.

Auf Sicherheit setzen, oder sich ĂŒberraschen lassen? Das ist im Fußball Ă€hnlich wie auf dem Aktienmarkt.

Nach einem erfreulichen Anlagejahr 2021 sorgen sich Anleger nicht allein um die Omikron-Virusvariante, sondern vor allem um die zunehmende Inflation und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft und Börse.

Die Inflation steigt und damit auch die Verbraucherpreise.

Mehr als zwei Jahre hat es gedauert. PĂŒnktlich zum Ende der Weihnachtsferien muss Finanzminister Christian Lindner seine Schulden wieder bezahlen. Und die Sparer?

Das erste mal seit langem gibt es wieder Zinsen auf Bundesanleihen.

Weihnachtsgeschenke in Bargeldform sind fast immer gern genommen.

Geldgeschenke sind perfekt - aber wo parkt man sein Geld sinnvoll, wenn SparbĂŒcher kaum mehr Zinsen bringen?

Bei fĂŒnf Prozent Inflation und StrafgebĂŒhren auf Girokonten ist das gute alte Sparbuch eine Geldvernichtungsmaschine.

Wer denkt er kann wie frĂŒher Geld sparen irrt sich - so wird das Geld eher weniger als mehr.

Zwei Handelstage reichten aus fĂŒr einen Stimmungsumschwung an der Börse von großer Angst zu Gier.

RĂŒckschlĂ€ge an der Börse bieten gute Einstiegsgelegenheiten. Wer sich also dennoch traut zu investieren wird von der Böse belohnt.

Das mittlerweile in den MDAX abgerutschte Industrieschwergewicht ThyssenKrupp hat wieder viel vor und will seine Wasserstoff-Sparte an die Börse bringen.

Stahl liefert das GrundgerĂŒst der Insdustriegesellschaft. ThyssenKrupp hat mit seiner Wasserstoff-Sparte die Weichen fĂŒr eine nachhaltige Zukunft gestellt.

Immer mehr Anleger investieren in ETFs, weil damit einfach und preiswert an den MĂ€rkten investiert werden kann.

Feingold hat entschieden. Der Beste ETF-Anbieter ist ...

Nach der Korrektur an den AktienmÀrkten nehmen wir alle Absicherungen aus den Depots und setzen auf ein Comeback der chinesischen Aktien.

Das Wirtschaftswachstum in den USA macht auch Investements in China wieder interessanter.

Der US-Videostreaming-Riese Netflix denkt ĂŒber sein klassisches KerngeschĂ€ft hinaus: Das Unternehmen forciert den Einstieg in den Videospiele-Markt. Eine erste Übernahme ist getĂ€tigt und AktionĂ€re jubeln.

Netflix kann mehr als "nur" Filme und Serien: Mit seinem neunen Videospiele-Bereich will sich der Streamingdienst hervorheben.

September ist eigentlich einer der schwĂ€cheren Börsenmonate, aber derzeit bleiben die belastenden Themen nicht haften – ein positives Signal fĂŒr die AktienmĂ€rkte.

Mit Roku tritt einer weiterer Streamingdienstleister in den deutschen Markt ein. Wir zeigen Ihnen eine interessante Anlagechance dazu.

Nach institutionellen Investoren setzen nun auch immer mehr Privatanleger auf nachhaltige und ökologische Investments.

ESG-Kriterien spielen bei der Geldanlage eine immer grĂ¶ĂŸere Rolle. Das BuchstabenkĂŒrzel steht fĂŒr Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (UnternehmensfĂŒhrung).

Elon Musk ist bekannt fĂŒr seine einflussreichen Tweets, in denen er Kaufempfehlungen fĂŒr heiße KryptowĂ€hrungen empfiehlt.

Elon Musk geht als Unternehmer sehr große Risiken ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit beherrschbaren Risiken an der Börse gewinnen können.

Seit rund 5 Monaten begleitet Feingold Research die Leserinnen und Leser bei T-Online nun durch das Börsengeschehen. Das erfahrene Team stimmt Sie auf die nÀchsten Börsenmonate ein: Worauf ist zu achten?

Daniel Saurenz von Feingold Research begleitet Sie als Experte durch das Börsengeschehen.

Es gibt weitere GrĂŒnde, warum Anleger gerade jetzt stĂ€rker ĂŒber eine Depotversicherung nachdenken sollten.

Ein Crash oder eine Korrektur an der Börse muss nichts Schlimmes sein. Wir zeigen Ihnen Instrumente, mit denen Sie Ihr Depot absichern.

Dem Aktienmarkt fehlt derzeit die klare, harte Richtung, obwohl zahlreiche MÀrkte in der NÀhe ihrer RekordstÀnde notieren.

Zahlreiche AktienmĂ€rkte sind in den vergangenen Wochen von einem Rekord zum nĂ€chsten geeilt, doch inzwischen macht sich große Sorglosigkeit breit.

Die Börsenstimmung ist trotz Corona-Krise hervorragend, und in den USA klettern die Indizes von einem Rekord zum nÀchsten und auch in Europa folgen die Börsen.

Der Duft- und Aromenhersteller Symrise verfehlt im abgelaufenen Jahr coronabedingt zwar seine eigenen Ziele, die ProfitabilitÀt konnte aber dennoch gesteigert werden.

Wer dieser Tage bei Twitter unterwegs ist, liest reichlich Börsenkommentare unter dem Hashtag #crash. Doch erleben wir tatsÀchlich schon einen Crash oder ist es vielmehr eine Gelegenheit, um wieder einzusteigen?

Stock Market Crash and Escape - Global Business Strategy Exchange

Mit der Rally an den AktienmĂ€rkten in den vergangenen Monaten wurden viele positive Entwicklungen in den Kursen bereits eingepreist. Nun steigen die Renditen bei den Bonds und treffen vor allem die Corona-Gewinner. Wir nutzen die SchwĂ€che fĂŒr einen Einstieg ĂŒber bessere Aktien.

Shopping Online on Website or Mobile Application

Die lockere Geldpolitik der wichtigsten Notenbanken der Welt zusammen mit einem Interesse an grĂŒnen Anlagen sorgen fĂŒr Euphorie bei Aktien aus dem Transportsektor. JĂŒngstes Beispiel ist Hyzon Motors, ein Hersteller von Wasserstoff-Brennzellen, der im einstelligen Milliardenbereich bewertet wird und Tesla herausfordern könnte.  

Hydrogen car

Warum viele Deutsche noch immer dem Sparbuch die Treue halten, ist angesichts der Niedrigzinsen kaum nachvollziehbar. Mit den t-online-Depots wollen wir zeigen, dass es auch ohne Sparbuch mit einer einfachen Auswahl von Aktien, ETFs und Zertifikaten eine langfristige Vermögensbildung gelingt.

Deutschland ist Weltmeister. Sparweltmeister. Nirgendwo sonst auf der Welt liegt derart viel unverzinstes Geld auf Sparkonten und wird ganz langsam von der Inflation aufgezehrt. Verluste, die man kaum sieht und schon gar nicht greifen kann. Dies muss aber nicht sein.

Die weltweit rĂŒcklĂ€ufigen Zahlen von Corona-Infizierten wurden von den AktienmĂ€rkten zuletzt mit Erleichterung aufgenommen und schickten zahlreiche Indizes auf neue RekordstĂ€nde.

Crisis Management, Teamwork concept.

Deutschland ist Weltmeister. Sparweltmeister. Nirgendwo sonst auf der Welt liegt derart viel unverzinstes Geld auf Sparkonten und wird ganz langsam von der Inflation aufgezehrt. Verluste, die man kaum sieht und schon gar nicht greifen kann. Dies muss aber nicht sein.

Aktien waren jahrelang eine Sache fĂŒr eine kleine Anlegergemeinde. 2020 und 2021 hat sich dies geĂ€ndert. Neue Anleger kommen hinzu, die ewigen Nullzinsen sind bis zum letzten Sparer durchgedrungen. Grund genug fĂŒr uns, fĂŒr Euch Depots auf die Beine zu stellen, die Ihr nachbilden könnt und nach persönlichen Risikovorlieben nachbauen könnt.

GeschĂ€ftsmann hĂ€lt einen weißen Schirm schĂŒtzend ĂŒber eine ausbalancierte Waage auf der ein Sack Geld und HolzwĂŒrfel mit der Aufschrift Risiko stehen

Nullzinsen, Inflation, Aktiensparen – liebe Leser von T-Online, die Notenbanken haben es jĂŒngst bekrĂ€ftigt und ein jeder merkt es an seinen persönlichen Anlagemöglichkeiten: Der Zins ist tot. Auf dem Sparbuch ist nichts mehr zu holen und Geldanlage muss man selbst in die Hand nehmen. Oder an die Hand genommen werden. Genau dies möchten wir an diesem Platz fĂŒr Sie und fĂŒr Euch tun.

Bull and Bear on financial Newspaper

Top Aktien

AlibabaAllianzAmazonAppleBASFBayerBioNTech (ADRs)CureVacDaimlerDeutsche Bank AGLufthansa AGMicrosoftModerna IncNVIDIA Corp.SAPTelekom AktieTeslaTUIVarta AGVolkswagen Vz.

Indizes Deutschland










t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website