Sie sind hier: Home > Themen >

Gesetzliche Krankenversicherung

Thema

Gesetzliche Krankenversicherung

Krankenkassen bleibt vom Zusatzbeitrag kaum etwas übrig

Seit Jahresbeginn erheben rund ein Dutzend gesetzliche Krankenkassen Zusatzbeiträge. Weil viele Versicherte nicht zahlen, müssen die Beiträge rückwirkend eingetrieben werden. Nach einem Bericht des Magazins "FAKT" entsteht dabei so viel bürokratischer Aufwand ... mehr

Gesundheitsreform: Arbeitslosen drohen nun doch Zusatzbeiträge

Empfänger von Arbeitslosengeld I sollen nach dem Willen der Regierung nun doch Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zahlen. Wie aus Koalitionskreisen verlautete, haben die Gesundheitspolitiker von Union und FDP bei ihren Beratungen zur Gesundheitsreform ... mehr

Gesundheitsreform: Ärzte streiken trotz gestiegenen Einnahmen

Mehrere tausend Hausärzte haben aus Protest gegen die Gesundheitsreform ihre Praxen geschlossen. Viele Patienten standen vor verschlossenen Türen. Die Proteste richten sich gegen die Sparpläne von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler. Doch geht es deutschen ... mehr

Rösler will GKV Wahltarife entziehen

Das Bundesgesundheitsministerium will den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) bestimmte Zusatzleistungen im Rahmen der Wahltarife entziehen. Ein Sprecher von Minister Philipp Rösler sagte, bei der Gesundheitsreform gehe es um eine ordnungspolitische saubere Trennung ... mehr

Kassen befürchten Milliardendefizit trotz guter Konjunktur

Trotz der guten Konjunktur erwarten die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) nach wie vor elf Milliarden Euro Defizit im kommenden Jahr. Bei der geplanten Beitragserhöhung auf 15,5 Prozent zum 1. Januar müsse es deshalb bleiben, sagte der Vorstandsvorsitzende ... mehr

Philipp Rösler will tricksende Pharmakonzerne abstrafen

Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will laut einem Pressebericht Pharmaunternehmen zur Rechenschaft ziehen, die das Arzneimittel-Sparpaket der schwarz-gelben Koalition unterlaufen. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) plant sein Ministerium ... mehr

Patienten müssen für mehr Medikamente zuzahlen

Patienten droht ab heute in der Apotheke eine teure Überraschung: Ab dem 1. September müssen sie für knapp 3000 Arzneimittel, die bisher zuzahlungsfrei waren, fünf bis zehn Euro aus eigener Tasche bezahlen. Die Bundesvereinigung der Deutschen ... mehr

Erste Klage gegen Gesundheitskarte vor Gericht

Erstmals ist ein Versicherter gegen die umstrittene elektronische Gesundheitskarte vor Gericht gezogen. Unterstützt von der Freien Ärzteschaft wehrt sich das Mitglied der Bergischen Krankenkasse (Solingen) vor dem Sozialgericht Düsseldorf gegen die Karte ... mehr

Zusatzbeitrag verweigert: Hohe Strafen drohen

Eine Million Krankenversicherte weigert sich, den von vielen Kassen erhobenen Zusatzbeitrag zu zahlen. Doch wer nicht zahlt, dem drohen nun saftige Strafen. Wie die "Rheinische Post" berichtet, müssen die Verweigerer einen Säumniszuschlag von bis zu 225 Euro zahlen ... mehr

Knapp 500.000 Versicherte wechseln die Krankenkasse

Rund 500.000 Mitglieder haben bis Mitte des Jahres Krankenkassen mit Zusatzbeiträgen den Rücken gekehrt. Das belegen Informationen aus Branchenkreisen, die der Deutschen Presseagentur vorlagen. Allein die DAK verließen bis zum 1. Juli rund 307.000 Versicherte ... mehr

Krankenkassen: Experten warnen vor Kollaps

Angesichts der großen Zahl von Fusionen bei Krankenkassen haben Branchenvertreter vor einem Systemkollaps gewarnt. "Die Fusionen haben viel zu wenig mit gesundheitsökonomischen Zielen zu tun", sagte der Chef des Bundesverbandes der Innungskrankenkassen, Rolf Stuppardt ... mehr

Gesundheitsreform: TK-Chef will Arbeitgeber stärker zur Kasse bitten

Die Gesundheitsreform ist in aller Munde - Kritiker werfen der Bundesregierung eine ungerechte Lösung vor. Sie belaste einseitig die Versicherten, so der Vorwurf. Nun meldet sich auch der Boss einer der größten Krankenkassen Deutschlands zu Wort, der Techniker ... mehr

Millionenschaden für Krankenkassen: Betrugsverdacht gegen Pharmagroßhändler und Ärzte

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen einen Pharmagroßhändler und etwa 50 Ärzte aus Niedersachsen wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug und Bestechung. Der Großhändler soll Sach- und Geldzuwendungen an die Ärzte geleistet haben und dafür bevorzugt ... mehr

Experte: Bald nur noch 100 Krankenkassen

Die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen wird sich nach Einschätzung des Gesundheitsökonomen Jürgen Wasem weiter drastisch vermindern. "In fünf Jahren werden wir bei rund 100 Kassen sein", prognostizierte der Essener Forscher der Nachrichtenagentur dpa in Berlin ... mehr

Kartellamt will Krankenkassen kontrollieren

Das Bundeskartellamt hat sich dafür ausgesprochen, gesetzliche Krankenkassen genau wie Privatunternehmen dem Kartellrecht zu unterwerfen. "Es ist wichtig, den Gesundheitsmarkt stärker für den Wettbewerb zu öffnen". Davon würden die gesetzlichen Kassen ... mehr

Kasse warnt: Bald alle Rentner mit Kunstgelenken

Fast 400.000 neue Hüft- und Kniegelenke setzen Deutschlands Ärzte im Jahr ihren Patienten ein - Tendenz steigend. Die Diagnose der Barmer GEK: Der Riesenmarkt ist aufgebläht. Oft greifen die Ärzte womöglich unnötig zum Skalpell. Philipp Mißfelder wird den Sommer nicht ... mehr

Krankengeld: Krankenkassen müssen 7,2 Milliarden Euro für Krankengeld bezahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) stöhnen unter steigenden Ausgaben für Krankengeld und dringen deshalb auf Entlastungen. Im vergangenen Jahr wuchsen die Ausgaben der Kassen für das Krankengeld um 10 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro. Das geht aus einem Rundbrief ... mehr

CDU: Dicke sollen mehr für Gesundheit zahlen

Die Kosten des Gesundheitssystem explodieren - die Politik muss handeln und die Defizite begleichen. Und da zur Zeit das Sommerloch riesige Löcher in die Medienlandschaft reißt, drängen sich Politiker der zweiten Reihe in den Vordergrund, um sich zu profilieren. Meist ... mehr

Krankenkassen: Großfusion der DAK und BKK Gesundheit geplatzt

Die geplante Fusion der Krankenkassen DAK und BKK Gesundheit ist geplatzt. "Die Gespräche sind gestern beendet worden", sagte DAK-Sprecher Jörg Bodanowitz der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte damit Berichte des "Handelsblatts" und der "Frankfurter Allgemeine ... mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung: Krankenversicherer müssen Auskunft geben

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung können von der kassenärztlichen Vereinigung (KV) Auskunft über dort gespeicherte Behandlungsdaten verlangen - wenn dadurch kein unverhältnismäßiger Aufwand entsteht. Dies entschied das Landessozialgericht ... mehr

Hausärzte wollen bundesweit streiken

Patienten in ganz Deutschland müssen sich einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Wochen auf Praxisschließungen einstellen. Der Bundesvorstand des Deutschen Hausärzteverbandes habe ein entsprechendes Strategiepapier beschlossen, berichtete die "Berliner Zeitung ... mehr

Kosten-Nutzen-Rechnung: Warum die Krankenkassen für die Homöopathie kämpfen

Die Wirksamkeit homöopathischer Arzneimittel ist extrem umstritten - doch die Krankenkassen wollen es sich nicht nehmen lassen, für die esoterisch angehauchte Medizin zu zahlen. Sparpläne von Gesundheitspolitikern weisen sie zurück: Für die Versicherungen ... mehr

Gesundheitsstreit: Alle gegen Rösler

Für die von ihm geplante Gesundheitsreform bläst Minister Philipp Rösler (FDP) von allen Seiten scharfer Wind entgegen. Zu den neuesten Kritikern gehören jetzt auch die Hausärzte und der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB. Die Hausärzte wollen angeblich ihre Kassenzulassung ... mehr

Zusatzbeitrag: Streit über Gesundheitsreform geht weiter

Um die nächste Reform der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es weiter Streit. So verlangte die Deutsche Rentenversicherung Änderungen am Kompromiss der Koalition. "Ich wehre mich dagegen, dass man die Rentenversicherung zum Ersatz-Finanzamt macht", sagte ... mehr

Gesundheitsreform: Bürger behalten 2011 mehr Netto vom Brutto

Nach Berechnungen des Bunds der Steuerzahler (BdSt) belastet die Gesundheitsreform von Minister Philipp Rösler vor allem Besserverdienende und Rentner. Durchschnittsverdiener sind demnach weniger stark betroffen als erwartet. Laut Steuerzahlerbund ... mehr

GKV: Kassenbeiträge könnten auf 20 Prozent explodieren

Die Regierung knickt vor den Lobbys ein und schröpft die Arbeitnehmer: Ab 2011 steigen die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung auf 15,5 Prozent. Weil die Ausgaben im Gesundheitssystem auch künftig viel schneller wachsen als die Einnahmen, könnte der Beitrag ... mehr

Krankenversicherung: Koalition will Krankenkassenbeiträge erhöhen

Die schwarz-gelbe Koalition plant eine Anhebung der Krankenkassenbeiträge. Wie aus Koalitionskreisen verlautete, will die Regierung den allgemeinen Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung von derzeit 14,9 auf wieder 15,5 Prozent anheben ... mehr

Gesetzliche Krankenversicherung: Koalition streitet über Zusatzbeitrag

Nach der Grundsatzeinigung über die Anhebung des Krankenkassen-Beitrags bei der gesetzlichen Krankenversicherung streitet die schwarz-gelben Koalition über die Ausgestaltung des Zusatzbeitrags. Die FDP wolle die derzeitige Begrenzung auf maximal ein Prozent ... mehr

Krankenkassen: Zusatzbeiträge sollen nach Einkommen gestaffelt werden

Bei den Verhandlungen der Bundesregierung über eine weitere Gesundheitsreform hat die CDU angeblich einen Kompromissvorschlag unterbreitet. Er sehe vor, die Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung nach dem Einkommen der Versicherten zu staffeln ... mehr

Desolate Finanzlage: Krankenkassen fürchten kollektiven Kollaps

Den gesetzlichen Krankenversicherungen droht 2011 ein Elf-Milliarden-Minus - mit möglicherweise dramatischen Folgen: Bei den Assekuranzen wächst die Angst vor dem Zusammenbruch des kompletten Systems. Leidtragende wären vor allem die Versicherten. "Die Lage der Kassen ... mehr

Kopfpauschale könnte Haushalt um Milliarden entlasten

Nach Ansicht des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) wäre die Einführung einer Gesundheitsprämie in der gesetzlichen Krankenversicherung deutlich effizienter und kostensparender als das bisherige System. Mit der Umstellung auf die Kopfpauschale ... mehr

Wahltarife: Alles oder nichts bei Prämienrückerstattung

Seit 2007 dürften die gesetzlichen Krankenversicherungen die so genannten Wahltarife anbieten. Neben speziellen Leistungen für bestimmte Patientengruppen ermöglichen diese Tarife die Rückzahlung von Prämien. Jetzt hat das Bundessozialgericht ... mehr

SPD-Experte rechnet mit 20 Euro Zusatzbeitrag

Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen müssen nach Einschätzung des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach mit Zusatzbeiträgen von 20 Euro pro Monat rechnen. Selbst wenn die Koalition alles umsetze, was sie vorschlage, bliebe 2011 ein Defizit von 13 Milliarden ... mehr

GKV stuft 23 Krankenkassen wohl als gefährdet ein

Die Finanznot unter den knapp 160 gesetzliche Krankenkassen ist offenbar größer als bislang angenommen. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) stufte in einem internen Rating insgesamt 23 Kassen als "gefährdet" ein, darunter allein ... mehr

Pharmaindustrie: Preisbremse für Medikamente wird stärker angezogen

Der Bundestag hat höhere Zwangsrabatte und eine Preis-Obergrenze für Medikamente beschlossen. Damit sollen die stetig steigenden Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung für Arzneimittel eingedämmt werden. Die Krankenkassen sollen damit ... mehr

Gesetzliche Krankenversicherung: Versicherte zahlen Zusatzbeitrag nicht

Der umstrittene Zusatzbeitrag der Gesetzlichen Krankenversicherung bringt Versicherte auf die Palme - und immer mehr Kassen in Finanznot. Denn die Zahlungsmoral bei der zusätzlichen Gebühr ist überaus schlecht. Laut einer Umfrage der "Thüringer Allgemeinen ... mehr

BKK warnt vor "Dominoeffekt" bei Krankenkassen

Immer mehr gesetzliche Krankenkassen schlagen Alarm. Einen Tag vor der Regierungsklausur von Gesundheitsexperten aus Union und FDP warnte der Bundesverband der Betriebskrankenkassen vor einem "Dominoeffekt". Krankenkassen, die für angeschlagene Partner ... mehr

Krankenversicherung: Drei Krankenkassen senden Notsignale

In Deutschland sind offenbar mindestens drei gesetzliche Krankenkassen in Finanznöten. Versicherte dieser Kassen müssen sich trotzdem keine Sorgen um ihren Versicherungsschutz machen. Nach der etwaigen Schließung einer Kasse müssten Versicherte von einer anderen Kasse ... mehr

Krankenkassen: Versicherungsschutz bleibt bei Kassenpleite bestehen

Gesetzlich Krankenversicherte müssen sich bei einer Kassenpleite nicht um ihren Versicherungsschutz sorgen. Notwendige Leistungen werden bezahlt, wie der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) in Berlin mitteilt. Es bleibe ausreichend ... mehr

Krankenkasse: City BKK steht vor der Schließung

Es wäre die erste gesetzliche Krankenkasse, die nach Einführung des Gesundheitsfonds schließen muss: Nach Spiegel-Informationen sind sich Bundesversicherungsamt und -gesundheitsministerium einig, die City BKK zu schließen. Die Kasse hat 2009 und 2010 rund 50 Millionen ... mehr

Kopfpauschale: Rösler muss Prämien-Pläne überarbeiten

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) wird die Zusatzprämie von 30 Euro nicht wie geplant umsetzen können. Bis zur Sommerpause soll er für eine Reform zur Krankenkassenfinanzierung ein überarbeitetes Konzept vorlegen. Dabei soll auf die vorgesehene Anhebung ... mehr

Wirtschaft uneins über Röslers Kopfpauschalen-Modell

Die deutsche Wirtschaft ist sich uneins über die Pläne von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) zur künftigen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung. Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages ... mehr

Kopfpauschale: Rösler plant 30 Euro zusätzliche Pauschalprämie

Die 50 Millionen Kassenmitglieder sollen nach dem Willen von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) zu ihrem Beitrag schon bald eine monatliche Pauschalprämie von 30 Euro zusätzlich bezahlen. Für Geringverdiener ist ein Sozialausgleich über gestaffelte ... mehr

AOK-Versicherte können ab Juni ihre Ärzte online bewerten

Die rund 24 Millionen Versicherten der AOK können ab Juni ihre Ärzte bewerten. Dazu stellt die größte gesetzliche Krankenkasse einen Katalog mit rund 30 Fragen ins Netz, wie die "Süddeutsche Zeitung" am Samstag berichtete. Der AOK geht es um eine Orientierungshilfe ... mehr

Pharmaindustrie: Kassen entgehen Millionen bei Arzneirabatt

Die Krankenkassen werfen Pharmaherstellern nach einem Zeitungsbericht Betrug bei Rabatten vor und verlangen 250 Millionen Euro zurück. Einige Hersteller würden den Krankenversicherungen zustehende gesetzliche Abschläge auf den Herstellerpreis durch eine fehlerhafte ... mehr

Union will Krankenkassen durch Sparpaket entlasten

Um das drohende Milliardendefizit bei den gesetzlichen Krankenkassen abzuwenden, will die Union ein umfangreiches Sparpaket vor allem für Ärzte und Krankenhäuser auflegen. "Der gesetzlichen Krankenversicherung steht das Wasser bis zum Hals", sagte Unionsfraktionsvize ... mehr

Bundesrechnungshof attackiert Krankenkassen

Der Bundesrechnungshof (BRH) will künftig verstärkt das Finanzgebaren der gesetzlichen Krankenkassen untersuchen. Das erklärte BRH-Chef Dieter Engels in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche". Die Ergebnisse der bisherigen Prüfungen nannte Engels "unglaublich ... mehr

Krankenkassen: Spätestens 2011 Zusatzbeitrag bei Barmer

Deutschlands größte Krankenkasse, die Barmer GEK, muss spätestens im kommenden Jahr einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben. "In diesem Jahr hängt es davon ab, ob weitere Kostensenkungsmaßnahmen wirksam werden, beispielsweise im Arzneimittelbereich", sagte ... mehr

Krankenkassen-Beitrag: Regierung erwägt Erhöhung

Die Krankenkassen beklagen die Explosion bei den Gesundheitskosten. Viele Kassen erheben aus dem diesem Grund die umstrittenen Zusatzbeiträge und riskieren Ärger mit ihren Versicherten. Jetzt reagiert anscheinend die Regierung auf die Finanznot der Kassen ... mehr

Krankenversicherung: Sozialversicherungsbeiträge auf betriebliche Rente

Gesetzlich Krankenversicherte müssen von Auszahlungen aus einer betrieblichen Altersversorgung Abschläge für die Sozialversicherungen hinnehmen. "Der Vorteil der betrieblichen Altersvorsorge ist ihre Steuerbegünstigung", erläutert Edgar ... mehr

Kopfpauschale: Regierung erwägt keine Ausnahme für Rentner

Die Bundesregierung hat einen Bericht zurückgewiesen, demzufolge die Rentner bei der geplanten Kopfpauschale möglicherweise ausgenommen werden sollen. Solange es keine Festlegungen zu dem dazugehörigen Sozialausgleich gebe, könne nicht über Ausnahmen spekuliert werden ... mehr

Gesetzliche Krankenkassen: Krankenhäuser kassieren zuviel

Falsche Krankenhausrechnungen verursachen in Deutschland jährlich gigantische Kosten. Wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) berichtet, beläuft sich der Schaden auf 1,5 Milliarden Euro. Trotz dieser hohen Summe scheuen die Kassen ... mehr

Elektronische Gesundheitskarte bekommt zweite Chance

Nach jahrelangem Streit und einem pannenreichen Vorlauf haben sich Krankenkassen, Ärzte, Kliniken und Apotheker angeblich auf eine abgespeckte Version der elektronischen Gesundheitskarte verständigt. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) unter ... mehr

Deutsche müssen für Gesundheit mehr zahlen

Für ihre Gesundheit müssen die Bundesbürger immer tiefer in die Tasche greifen. Im Jahr 2008 stiegen die Gesundheitsausgaben in Deutschland um 9,9 auf insgesamt 263,2 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr ... mehr

Erste Krankenkassen wegen Zusatzbeiträgen wohl vor Insolvenz

Wegen der Zusatzbeiträge haben inzwischen mehrere hunderttausend Mitglieder ihre Krankenkasse gewechselt. Manchen Kassen mit Zusatzgebühr laufen die Mitglieder geradezu davon. Branchenschwergewichte wie die Deutsche Angestellten Krankenkasse ... mehr
 
1 2 3 5 7


shopping-portal