Kolumne - Jessica Schwarzer

So retten Sie Ihre Rente
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer
Rentnerin entspannt im Garten (Symbolbild): Sie können selbst dafĂŒr sorgen, dass Sie im Alter auf nichts verzichten mĂŒssen.

Es gibt Aktien, die laufen einfach besser, auch in schlechten Börsenphasen. Denn: Manche Unternehmen beweisen sich in Krisen als besonders robust. Auf diese Aktien sollten Sparer setzen. 

Auf QualitĂ€t achten (Symbolbild): Starke Unternehmen, wie etwa Microsoft, ĂŒberstehen Krisen meist besser – ihre Aktien erholen sich daher auch schneller.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

An der Börse lĂ€uft es nicht gut. Aber deshalb 2022 schon als schlechtes Börsenjahr abzuschreiben, ist zu frĂŒh. Beruhigen Sie sich mit meiner Lieblingsgrafik – dem Rendite-Dreieck. 

Junge Frau lehnt sich entspannt zurĂŒck (Symbolbild): Wer sich bei der Geldanlage Zeit lĂ€sst, kann nur gewinnen.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Gerade die Depots von Börsenneulingen sind oft ein ziemliches Sammelsurium. Denn viele einzelne mehr oder weniger gute Anlageideen sind noch keine Strategie. Wie es besser geht.

Frau zÀhlt Euroscheine (Symbolbild): Bevor Sie mit der Geldanlage starten, sollten Sie eine Strategie haben.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Die Ratgeberliteratur ist voll davon: Angeblich könne man Geld verdienen, ohne groß etwas dafĂŒr tun zu mĂŒssen. Warum das nicht funktioniert – schon gar nicht mit Immobilien.

Geld verdienen, wÀhrend man in der HÀngematte liegt? Das Konzept des passiven Einkommens suggeriert, dass das ginge.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Die großen Tech-Konzerne der Wall Street kennen wir alle. Aber wie sieht es mit der asiatischen Konkurrenz aus? Die ist ziemlich erfolgreich und einen Blick wert.

Die Skyline von Shanghai (Symbolbild): Chinas Tech-Titel sind fĂŒr Anleger besonders interessant.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

FĂŒr Anleger könnte es so leicht sein. Doch statt auf die Forschung zu hören, meint die Mehrheit, es besser zu wissen – und verschenkt viel Geld.

Junge Frau kauft Aktien (Symbolbild): Wer Wertpapiere stÀndig kauft und verkauft, schmÀlert seine Rendite.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

FĂŒr Anleger ist der Krieg ein schwieriges Umfeld. Sie können viele Fehler machen – wenn sie sich von Angst und Gier leiten lassen.

Ein AktienhÀndler beobachtet Kurse (Symbolbild): An der Börse geht es angesichts des Kriegs in der Ukraine gerade turbulent zu.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Die Bitcoin-Kurse sind zuletzt Achterbahn gefahren. Sicherer Hafen? Fehlanzeige. Eine Wette auf die Erholung? Vielleicht. Auf jeden Fall: hochriskant. 

Die KryptowÀhrung Bitcoin (Symbolbild): Mancher Anleger sieht darin eine neue Form von Gold.
Von Jessica Schwarzer

Altersarmut ist weiblich – und wenn wir nicht endlich die Kurve bekommen und unser Geld investieren, bleibt das auch so. Ein Appell fĂŒr den Aktienkauf.

Eine Frau blickt auf einen Bildschirm (Symbolbild): Gerade fĂŒr Frauen ist es wichtig, möglichst frĂŒh mit dem Investieren fĂŒr den Lebensabend anzufangen.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Die Unsicherheit an der Börse ist groß. Die Ukraine-Krise könnte weiter eskalieren und die MĂ€rkte erschĂŒttern.  Also nichts wie raus aus Aktien?

Grenzzaun in der Ukraine (Symbolbild): Die Kriegsgefahr zwischen Russland und der Ukraine treibt auch die Börsianer um.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Aktien gĂŒnstig, möglichst am Tiefpunkt zu kaufen und teuer zu verkaufen, davon trĂ€umen viele Anleger. Aber wie entscheidend ist das fĂŒr den langfristigen Anlageerfolg? Sie werden ĂŒberrascht sein.

GlĂŒckliches Ă€lteres Paar (Symbolbild): Geldanlage kann man sich extrem leicht machen
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Seit Jahrzehnten stecken viele Deutsche ihr Geld in Immobilienfonds. Dabei ist diese Anlage weder ertragreich noch besonders sicher. Warum die Produkte so schlecht sind.

HochhÀuser (Symbolbild): Offene Immobilienfonds sind zwar bei vielen beliebt, aber problematisch.
Von Gerd Kommer

Die Deutschen sparen extrem fleißig. Schade nur, dass sie so hohe Summen auf SparbĂŒchern und Tagesgeldkonten liegen lassen. Reich macht sie das nicht, da gibt es bessere Wege.

Kursentwicklung (Symbolbild): Mit Aktieninvestments an der Börse können Sie langfristig stattliche Renditen erwirtschaften.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Nichts deutet aktuell darauf hin, angesichts der steigenden Preise fragen sich aber viele Menschen: Was schĂŒtzt mich vor einer galoppierenden Inflation?

Geldscheine aus den 1920er-Jahren (Symbolbild): Einer Hyperinflation begegnen Sparer am besten mit in- und auslÀndischen Investments, so Kolumnist Gerd Kommer.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Inflationsangst, gestörte Lieferketten, hohe Rohstoffpreise: Braut sich an der Börse was zusammen? Warum eine Korrektur gar nicht schlimm ist.

Zum Haare raufen, aber nicht zum Verzweifeln (Symbolbild): Der schlechte Börsenmonat kann mit der richtigen Anlagestrategie dennoch zum Erfolg werden, schreibt Kolumnistin Jessica Schwarzer.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Viele Menschen fĂŒrchten, dass ihre gesetzliche Rente nicht ausreicht. Wer privat vorsorgt, hat das Problem dabei nicht. Es ist ganz simpel, sich ein Finanzpolster fĂŒrs Alter aufzubauen.

Ein junges Paar macht seine Finanzen (Symbolbild): Je jĂŒnger man ist, desto grĂ¶ĂŸer darf der Aktienanteil des Depots sein.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Steuererhöhungen, Vermögensabgaben, Finanztransaktionssteuer – in den Wahlprogrammen schlummern böse Überraschungen.

Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (GrĂŒne) und Armin Laschet (CDU): Die drei kĂ€mpfen ums Kanzleramt. In jedem Fall könnte es fĂŒr Sparer und Anleger einige teure Änderungen geben.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Viele Anleger investieren in ein Land, dessen Wirtschaft stark wÀchst. Doch Wachstum und Aktienrendite haben nicht viel miteinander zu tun.

Skyline von Shanghai (Symbolbild): Hohes Wirtschaftswachstum ist kein Garant fĂŒr eine tolle Aktienmarktrendite.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Biontech, Moderna oder Curevac: Chancen und Risiken liegen an der Börse eng beieinander. Nicht jede heiße Wette geht auf – auch wenn verlockend klingt.

Dosen des Curevac-Impstoffes: Die Aktie des TĂŒbinger Unternehmens brach nach ernĂŒchternden Wirksamkeitsdaten ein.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

40 Prozent des Geldvermögens der Deutschen liegt als Bankguthaben auf Konten und SparbĂŒchern. Warum das fatal ist.

Sparbuch (Symbolbild): Finanzexperte Gerd Kommer erklÀrt, warum das Geld auf dem Sparbuch in Gefahr ist.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Viele Anleger schrecken vor ETFs zurĂŒck, weil sie glauben, sie hĂ€tten sich noch nicht hinreichend bewĂ€hrt. Warum das Humbug ist und Sie dieser Anlageform unbedingt eine Chance geben sollten.

Eine Frau sichtet Rechnungen (Symbolbild): Wer mit ETFs vorsorgt, hat es im Alter leichter.
Eine Kolumne von Gerd Kommer

Höhenangst haben Anleger angesichts der HöchststÀnde an den Börsen scheinbar noch nicht. Obwohl eine alte Börsenweisheit zum Ausstieg rÀt, bleiben sie investiert. Warum das auch besser so ist.

Das Frankfurter Börsenparkett: Der sonst ĂŒbliche Ausverkauf blieb diesen Mai aus.
Eine Kolumne von Jessica Schwarzer

Ratgeber Aktien

Aktien kaufenAktien Steuern










t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website