Krankenversicherung

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So beantragen Sie Krankengeld – Schritt fĂŒr Schritt
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Junge Frau mit Gipsbein (Symbolbild): Wer lÀngere Zeit ausfÀllt, kann mitunter Krankengeld beziehen.

Wer als Arbeitnehmer fĂŒr lĂ€ngere Zeit ausfĂ€llt, braucht sich um seine Finanzen zunĂ€chst nicht zu sorgen. Denn die Krankenkasse zahlt Ihnen Krankengeld. Dabei sollten Sie aber einiges beachten.

Kranken- und Überweisungsschein (Symbolbild): Eine ArbeitsunfĂ€higkeitsbescheinigung ist essenziell, wenn es darum geht, Krankengeld zu beantragen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Arbeitslos zu werden, ist fĂŒr die meisten Menschen eine sehr unangenehme Erfahrung. Ein Trostpflaster: Zumindest um die Krankenversicherung mĂŒssen sich Arbeitslose keine Sorgen machen. Es gilt jedoch einiges zu beachten.

Logo der Arbeitsagentur (Symbolbild): Wer arbeitslos wird, sollte die Krankenversicherung zeitnah darĂŒber informieren.
Von Caroline Benzel

FĂŒr Millionen gesetzlich Versicherte wird es 2022 teurer. Die ersten Krankenkassen haben ihre neuen ZusatzbeitrĂ€ge veröffentlicht. Wir zeigen, wer sie erhöht – und bei wem es sogar gĂŒnstiger wird.

Krankenkassenkarten (Symbolbild): Zum neuen Jahr steigen bei manchen gesetzlichen Krankenversicherungen die ZusatzbeitrÀge.

Auch im wohlverdienten Ruhestand mĂŒssen gesetzlich Versicherte weiterhin fĂŒr die gesetzliche Krankenkasse bezahlen. Ob das ein eher gĂŒnstiger oder teurer Spaß ist, kommt auf die individuellen UmstĂ€nde an.

Eine Ärztin im GesprĂ€ch mit einer Rentnerin (Symbolbild): Im Alter sind viele Menschen in der Krankenversicherung der Rentner.
Von Caroline Benzel und Mauritius Kloft

Einzelzimmer, Chefarztbehandlung, kurzfristige Termine: Die private Krankenversicherung erscheint vielen Menschen besonders erstrebenswert. Doch nicht fĂŒr alle Menschen lohnt ein Wechsel.

Blutdruck messen (Symbolbild): Privatversicherte erhalten oftmals schneller einen Termin beim Arzt.
Von Caroline Benzel

Chefarztbehandlung, Zahnzusatzversicherung? Kassenpatienten können sich mit privaten Versicherungen zusĂ€tzlich absichern. Aber ist der Schutz ĂŒberhaupt sinnvoll?

Eine ZahnÀrztin bei der Behandlung (Archivbild): Schon ein einziges Zahnimplantat mit Krone kann schnell mehr als 2.000 Euro kosten.

Sie sind mit Ihrer Krankenkasse unzufrieden? Die Kasse ist teuer, die Leistungen eher unterdurchschnittlich? Dann ist es Zeit ĂŒber einen Wechsel nachzudenken. Ein Leitfaden fĂŒr Ihren Kassenwechsel.

Gesundheitskarte mit Geldscheinen (Symbolbild): Bei einigen Krankenkassen könnte der Zusatzbeitrag sinken.
Von Caroline Benzel

Ein Unfall im Urlaub kann richtig teuer werden, wenn man nicht ausreichend versichert ist. t-online erklĂ€rt, fĂŒr welche Reise Sie eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen sollten und vergleicht die grĂ¶ĂŸten Anbieter.

Rettungshubschrauber landet auf einer Skipiste (Symbolbild): Besonders bei risikoreichen Urlauben sollten Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Wer schon einmal eine Krone oder sogar eine Prothese brauchte, weiß, dass ZĂ€hne schnell ins Geld gehen. FĂŒr gesetzlich Versicherte kann deshalb eine Zahnzusatzversicherung eine sinnvolle ErgĂ€nzung sein.

Besuch beim Zahnarzt (Symbolbild): ZÀhne können schnell ins Geld gehen.
Von Caroline Benzel

Krank sein und nicht behandelt werden: Was ist manchen LĂ€ndern Alltag ist, ist in Deutschland fast undenkbar. Denn hierzulande muss jeder Mensch krankenversichert sein.

Eine Ärztin mit Stethoskop (Symbolbild): In Deutschland besteht eine Krankenversicherungspflicht.
Von Caroline Benzel

Einkommensfreie Phasen gehören zum Leben dazu. Sei es wĂ€hrend des Studiums, einer beruflichen Auszeit oder in Zeiten der Arbeitslosigkeit. Doch was passiert dann mit der Krankenversicherung – und wer zahlt?

Ein Arztbesuch (Archivbild): In Deutschland gilt die Krankenversicherungspflicht.
Von Caroline Benzel

Viele Studenten sind bei ihren Eltern krankenversichert und mĂŒssen sich ansonsten um nichts kĂŒmmern. Doch es ist nicht immer so einfach. Wer von der gĂŒnstigen Familienversicherung profitiert und wer nicht.

Junge Frau am Computer (Symbolbild): Studenten können sich entscheiden, ob sie sich gesetzlich oder privat versichern lassen.
Von Caroline Benzel

Die Elternzeit will gut vorbereitet sein. Arbeitgeber oder Auftraggeber mĂŒssen rechtzeitig informiert, das Elterngeld beantragt und die finanzielle Planung abgeschlossen sein. Ein wichtiger Faktor: die Krankenversicherung.

Vater mit Tochter (Symbolbild): Die Elternzeit sollte gut vorbereitet sein – auch was die Krankenversicherung angeht.
Von Caroline Benzel

Krankenversicherte werden nĂ€chstes Jahr womöglich stĂ€rker zur Kasse gebeten. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz soll steigen – um 0,2 Prozentpunkte. So wollen die Krankenkassen Milliarden einnehmen.

Infusion im Krankenhaus (Symbolbild): Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung soll steigen.

Zuschuss fĂŒr die Zahnreinigung oder mehr Digitalservice: Sind Ihnen spezielle Leistungen wichtig, lohnt sich oft ein Vergleich der Versicherungen. Welche Anbieter die geringsten SĂ€tze haben.

Gesundheitskarten mit Geldscheinen und Sparschwein: Bei den KrankenkassenbeitrÀgen lohnt sich auch der Vergleich mit regionalen Anbietern. (Symbolbild)

Ein Besuch beim Zahnarzt kann wehtun – erst beim Bohren, dann im Geldbeutel. Versicherungen schĂŒtzen vor bösen Überraschungen. Und das muss nicht teuer sein. Es gibt allerdings einen Haken.

Zahnarztbesuch: Eine private Zahnzusatzversicherung schĂŒtzt vor hohen Zusatzkosten. Das muss nicht viel kosten.

Können Patienten wegen schwerer Erkrankungen ihr Bett nicht verlassen, stattet ihnen ihr Arzt oft einen Hausbesuch ab. Doch diese Dienstleistung rentiert sich fĂŒr viele Mediziner nicht.

Arzt untersucht Patient

Die Test-Ergebnisse der Stiftung Warentest (Finanztest 7/2018) zeigen: Ein Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung kann jĂ€hrlich mehrere hundert Euro Unterschied machen. Eine Übersicht.

Gesundheitskarten verschiedener Krankenkassen

Wer krank wird, hat in der Regel Anspruch auf Krankengeld. Allerdings nur, wenn Arbeitnehmer ein Attest vorlegen. Geben sie die Bescheinigung zu spÀt bei der Krankenkasse ab, ruht der Anspruch.

ArbeitsunfĂ€higkeitsbescheinigung: Das Attest sollte zĂŒgig an die Krankenkasse geschickt werden.

Ratgeber

GebÀudeversicherung MieterKrankenversicherung bei ArbeitslosigkeitKrankenversicherung ohne EinkommenPflegezuschuss und EigenanteilSozialversicherungsnummer finden

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website