Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeit

Thema

Arbeit

"Verfassungswidrig": Linke will Mindestlohn-Altersgrenze wegklagen

Die Linke hält die geplante Altersgrenze beim Mindestlohn für verfassungswidrig. Sie will daher jede Beschränkung vor Gericht bringen, "egal ob 18, 21 oder 25", sagte der Parteivorsitzende Bernd Riexinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung ... mehr
Zahl der Nebenjobs in Deutschland erreicht Rekordwert

Zahl der Nebenjobs in Deutschland erreicht Rekordwert

Die Zahl der Arbeitnehmer mit einem Nebenjob steigt seit Jahren. Nun hat sie wieder einen neuen Rekord erreicht: Erstmals üben in Deutschland mehr als drei Millionen Menschen eine zweite Tätigkeit aus. Die Zahlen meldet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf Daten ... mehr
Zoll spürt Schwarzarbeit von 777 Millionen Euro auf

Zoll spürt Schwarzarbeit von 777 Millionen Euro auf

Der Staat hat im vergangenen Jahr einen Schaden durch Schwarzarbeit von mehr als 777 Millionen Euro aufgedeckt. Die Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit überprüften mehr als eine halbe Million Beschäftigte und rund 64.000 Betriebe ... mehr
Arbeitsgericht bestätigt Büroverbot für dreibeinige Hündin

Arbeitsgericht bestätigt Büroverbot für dreibeinige Hündin "Kaya"

Das deutsche Arbeitsrecht kann erbarmungslos sein. Die Mitarbeiterin einer Werbeagentur ist auch im zweiten Anlauf mit ihrem Versuch gescheitert, ein Büroverbot für ihre dreibeinige Hündin gerichtlich zu Fall zu bringen. Wie zuvor bereits das Arbeitsgericht ... mehr
Zahl der Ärzte in Deutschland steigt 2013 um 2,5 Prozent

Zahl der Ärzte in Deutschland steigt 2013 um 2,5 Prozent

Die Zahl der Mediziner ist in Deutschland im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent auf 357.252 gestiegen. Das entspricht einem Plus von rund 8500 berufstätigen Ärzten, wie die Bundesärztekammer (BÄK) in Berlin mitteilte. Doch der viel diskutierte Mangel ... mehr

Lufthansa streikt: Live-Auskunft über betroffene Flüge

Nachdem die Piloten der Lufthansa ihren Streik nun auch auf Langstrecken-Flüge ausgeweitet haben, müssen noch mehr Passagiere mit Flugausfällen rechnen. Auf der Internetseite der Airline können sich deren Kunden darüber informieren, ob ihr Flug von dem Streik betroffen ... mehr

Lufthansa-Streik kostet Airline angeblich über 100 Millionen Euro

Nach dem Streik bei der Lufthansa läuft der Flugverkehr bei der Airline seit Mitternacht wieder an. "Der Betrieb am Mittwoch wird sich sofort wieder normalisieren", sagte ein Lufthansa-Sprecher in der Nacht. Es gebe noch gut 20 Ausfälle im Kurzstreckenbereich ... mehr

Mehrurlaub für ältere Mitarbeiter bleibt möglich

Zusätzliche Urlaubstage für ältere Mitarbeiter bleiben unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Das hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschieden. Geklagt hatten sieben 45 bis 56 Jahre alte Beschäftigte eines Schuhherstellers in Rheinland-Pfalz. Deren Arbeitgeber ... mehr

GDL und EVG: Notar soll Tarifstreit bei der Bahn entschärfen

Die Eisen bahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will den Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn mit Hilfe eines Notars entschärfen. EVG-Chef Alexander Kirchner sagte der "Süddeutschen Zeitung", die Gewerkschaft sei "bereit, einem Notar unsere Mitglieder-Datenbank ... mehr

Deutsche Wirtschaft will bis zu 210.000 Stellen schaffen

Gute Aussichten für Jobsuchende: In der deutschen Wirtschaft sollen in diesem Jahr bis zu 210.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Das geht aus einer Umfrage der "Bild"-Zeitung bei Verbänden und Gewerkschaften in 16 Branchen hervor. Jobboom in der Gesundheitsbranche ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Chef Weise will Anforderungen für die Blue Card lockern

Deutschland sucht händeringend nach Fachkräften und wirbt dafür unter anderem mit der Blue Card im Ausland. Doch der Erfolg ist bisher bescheidend. Nur etwa 7000 Menschen haben seit der Einführung mit der Karte eine Stelle angetreten, wie der Chef der Bundesagentur ... mehr

Erwerbstätigkeit in Deutschland auf Rekordniveau

Im vergangenen Jahr waren in Deutschland durchschnittlich 41,8 Millionen Personen mit einem Wohnort im Inland erwerbstätig. Das waren 232.000 Menschen oder 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, gab das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Donnerstag bekannt ... mehr

Evangelische Kirche muss Entschädigung zahlen: Bewerberin benachteiligt

Ein Job bei einem kirchlichen Arbeitgeber setzt vielleicht den christlichen Glauben, aber nicht zwingend eine konfessionelle Bindung voraus. Das Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) muss jetzt einer aus diesem Grund nicht berücksichtigten Bewerberin ... mehr

Zahl steigt seit Jahren: So viele Lehrer wie nie gehen in Pension

Noch nie sind so viele Lehrer aus dem Schuldienst ausgeschieden wie 2012. Rund 24.400 verbeamtete Pädagogen wurden in den Ruhestand versetzt, wie das Statistische Bundesamt berichtete: "Dies ist der höchste Wert seit Beginn der statistischen Erfassung ... mehr

Traumberuf: So funktioniert die Ausbildung zur Stewardess

Über den Wolken arbeiten, um die Welt reisen, in Kontakt mit unterschiedlichen Menschen kommen: Die Arbeit als Flugbegleiter ist für viele ein Traumberuf. Doch die Ausbildung zur Stewardess ist nicht leicht und der Job aufgrund unregelmäßiger Arbeitszeiten ... mehr

Landbewohner pendeln im Schnitt 19 Kilometer zur Arbeit

Auf dem Land zu leben hat viele Vorteile - Ruhe, Natur und frische Luft. Doch dafür müssen Landbewohner in der Regel mit einem längeren Weg zum Arbeitsplatz rechnen als Städter. Vier von zehn (40 Prozent) der sozialversicherungspflichtig ... mehr

Deutschland profitiert von Zuwanderung: Fachkräftemangel eingedämmt

Von Einwanderern in Deutschland profitiert einer Studie zufolge neben der Wirtschaft auch der Staat. "Viele Zuwanderer sind hoch qualifiziert und tragen damit dazu bei, den Fachkräftemangel einzudämmen", teilte das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft ... mehr

Experten warnen vor Mindestlohn-Ausnahmen - neues Gutachten veröffentlich

Gegenwind für die Union in der Debatte um den geplanten flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro: Von dieser Lohnuntergrenze darf die Bundesregierung nicht einfach bestimmte Beschäftigte ausnehmen. Zu dem Ergebnis kommt ein neues Gutachten des Wissenschaftlichen ... mehr

Hunderttausende Akademiker arbeiten zu Niederlöhnen

Fast jeder zehnte Akademiker erhielt nach einer Studie 2012 höchstens 9,30 Euro Bruttolohn. Bei Frauen ist der Anteil nahezu doppelt so hoch wie bei Männern, berichtete die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Berechnungen des Instituts für Arbeit und Qualifikation ... mehr

Ein Viertel der Deutschen arbeitet in Teilzeit oder befristet

Etwa ein Viertel der Deutschen arbeitet "atypisch". Das bedeutet sie sind in Teilzeit- oder Leiharbeit tätig, haben einen Mini-Job oder eine befristete Stelle. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) im Auftrag der Bertelsmann ... mehr

Deutschland lässt EU-Milliarden für Arbeitsmarkt liegen

Die CSU schimpft über eine angebliche Flut von Armutszuwanderern aus Osteuropa. Dass der Zustrom auf den Arbeitsmarkt hilft statt schadet, hat jüngst eine Studie belegt. Jetzt zeigt sich zudem: Deutschland hätte 3,1 Milliarden Euro mehr EU-Gelder abrufen ... mehr

Arbeitslosenzahl klettert über Drei-Millionen-Marke

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland hat im Januar eine wichtige psychologische Marke erstmals seit acht Monaten wieder übersprungen - und zwar deutlich. Wegen des Winterwetters und anderer Saisoneffekte haben nach Schätzung von Experten erneut ... mehr

Umfrage der IG Metall: Viele Arbeitnehmer wollen 30-Stunden-Woche

Die IG Metall fordert eine 30-Stunden-Woche, weil damit Beruf und Freizeit, vor allem für Familien, besser vereinbar seien. Eine Umfrage der Gewerkschaft bestätigt das. Für eine Umsetzung der Idee gibt es aber kaum Chancen: Erst kürzlich war Familienministerin Manuela ... mehr

Rentenversicherung: Fast jede zweite Frührente wegen Psycho-Problemen

Wegen psychischer Probleme gehen Beschäftigte in Deutschland immer häufiger in Frührente. Ihre Zahl stieg innerhalb von zehn Jahren um rund 25.000 auf 75.000 im Jahr 2012, wie die Psychotherapeutenkammer in Berlin mitteilte. Die Experten berufen sich auf Zahlen ... mehr

Union will zwei Millionen Arbeitnehmer vom Mindestlohn ausschließen

Die Union würde mit den geforderten Mindestlohn-Ausnahmen viele Arbeitnehmer von der Lohnuntergrenze ausschließen. Rund zwei Millionen Menschen könnten betroffen sein, meldete die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung. Das wäre weit mehr als ein Drittel ... mehr

Auf Geschäftsreise verletzt: Sturz bei Autowäsche kein Arbeitsunfall

Wer sein Auto während einer Geschäftsreise wäscht, sollte sich vorsehen: Kommt es dabei zu einer Verletzung, gilt diese nicht automatisch als Arbeitsunfall. Wie das Bayerische Landessozialgericht in München entschied, kommt es darauf ... mehr

Amazon-Mitarbeiter geben Ver.di eine Streik-Absage

Der harte Arbeitskampf bei Amazon für einen besseren Tarifvertrag findet nicht die Zustimmung aller Mitarbeiter. Über tausend Beschäftigte haben sich von den Zielen der Gewerkschaft Ver.di distanziert. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichtete ... mehr

Unter Mindestlohn: Viele Selbstständige verdienen weniger als 8,50 Euro

Rund 1,1 Millionen Selbstständige in Deutschland haben 2012 weniger verdient als der geplante Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag der Zeitung "Welt am Sonntag" (WamS) ausgerechnet. Insgesamt ... mehr

Ver.di-Chef und Nahles gegen jede Mindestlohn-Ausnahme

Lücken im flächendeckenden Mindestlohn, etwa bei Taxifahrern oder Ehrenamtlichen? Das geht gar nicht, sagt Frank Bsirske, Chef der Gewerkschaft Ver.di, als Reaktion auf einen CSU-Vorstoß. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sprang ... mehr

CSU fordert Mindestlohn-Ausnahmen

Die CSU will den Mantel des vereinbarten flächendeckenden Mindestlohns weiter durchlöchern. Die CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt verlangte Ausnahmen, etwa für Taxifahrer oder Ehrenamtliche. Ihr Parteichef Horst Seehofer hatte Ähnliches schon im Dezember ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl steigt nur leicht

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember um 67.000 auf 2.873.000 gestiegen. Das sind 33.000 mehr als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte, legte die Arbeitslosenquote im Vergleich zum November ... mehr

Statt mit Rente mit 63: DGB fordert Rente mit 60

In der Endlos-Diskussion über das richtige Renteneintrittsalter fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund ( DGB) nun ein neues Frühverrentungsprogramm für Arbeitnehmer ab 60 Jahren. "Für die Gewerkschaften haben Verbesserungen beim Übergang von der Arbeit in die Rente ... mehr

US-Firmenchefs verdienen fast 300 Mal soviel wie normale Arbeiter

US- Manager verdienen bekanntlich prächtig. Eine aktuelle Studie hat jetzt herausgefunden: Die Einkommen von US-Firmen-Chefs haben sich seit 1978 praktisch verzehnfacht. Ihre Einkünfte aus Gehältern, Boni und Aktienoptionen seien zwischen 1978 und 2013 um 937 Prozent ... mehr

Klage nach 88 Zeitverträgen: Post bietet unbefristeten Vertrag an

Die Deutsche Post hat die befristete Anstellung einer Postbotin in Mecklenburg-Vorpommern nicht verlängert, weil sie "untragbar" geworden ist. Zuvor hatte die Frau innerhalb von 17 Jahren 88 befristete Beschäftigungen bei der Post angesammelt ... mehr

Krankenkassen treten beim Krankengeld oft auf die Sparbremse

Gesetzliche Kranken kassen drängen Versicherte immer wieder, trotz Krankschreibung zu arbeiten. Das zeigen viele Beschwerden von Patienten. Was die Versicherten derzeit am meisten bewegt, erläutert die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) bei der Vorlage ... mehr

Ver.di-Chef Bsirske: Koalition hat den Mindestlohn "brutal amputiert"

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat das nun geplante Mindestlohn-Gesetz der schwarz-roten Bundesregierung scharf kritisiert. Der Ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske sagte der "Bild am Sonntag": "Mit der Vielzahl von Ausnahmen hat die Koalition den Mindestlohn brutal ... mehr

"Spiegel: Katastrophale Zustände bei Puma-Zulieferer

Die Berichte über katastrophale Arbeitsbedingungen reißen nicht ab. Jetzt hat offenbar der fränkische Sportartikel-Hersteller Puma hat einem "Spiegel"-Bericht zufolge angesichts schlechter Zustände in einer Fabrik in El Salvador Aufträge an den Sublieferanten gestoppt ... mehr

Enorme Mehrbelastung: Mindestlohn kostet Firmen zehn Milliarden Euro

Der Mindestlohn, den die Große Koalition in dieser Woche beschließen will, dürfte die deutsche Wirtschaft knapp zehn Milliarden Euro kosten. Von diesem Betrag geht Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) einem "Bild"-Bericht zufolge ... mehr

Nach mildem Winter: Arbeitslosenzahl sinkt weniger stark als als üblich

Wegen des schwachen Endes der Frühjahrsbelebung ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni in Deutschland weniger stark gesunken als in den Vorjahren: 2,833 Millionen Menschen waren auf Jobsuche - das sind 49.000 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ... mehr

Warnstreiks: Ver.di legt Flughäfen, Nahverkehr und Rathäuser lahm

Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst haben am Donnerstag vor allem den Flugverkehr behindert, ihn aber nicht lahmgelegt. Am Flughafen in Frankfurt fielen mehr als 550 Flüge aus ( Hier finden Sie die aktuelle Ausfall-Liste). Nach Ver.di-Angaben beteiligten ... mehr

"Westdeutsche Zeitung" entlässt Hälfte der Redaktion

Radikale Einschnitte bei der "Westdeutschen Zeitung" (WZ): 50 von 100 Mitarbeitern der Düsseldorfer Redaktion und sämtliche Redakteure einiger Lokalredaktionen werden vor die Tür gesetzt. Das berichtet das Medienportal "newsroom.de". Von den Maßnahmen sollen Redakteure ... mehr

Streit ums Gehalt: Lufthansa-Piloten wollen streiken

Die Piloten der Lufthansa haben einen dreitägigen Streik bei der Lufthansa angekündigt. Der Ausstand soll am Mittwoch (2. April), um 00.00 Uhr beginnen und am Freitag (4. April) um Mitternacht enden. Das teilte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) in Frankfurt ... mehr

Reallöhne gesunken: Deutsche haben wieder weniger im Portemonnaie

Viele Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr keine erfolgsabhängigen Prämien eingestrichen. Das ist ein Hauptgrund dafür, dass erstmals seit der Rezession 2009 die Kaufkraft der Arbeitnehmer hierzulande abgenommen hat. Die Reallöhne schrumpften ... mehr

Urteil: Promille-Sturz bei Tagung ist Arbeitsunfall

Wer bei einer beruflichen Tagung zu tief ins Glas schaut und deswegen stürzt, muss dies als Arbeitsunfall anerkannt bekommen. Diese Ansicht vertrat das Sozialgericht Heilbronn in einer Entscheidung. Kläger war ein 58 Jahre alter Betriebsrat eines internationalen ... mehr

Autozulieferer Schaeffler: Elf Millionen Euro für null Tage Arbeit

Während sich die Parteien in Deutschland bis zuletzt um den Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde zankten und Wirtschaftsverbände dagegen Sturm liefen, zeigt ein Vorgang beim Autozulieferer Schaeffler, wie die Kohle in oberen Etagen großer Unternehmen zum Teil verpulvert ... mehr

Verblüffende Studie: Dicke Männer und dünne Frauen verdienen mehr

Wer schwergewichtig und männlich ist, hat einer aktuellen Studie zufolge deutlich bessere Verdienst-Chancen als Männer mit Fliegengewicht. Als wäre das nicht schon kurios genug, verhält es sich beim schwachen Geschlecht gerade anders herum. Fettleibigkeit gilt gemeinhin ... mehr

Mindestlohn beschert Deutschland höhere Steuereinnahmen

Der beschlossene Mindestlohn von 8,50 Euro wird nicht nur den Betroffenen, sondern auch dem Fiskus höhere Einnahmen bescheren. Das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit, IAB, geht von 2,2 bis drei Milliarden ... mehr

Karstadt plant 3-Klassen-System: Billiglohn für Mitarbeiter

Karstadt hat seine Pläne zum Stellenabbau weiter konkretisiert. Die "Süddeutsche Zeitung" zitierte aus einem 32-seitigen Umstrukturierungskonzept des angeschlagenen Warenhauskonzerns. Demnach soll in den Karstadt-Filialen ... mehr

IAB-Studie: Je kälter, desto arbeitslos

Eine neue Studie belegt: Jedes Grad Frost im Januar erhöht die Arbeitslosigkeit . Liegt die Durchschnittstemperatur im Januar im Frostbereich, führt jedes Grad weniger zu 14.000 mehr arbeitslosen Menschen. Eine Durchschnittstemperatur im Plusbereich bedeutet demnach ... mehr

Siemens will weltweit 7400 Jobs abbauen

Schlanker und kundennäher soll Siemens werden. Das erklärte kürzlich Joe Kaeser, der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Technikkonzerns. Ein Insider ließ nun durchblicken, was der Konzernumbau für die Mitarbeiter bedeutet: Siemens will weltweit 7400 Stellen ... mehr

Siemens streicht 7800 Arbeitsplätze - Radikalkur lässt Börse kalt

Der angekündigte weltweite Stellenabbau beim Elektrokonzern  Siemens hat an der Börse nichts bewirkt. Die offiziellen Zahlen aus München übertreffen dabei die im Vorfeld durchgesickerten Informationen noch. Der Konzern gab bekannt, dass weltweit insgesamt 7800 Stellen ... mehr

Andrea Nahles: Fachkräftemangel durch Zuwanderung zu lösen

Wegen des Fachkräftemangels können viele Stellen nicht besetzt werden. Deswegen braucht Deutschland mehr Zuwanderung, fordert die Wirtschaft. Doch eine Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Der vorausgesagte Fachkräftemangel lässt sich allein durch ... mehr

Verbraucher: Arbeitslosmeldung muss immer persönlich erfolgen

Chemnitz (dpa/tmn) - Eine arbeitslose Frau glaubt, einen Job gefunden zu haben. Doch der Vertrag platzt. Dabei hatte sie sich bereits bei der Agentur für Arbeit abgemeldet. Reicht dann ein Anruf, um wieder als arbeitslos zu gelten? Wer sich arbeitslos meldet ... mehr

Deutsche Bahn: Streikt nach der GDL jetzt die EVG?

Die beiden Bahn- Gewerkschaften EVG und GDL werden keine gemeinsamen Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn führen. Ein Spitzengespräch am späten Dienstagabend in Köln brachte keine Einigung. Damit drohen Bahnkunden wieder neue Streiks. Es sei nicht gelungen ... mehr

BA-Chef Frank-Jürgen Weise: Deutschland nähert sich Vollbeschäftigung

Die aktuelle Eintrübung der Konjunktur trifft den deutschen Arbeitsmarkt nach Einschätzung des Chefs der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, nicht. Der BA-Chef geht sogar noch weiter: "Für Deutschland als Ganzes nähern wir uns langfristig ... mehr
 


shopping-portal