Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitsplätze

Thema

Arbeitsplätze

Deutsche Bank will 18.000 Stellen streichen

Deutsche Bank will 18.000 Stellen streichen

Bis 2022: Die Deutsche Bank will weltweit 18.000 Stellen streichen. (Quelle: Reuters) mehr
Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will 1000 Stellen streichen

Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will 1000 Stellen streichen

Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will einem Zeitungsbericht zufolge knapp 1000 seiner rund 14.000 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. 2016 sollten 600 Stellen gestrichen werden, die übrigen in den beiden darauf folgenden Jahren, berichtete die " Frankfurter ... mehr
Deutschland schafft mit Im- und Export Millionen Arbeitsplätze in EU

Deutschland schafft mit Im- und Export Millionen Arbeitsplätze in EU

Rund sechs Millionen Arbeitsplätze in der EU hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen ab. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), die in München vorgestellt wurde. Viele deutsche ... mehr
Tesla baut gigantische Batteriefabrik in Nevada

Tesla baut gigantische Batteriefabrik in Nevada

Der Elektroautobauer Tesla ist auf der Suche nach einem Standort für seine gigantische Batteriefabrik fündig geworden. Das bis zu fünf Milliarden Dollar verschlingende Mega-Projekt werde in Nevada hochgezogen, berichteten der TV-Sender CNBC und die "LA Times" unter ... mehr
Karstadt und René Benko wollen zunächst 2000 Stellen streichen

Karstadt und René Benko wollen zunächst 2000 Stellen streichen

Das Einzelhandelsunternehmen Karstadt  will unter seinem neuen Besitzer René Benko der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ) zufolge zunächst 2000 seiner knapp 17.000 Stellen streichen. In den Filialen sollten 1600 Arbeitsplätze wegfallen, in der Verwaltung ... mehr

Malaysia Airlines trennt sich von etwa 6000 Mitarbeitern

Die beiden Flugzeugkatastrophen um die Malaysia Airlines Flüge MH17 und MH370 haben die Fluggesellschaft in eine Existenzkrise geführt. Wegen ausbleibender Fluggäste und großer Verluste musste der Staat die Mehrheit an Malaysias Marktführer übernehmen. Nun werden ... mehr

Osram streicht 1700 Jobs in Deutschland

Beim neuen Stellenabbau des Lichtkonzerns Osram könnte es auch zu betriebsbedingten Kündigungen kommen. Dies könne er nicht ausschließen, sagte Osram-Chef Wolfgang Dehen. Im Ausland werde es zu sogar Werksschließungen kommen, nicht aber in Deutschland. Zuvor hatte ... mehr

Massiver Stellenabbau beim "Darmstädter Echo": Nächster Kahlschlag bei hessischen Zeitungen

Schock für die Angestellten der " Echo"- Mediengruppe: Angesichts sinkender Auflagen und Einnahmen will das Verlagshaus, zu dem verschiedene "Echo"-Ausgaben in Südhessen gehören, mehr als die Hälfte der Stellen streichen. Der "drastische Personalabbau ... mehr

Mindestlohn im Taxi-Gewerbe: Erste Unternehmen kündigen Fahrer

Wegen der bevorstehenden Einführung des Mindestlohns und der kräftig steigenden Kosten haben Taxi-unternehmen in Niedersachsen mit der Kündigung von Fahrern begonnen. "Es gibt Fälle von Verkleinerungen von Betrieben mit Kündigungen", sagte Gunther Zimmermann ... mehr

Gruner + Jahr zu 100 Prozent vom Bertelsmann Verlag übernommen

Das traditionsreiche Hamburger Medienhaus Gruner + Jahr geht komplett in den Besitz von Bertelsmann über. Gemeinsam wollen die beiden Verlage künftig schneller auf Herausforderungen des digitalen Medienwandels reagieren. Bei Gruner ist der Umbau bereits ... mehr

HypoVereinsbank schließt 240 Filialen: 1500 Jobs fallen weg

Die HypoVereinsbank macht bei der Ausdünnung ihres Filialnetzes ernst. Der Vorstand habe sich mit dem Betriebsrat darauf verständigt, bis Ende 2015 knapp 240 der derzeit rund 580 Standorte zusammenzulegen beziehungsweise zu schließen, teilte das Geldhaus ... mehr

Betriebsversammlung: 650 Weltbild-Mitarbeiter verlieren ihren Job

Bei der insolventen Verlagsgruppe Weltbild verlieren 656 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz und wechseln in eine Auffanggesellschaft. Für Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz ist das die Grundlage für die Rettung des Unternehmens. Geiwitz informierte ... mehr

Käßmann fordert Ende deutscher Rüstungsproduktion

Die Theologin Margot Käßmann hat die deutschen Waffenexporte kritisiert und gefordert, die Rüstungsproduktion in Deutschland zu beenden. "Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass wir der drittgrößte Waffenexporteur der Welt sind", sagte Käßmann der "Bild am Sonntag ... mehr

Arbeit im Alter: Über eine Million Arbeitsplätze Ü65

Immer mehr ältere Menschen arbeiten auch jenseits des gesetzlichen Rentenalters weiter. So gab es Ende Juni 2013 bundesweit 829.173 Minijobber über 65 Jahre, wie eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit zeigt, über die die Chemnitzer "Freie Presse" berichtet ... mehr

Bundesverfassungsgericht prüft Erbschaftsteuer in Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht beginnt heute mit der Prüfung, ob die Erbschaftsteuer verfassungswidrig ist. Die Richter wollen klären, ob die Erben von Betriebsvermögen zu Unrecht große Vorteile genießen und die Erben von Privatvermögen dadurch grundgesetzwidrig ... mehr

Prokon hat nach Gläubigerversammlung "wieder eine echte Chance"

Auf der Gläubigerversammlung des insolventen Windpark-Unternehmens Prokon ist der Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin nach Angaben der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) bestätigt worden. Auch der vorläufige Gläubigerausschuss sei mit 96,2 Prozent ... mehr

Telekom eröffnet größtes Cloud-Rechenzentrum Deutschlands

Die Deutsche Telekom hat das modernste Rechenzentrum in Deutschland eröffnet. In nur anderthalb Jahren Bauzeit ist eine HighTech-IT-Fabrik entstanden. Das Rechenzentrum wird aufgrund der steigenden Nachfrage nach Cloud-Diensten benötigt. In Biere bei Magdeburg steht ... mehr

Hewlett-Packard streicht 16.000 weitere Jobs

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) verstärkt seine Umstrukturierung und streicht dabei bis zu 16.000 weitere Jobs. Am Ende des jahrelangen Umbaus könnten damit insgesamt 50.000 Arbeitsplätze verschwinden. Die zusätzlichen Stellenstreichungen seien notwendig ... mehr

MAN verlagert Busproduktion von Sachsen nach Ankara

Der Nutzfahrzeughersteller MAN macht die Busproduktion in Sachsen dicht und verlagert sie in die Türkei. Von März 2015 an sollen die Fahrzeuge der Marke Neoplan nicht mehr in Plauen, sondern in der türkischen Hauptstadt Ankara gebaut werden. Das teilte ... mehr

Gewerbesteuer-Nachzahlung: Finanzamt lässt Reisebranche zittern

Die Deutschen sind nach wie vor reisefreudig, für die Tourismusbranche läuft es gut - und dennoch plagen Veranstalter wie TUI, Schauinsland oder Alltours Sorgen. Milliardenschwere Sorgen, um genau zu sein. Grund sind die Finanzämter, die von den Reiseveranstaltern ... mehr

DIW: DAX-Konzerne schaffen mehr Jobs im Ausland als in Deutschland

Die DAX-Konzerne, also die 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands, haben zuletzt deutlich mehr Arbeitsplätze im Ausland geschaffen als hierzulande. Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW) herausgefunden. Während 2013 knapp ... mehr

Studie: Diesen Länder profitieren von deutscher Exportstärke

Rund 3,5 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen nach Vorleistungsprodukten ab. Über die noch nicht veröffentlichte Studie der Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) berichtete ... mehr

Experten verhalten optimistisch: Jobmarkt in Deutschland stagniert

Die Unternehmen in Deutschland suchen weiter nach neuen Arbeitskräften - allerdings weniger intensiv: Die Zahl der offenen Stellen wächst laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) längst nicht mehr so stark wie in den Vormonaten. Zum Frühjahrsbeginn bieten die Firmen ... mehr

Top-Manager-Quiz: Politiker patzen bei DAX-Umfrage - sind Sie besser?

Wer ist Chef bei ThyssenKrupp und damit verantwortlich für 150.000 Arbeitsplätze weltweit? Während Normalsterbliche darüber weiß Gott nicht Bescheid wissen müssen, sollte das für Berliner Spitzenpolitiker zum Allgemeinwissen gehören. In der Realität sind allerdings ... mehr

Fahrradhersteller Mifa verschafft sich etwas Luft

Der angeschlagene Fahrradhersteller Mifa aus Sangerhausen besorgt sich mit einem Immobilienverkauf frisches Geld. Das Unternehmen, an dem der AWD-Gründer Carsten Maschmeyer wesentlich beteiligt ist, werde ein Betriebsgrundstück für 5,7 Millionen Euro an den Landkreis ... mehr

Stellenabbau in deutscher Solarindustrie: Jede zweite Job weg

Solarworld, SMA Solar, Q-Cells - diese Firmen standen einst für große Hoffnungen, sie alle sind heute Sorgenkinder. Wie sehr die Solarbranche kämpft, zeigt die Zahl der Jobs in dem Geschäftsfeld: Innerhalb von zwei Jahren hat sie sich halbiert. In der Herstellung ... mehr

Harte Einschnitte bei Electrolux: AEG-Mutter kippt 2000 Arbeitsplätze

Starke Einschnitte bei Electrolux: Nach einem überraschend schweren Gewinneinbruch sieht die schwedische AEG-Mutter Handlungsbedarf und verschärft ihren Sparkurs. Den Kürzungen sollen 2000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Krise in Europa drückt Ergebnis ... mehr

DIHK jubelt über milliardenschweren Impuls und lässt nach WTO-Einigung die Korken knallen

Die Einigung der Welthandelsorganisation WTO auf Handels-Erleichterungen im großen Stil kennt viele Gewinner - ganz vorne dabei ist Deutschland. Kein Wunder bei den zehn Millionen Arbeitsplätzen hierzulande, die am Export hängen. Der DIHK jubelt bereits über einen ... mehr

Vor Tarifrunde: Kommunen drohen mit Privatisierungswelle

Vor der Tarifrunde im öffentlichen Dienst senden die Kommunen Drohsignale an die Gewerkschaften. Bei überzogenen Forderungen würden immer mehr Dienste privatisiert, die heute noch im öffentlichen Dienst eingruppiert sind. Insbesondere eine forcierte Anhebung der unteren ... mehr

Karstadt will laut Ver.di künftig wieder nach Tarif zahlen

Die rund 20.000 Karstadt-Beschäftigten dürfen offenbar darauf hoffen, in Zukunft wieder nach Tarif bezahlt zu werden. Der angeschlagene Konzern hatte die Tarifbindung im Mai gekappt, um Kosten zu sparen. Nach Angaben der Gewerkschaft Ver.di zeichnet ... mehr

Neun-Jahres-Hoch: Deutsche Industrie erlebt einen Job-Boom

Die Wirtschaft brummt - so sehr, dass die EU-Kommission prüft, ob andere Länder durch die deutsche Exportstärke erdrückt werden. Die heimische Industrie erlebt einen Job-Boom. Die Zahl der Mitarbeiter ist auf ein Neun-Jahres-Hoch gestiegen. Die Beschäftigten-Zahl stieg ... mehr

Neues Nutzungskonzept: Interessenten-Rennen um Opel-Werk in Bochum

Das Ende des nächsten Jahres freiwerdende Opel-Gelände in Bochum weckt offenbar Begehrlichkeiten. Im Januar 2014 wollen Stadt, Land und Unternehmen voraussichtlich ein Nutzungskonzept vorlegen. Doch es gebe für die Werksflächen bereits mehr als 50 Interessenten ... mehr

Baumarktkette Max Bahr: Firmenrettung durch Gehaltsverzicht der Mitarbeiter

Die insolvente Baumarktkette Max Bahr steht vor der Zerschlagung. Nun greifen die Mitarbeiter zu drastischen Mitteln: Zur Rettung ihres Unternehmens wollen die Beschäftigten erneut auf einen Teil ihres Gehalts verzichten. Max Bahr: 3600 Jobs in Gefahr Sie seien bereit ... mehr

RWE schreibt rote Zahlen - Energiewende sorgt für Milliardenverlust

Dem Energiekonzern RWE setzt die Grünstrom-Revolution offenbar weitaus mehr zu als befürchtet. Nach Informationen des "Handelsblatts" betrug der Verlust im vergangenen Jahr knapp drei Milliarden Euro. Vor einem Monat hatten die Essener noch an der Gewinnprognose ... mehr

Deutsche Industrie rechnet laut DIHK mit 40.000 neuen Jobs

In der deutschen Industrie sollen in diesem Jahr 40.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Das geht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) aus dem "Industriereport 2014" des Deutschen Industrie- und Handelskammertags ( DIHK) hervor. Die allermeisten ... mehr

Medienbericht: Drittel der Weltbild-Stellen steht auf der Kippe

Ab wann sind Massenentlassungen ein "Blutbad"? Das nämlich hatte ein Beteiligter des insolventen Weltbild-Verlags ausgeschlossen. Nun steht aber wohl ein Drittel der Stellen auf der Kippe. Der Sprecher von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz, Patrick Hacker, sagte ... mehr

Amazon eröffnet in Polen drei neue Logistikzentren

Der Internetgigant Amazon eröffnet in Polen drei neue Logistikzentren. Zwei Standorte sind in der Nähe von Breslau geplant, während der dritte bei Posen entstehen soll. Dies bestätigte Vize-Regierungschef Janusz Piechocinski am Montag. Nicht nur Amazon verspricht ... mehr

Alcatel-Lucent streicht weltweit 10.000 Stellen

Der schwer angeschlagene französische Konzern Alcatel-Lucent muss seine Kosten senken. Um dies zu erreichen, müssen weltweit bis zu 10.000 Mitarbeiter ihren Hut nehmen. Die Fixkosten sollen bis 2015 um 15 Prozent sinken, teilte der Konzern mit. Weltweit ... mehr

25.000 Jobs bedroht: Reisebranche wehrt sich gegen Steuer-Forderung

Nach Angaben des Reiseveranstalters TUI sind 25.000 Jobs bei deutschen Reiseveranstaltern bedroht. Über diese Warnung wie aus heiterem Himmel berichteten mehrere Medien. Hintergrund ist eine drohende Gewerbesteuer-Nachzahlung. Die Branche wehrt sich: Der entsprechende ... mehr

Debatte um Stromprivilegien: Metallindustrie sieht eine Million Jobs in Gefahr

Die deutsche Metallindustrie schlägt Alarm: Falls die EU-Kommission die Industrie-Privilegien bei der Ökostrom-Umlage streicht, stehen nach Einschätzung der Branche rund eine Million Arbeitsplätze auf der Kippe. Das geht aus einer Analyse der Wirtschaftsvereinigung ... mehr

Burger King: Erste Filialen von Yi-Ko-Holding schließen

Beim gekündigten Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko haben die ersten Filialen dicht gemacht. Der Grund sei, dass die Filialen nicht mehr mit Ware beliefert würden, sagte Guido Zeitler, Referatsleiter für das Gastgewerbe bei der Gewerkschaft NGG, am Sonntag ... mehr

Gekündigten Burger-King-Filialen geht die Ware aus

Burger King hat 89 Filialen gekündigt und beliefert sie nicht mehr, mehr als 3000 Mitarbeitern der Fastfood-Kette bangen wegen der drohenden Schließung um ihre Arbeitsplätze. Zwar haben die meisten Filialen des gekündigten Franchise-Nehmers Yi-Ko nach Angaben ... mehr

Opel Corsa sorgt für 400 neue Jobs in Eisenach

Der Autobauer Opel will im nächsten Jahr in seinem Werk in Eisenach mehr als 400 neue Arbeitsplätze schaffen. Sie entstehen, weil dann die dritte Schicht wieder eingeführt wird, wie Opel-Chef Karl-Thomas Neumann ankündigte. In dem Werk wurde am Donnerstag ... mehr

DIHK: Mittelstand schafft 100.000 Jobs weniger als geplant

Die hohe Investitionsbereitschaft deutscher Firmen ist offenbar verflogen. In früheren Jahren schuf der Mittelstand mindestens 200.000 neue Stellen pro Jahr. 2015 werden es laut einer Umfrage vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag ... mehr

BMW und VW wollen nach Absatzrekord Tausende neue Jobs schaffen

Absatzrekorde und glänzende Aussichten für 2015: Wegen der großen Nachfrage nach Neuwagen will der Autobauer BMW in Deutschland 5000 feste Arbeitsplätze schaffen. Das sagte der stellvertretende Aufsichtsratschef und Betriebsratsvorsitzende Manfred Schoch ... mehr

Siemens will weltweit 7400 Jobs abbauen

Schlanker und kundennäher soll Siemens werden. Das erklärte kürzlich Joe Kaeser, der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Technikkonzerns. Ein Insider ließ nun durchblicken, was der Konzernumbau für die Mitarbeiter bedeutet: Siemens will weltweit 7400 Stellen ... mehr

Weltbild steht angeblich "drastischer" Stellenabbau bevor

Der   Weltbild-Gruppe steht einem Bericht des "Manager Magazins" zufolge ein "drastischer" Stellenabbau bevor. Bei der Buchhandelskette stünden weitaus mehr Arbeitsplätze auf dem Spiel als bislang angenommen, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe ... mehr

Bsirske kritisiert Gabriels CO2-Pläne:"100.000 Arbeitsplätze bedroht"

Die geplante Sonderabgabe auf alte Kohlekraftwerke birgt Konfliktpotenzial: Verdi-Chef Frank Bsirske sieht durch die Maßnahme 100.000 Arbeitsplätze bedroht und rechnet mit massiven Protesten nach Ostern. Denn die Pläne würden die Gefahr eines tiefgehenden Strukturbruchs ... mehr

Bertelsmann-Stiftung: Lohnungleichheit in Deutschland wird noch größer

Die Lohnschere klafft in Deutschland immer weiter auseinander: Wer gut verdient, durfte sich in den letzen Jahren über Zuwächse freuen. Wer wenig hatte, musste weitere Einbußen hinnehmen. Schuld daran ist vor allem, dass immer weniger Betriebe nach Tarif zahlen ... mehr

Deutsche Post hat wohl Beamte als Streikbrecher eingesetzt

Die Deutsche Post hat bei Warnstreiks im April offenbar Beamte als Streikbrecher eingesetzt. Der "Süddeutschen Zeitung" liegen nach eigenen Angaben die Namen von 28 Beamten vor, die bei Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi auf bestreikte Arbeitsplätze geschickt worden ... mehr

Roboter gefährden 59 Prozent der Jobs in Deutschland

Durch den weiter zunehmenden Einsatz von Robotern und anderen Technologien sind einer Studie zufolge 59 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet. Von den 30,9 Millionen Beschäftigten, die in der Untersuchung berücksichtigt werden, könnten mittel ... mehr

Sechs Monate Mindestlohn: "Die Katastrophe blieb aus"

Vor der Einführung des flächendeckenden Mindestlohns vor sechs Monaten hatte es jede Menge Hiobsbotschaften gegeben. Jetzt ist klar: Große Jobverluste zeichnen sich nicht ab - auch wenn die Folgen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt noch nicht bis ins letzte Detail ... mehr

Deutsche Bank streicht bis zu 23.000 Arbeitsplätze

Kahlschlag bei der Deutschen Bank: Das Geldhaus wird die Zahl der Beschäftigten in den kommenden Jahren um ein Viertel verringern. 23.000 Stellen fallen weg. Der Börsenkurs der Aktie verbesserte sich um 1,2 Prozent. Der neue Vorstandschef John Cryan wolle ... mehr

Hewlett-Packard will bis zu 30.000 weitere Jobs streichen

Die Schrumpfkur beim Computer-Riesen Hewlett-Packard geht weiter: Im Rahmen der Umstrukturierung will der US-Konzern 25.000 bis 30.000 Stellen in seiner Firmenkundensparte streichen. Der 2012 eingeleitete Stellenabbau soll damit abgeschlossen werden. Der mit Druckern ... mehr

Daimler will Arbeiter aus Flüchtlingsheimen rekrutieren

800.000 Flüchtlinge allein in diesem Jahr: Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht darin eine "große Chance" für Deutschland. Der 62-Jährige würde sogar direkt in Flüchtlingszentren nach Arbeitskräften suchen, sagte er der "Bild am Sonntag" (Bams). Zetsche zieht einen ... mehr
 
1


shopping-portal