Geldanlage

"Ein Warhol ist in der Kunstszene eine Trophäe"
Von Jule Damaske
"Shot Sage Blue Marilyn" von Andy Warhol: In New York wurde das berühmte Marilyn-Monroe-Porträt für 195 Millionen US-Dollar versteigert.

Was Sie bei Fondsanteilen steuerlich beachten sollten, hängt davon ab, wann Sie die Anteile gekauft haben. Denn mit dem Investmentsteuerreformgesetz ist der Bestandsschutz entfallen.

Ein Anleger zählt Geld (Symbolbild): Seit 2019 wird bei thesaurierenden Fonds ein fiktiver Betrag versteuert, die sogenannte Vorabpauschale.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Aktien werden angesichts niedriger Zinsen immer beliebter. Wie Sie Aktien kaufen, was Direkthandel bedeutet und warum Sie ein Aktiendepot benötigen, erfahren Sie in unserem Überblick für Einsteiger.

Vermögensaufbau: Wer sein Geld breit gestreut in Aktien investiert, erzielt leicht Gewinne.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt

Immer mehr Menschen möchten mit ihrem Geld etwas Gutes tun und kaufen nachhaltige Finanzprodukte. Wir erklären, was das für Ihre Rendite bedeutet und ob Sie damit ein höheres Risiko eingehen.

Windkraftanlage und Ölraffinerie (Symbolbild): Anlageprodukte sind oft nicht so grün, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

In Krisen setzen viele Anleger auf Gold als Wertanlage. Dazu kaufen sie das Edelmetall in Form von Münzen oder Barren. Dabei gibt es aber einiges zu beachten. Ein Überblick.

Gold als Münzen oder Barren: Das Edelmetall gilt als krisensicher.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Der Tag der Entgeltgleichheit ist 2021 sieben Tage früher als im Vorjahr. Wir erklären, wovon das Datum abhängt, warum es den Equal Pay Day überhaupt gibt und was er bezwecken soll.

Frauen demonstrieren für gleichen Lohn (Archivbild): Der Equal Pay Day fordert die gleiche Bezahlung für Männer und Frauen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Kriegsgefahr, Pandemie, Zinswende: Vieles ist derzeit unsicher, das spiegelt sich auch am Aktienmarkt wider. Nicht wenige Anleger fragen sich, ob sie verkaufen sollen. Die Antwort ist klar.

Aktienkurs spiegelt sich (Symbolbild): An der Börse geht es nicht immer nur nach oben.
  • Christine Holthoff
Von Nele Behrens, Christine Holthoff

Viele Arbeitnehmer wissen gar nicht, dass sie von ihrem Arbeitgeber mehr bekommen können als nur Gehalt. Hier erfahren Sie, wie das Geldgeschenk funktioniert, das viele Deutsche noch immer verschmähen. 

Geldscheine (Symbolbild): Mit vermögenswirksamen Leistungen (VL) bekommen Sie zusätzliches Geld vom Arbeitgeber.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Erderwärmung, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit: Um nicht in Firmen zu investieren, die solche Entwicklungen fördern, sollten Sie einen Blick auf nachhaltige ETFs werfen. Doch dabei gibt es sehr große Unterschiede.

Nachhaltiges Investment (Symbolbild): Nachhaltige ETFs werden immer beliebter.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Die Preise steigen so schnell wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Die Folge: Ihr Erspartes verliert immer stärker an Wert. Wie Sie Ihr Vermögen vor der großen Geldentwertung retten. 

Eine Frau in einem Supermarkt (Archivfoto): Die Preise für Gemüse sind gestiegen.
  • Saskia Leidinger
Von Saskia Leidinger

Immer mehr Menschen legen ihr Geld mit ETFs günstig und ohne viel Risiko an der Börse an. Alles, was Sie dazu wissen und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Bequem in Aktien investieren: Sogenannte ETFs erlauben es Ihnen, Ihr Geld mit einem Wertpapier in ganze Märkte anzulegen.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt

An den Finanzmärkten geht es rauf und runter. "Volatilität" nennen das Experten. Was manchen Sparer abschreckt, ist die Voraussetzung für Rendite. Was Sie über die Risikokennziffer wissen sollten.

Aktienkurs (Symbolbild): Wenn man lange genug durchhält, zahlt sich eine breit gestreute Anlage in Aktien aus.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Wenn wir an Schulden denken, verstehen wir darunter meist nichts Gutes. Doch Sie können einen Kredit auch gezielt aufnehmen, um Ihren Gewinn zu erhöhen. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Gespräch mit Bankberater (Symbolbild): Es kann strategisch sinnvoll sein, einen Kredit aufzunehmen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Mit einem Fremdwährungskonto können Sie Ihr Geld in Devisen anlegen, etwa in Lira, Dollar oder Schweizer Franken. Aber was bringt mir das? Und wie riskant ist ein Investment in ausländische Währungen eigentlich?

Euro- und Dollar-Scheine (Symbolbild): Mit einem Fremdwährungskonto legen Sie Ihr Geld in andere Devisen an.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Bei Aktien kommt es nicht nur auf die Kursentwicklung an. Erträge erzielen Anleger auch über die Dividenden. Doch was ist das genau? Und worauf muss ich dabei achten?

Geldscheine (Symbolbild): Die Dividende ist der Teil des Gewinns einer Aktiengesellschaft, der an die Aktionäre ausgezahlt wird.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

An der Börse gibt es nicht nur Aktien und Anleihen, sondern auch Anleihen, die sie in Aktien umtauschen können. Wir erklären Ihnen, wie diese Wandelanleihen funktionieren und ob sie sich lohnen.

Eine Frau vor einer Grafik mit steigenden Kursen (Symbolbild): Um mit Wandelanleihen Gewinn zu erzielen, müssen Sie die Aktienkurse im Blick behalten.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Ein Aufschlag in der Geldanlage heißt Agio. Dieser kommt etwa beim Fondskauf zum Tragen. t-online erklärt, was Sie über den Aufschlag wissen sollten – und wo Sie ihn überall zahlen müssen.

Geldscheine im Portemonnaie (Symbolbild): Ein Aufgeld wird in vielen Bereichen fällig – auch in der Geldanlage.

Der Tui-Aufsichtsrat hat den Weg für eine erneute Kapitalerhöhung freigemacht. Der Begriff klingt erst einmal positiv, doch mehr Geld bedeutet nicht automatisch, dass jetzt alles gut wird.

Börsenkurse (Symbolbild): Bei einer Kapitalerhöhung sinkt der Aktienkurs.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Wer sein Investment breit streut, reduziert das Verlustrisiko. Doch wer es damit zu gut meint, verliert schnell den Überblick. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie Ihr Geld aufteilen.

Anleger vor seinem Laptop (Symbolbild): Ihr Geld sollten Sie möglichst breit aufteilen.

Die Sparkasse hat Kunden über Jahre die Zinsen gekappt – zu Unrecht? Viele Sparer hätten Anspruch auf hohe Nachzahlungen. Darüber entscheidet nun der BGH. t-online klärt die wichtigsten Fragen.

Rot für Sparer (Symbolbild): Die Sparkasse wehrt sich gegen die Zinsforderungen vieler Altkunden. Früher waren die Prämiensparer ein großes Geschäftsfeld für die Sparkasse.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Wer eine Aktie kauft, wird Aktionär einer Aktiengesellschaft (AG). Doch was ist das überhaupt? Wie ist eine AG aufgebaut? Und was bringt eine AG Ihnen als Aktionär? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Früher wurden Aktien noch auf Urkunden ausgegeben. Heutzutage läuft der Handel überwiegend elektronisch.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Schwellenländer wie China haben viel Potenzial – für Anleger bedeutet das Chancen auf hohe Rendite. t-online erklärt, wie Sie Ihr Geld erfolgreich in die Emerging Markets investieren.

Die Skyline von Shanghai (Symbolbild): China gilt als wichtigstes Schwellenland der Welt.
Von Nele Behrens

Wenn die Preise teurer werden, verliert auch Ihr Vermögen immer mehr an Wert, denn Sie können sich davon weniger kaufen. Doch es gibt Wertpapiere, mit denen Sie Ihr Geld vor einer Inflation schützen können. 

Aktienkurse: Inflationsgeschützte Anleihen sichern Ihr Geld vor Entwertung.
  • Saskia Leidinger
Von Saskia Leidinger

Anleihen gelten als sichere Form der Geldanlage. Doch was ist das überhaupt? Und wie funktionieren sie? Wir erklären es Ihnen – und zeigen, ob, wann und wie Sie Ihr Geld in Anleihen anlegen sollten.

Kurse auf einem Tablet (Symbolbild): Anleihen gelten meist als sichere Form der Geldanlage.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Wer in Wertpapiere investieren will, muss erst einmal finden, was er sucht. Dabei hilft die sogenannte ISIN. Was sich hinter der Kürzel verbirgt und wie sie aufgebaut ist.

Aktienhandel am Smartphone (Symbolbild): An der Börse gibt es für jedes Wertpapier eine ISIN.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Es gibt einen neuen alten Trend am Aktienmarkt: Spacs. Das sind leere Unternehmenshüllen, die eine andere Firma in kurzer Zeit an die Börse bringen wollen. Für Anleger kann sich das lohnen, doch es gibt auch Risiken.

New Yorker Wall Street (Symbolbild): In den USA sind SPACs weit verbreitet. Nun schwappt der Trend auch nach Deutschland. Was heißt das für Anleger?
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Ärmere Haushalte sind laut einer neuen Studie die Verlierer der Niedrigzins-Politik. Wir erklären, was Sie trotz geringem Einkommen und Vermögen tun können, um sich ein Finanzpolster aufzubauen.

Ein Paar kümmert sich um seine Finanzen (Symbolbild): Es braucht kein großes Vermögen, um mehr aus seinem Geld zu machen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Die Pandemie hat gezeigt, dass sich Job und Familie nur schwer bis kaum vereinbaren lassen. Eine Soziologin hat eine Lösung parat – und stellt Forderungen an die Politik. 

Mutter und Kind (Symbolbild): In der Corona-Pandemie kümmerten sich Frauen wieder deutlich mehr um Familie und Haushalt als Männer.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Immer länger arbeiten und weniger Geld aus der Rentenkasse bekommen – viele Menschen machen sich Gedanken um die Rente und sorgen privat vor. Die Corona-Krise hat hierbei zu einem neuen Trend geführt.

Ein älteres Paar auf einer Bank am Strand: Immer mehr Deutsche sorgen mit Wertpapieren fürs Alter vor.

Mit der Kapitalwertmethode können Sie prüfen, ob sich eine bestimmte Investition auszahlt. Wir rechnen Ihnen vor, wie das genau funktioniert, und zeigen, welche Stärken und Schwächen die Methode hat.

Modellhaus und Berechnungen (Symbolbild): Die Kapitalwertmethode kann helfen, sich zwischen zwei Anlageoptionen zu entscheiden.
Von Judith Henke

Kostet das gleiche Produkt an einem Ort weniger als an einem anderen, sollten Sie zugreifen. Auch an der Börse gibt es solche Preisunterschiede. Wir erklären, wie Sie diese nutzen.

Ein Mann analysiert Aktienkurse (Symbolbild): Bei Arbitragegeschäften nutzen Sie Preisunterschiede an der Börse aus.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Ratgeber Aktien

Aktien kaufenAktien Steuern










t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website